1 ICSI und 3 Kryo erfolglos....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von laker0812 23.03.11 - 06:30 Uhr

Hallo,

nach unserer 1 ICSI und mittlerweile 3 Kryo ist immer noch kein Erfolg eingetreten, obwohl wir "nur" OAT III haben !! bei mir sind die Werte immer top...Eizellen sind meistens auch zwischen 4 und 8 Zeller (Transfer war immer spätestens anch 2 Tagen)...
Jetzt ist meine Frage woran kann es liegen,das bisher noch keine Einnistung / Schwangerschaft eingetreten ist...
Kann man da noch mehr untersuchen,bzgl irgendwelcher Faktoren die ne SS verhindern oder muss ich einfach nur mehr Geduld haben ?=??

LG

Beitrag von jojo75 23.03.11 - 06:34 Uhr

Hallo !

ist bei Dir mal eine GM-Spiegelung gemacht worden? wenn nicht, wäre es sinnvoll, diese mal zu machen. Vielleicht hast Du "nur" ein Septum in der GM, welches die Einnistung verhindert. Wäre das beseitigt, kann es schnell zu einer SS kommen.

GLG!K.

Beitrag von oktoberlotte 23.03.11 - 07:25 Uhr

Hallo Laker,
ich kann dir nur von mir berichten... und das heißt Geduld! Ich hatte 3 Kryos und 4 Frischversuche bis ich schwanger war! Ich hatte auch immer Top-Eizellen...
Gruss und lass den Kopf nicht hängen
Lotte

Beitrag von stefanielena 23.03.11 - 13:38 Uhr

Wir haben garnichts mit dem Sperma und ich hab auch nur PCO.
Dennoch hatte ich auch schon insgesamt
7 mal Clomi
4 mal Menogon
3 mal IVF
2 mal ICSI
4 mal Kryo

Beim insgesamt 4. Versuch war ich schwanger, aber leider mit Fehlgeburt in der 7. Woche.
Seitdem sind 5 weitere Versuche gewesen, ohne Erfolg.
Trotz A Embryonen.
Die Ärzte wisse sich auch keinen Rat.

Scheinbar passt es manchmal einfach nicht.
Wobei es aber, abgesehen vom finanziellen und der Psyche, keinen Grund gibt aufzuhören....

Beitrag von juku 23.03.11 - 18:49 Uhr

hi, du bist ja eigentlich noch am anfang - also keine panik!!!
hat dein mann schon orthomol fertil genommen? hast du ihm fruchtbarkeitsmassagen gegeben? nikotin aufgegeben? kaffee reduziert? schweinefleisch weggelassen (zumindest konventionelles)? milcheiweiß durch ziege/schaf ersetzt? mehr geschlafen? sich viel bewegt - jeden tag 3/4 std spazieren gehen oder 3x woche walken, schwimmen, etc? wala-präparate zum spermien-pimpen schon versucht? und wann wart ihr da letzte al so richtig schön in urlaub mit gaaaanz viel zeit, ruhe, sex??????????

liebe grüße, hab geduld und halt die öhrchen steif!!!

Beitrag von laker0812 24.03.11 - 06:30 Uhr

Hey alle zusammen,

ganz lieben Dank für die tollen tipps, mittlerweile ist die Down-Phase auch schon wieder fast vorbei !! *grins*
haben schon ein paar Sachen versucht, was vielleicht die Qualität noch verbessern könnte, bisher nicht egrade so erfolgreich, mein mann raucht nicht (noch nie), trinkt in Maßen, macht Sport und hat auch schon so hom.Mittel bekommen !!
Den urlaub gönnen wir uns jetzt im April an die Nordsee, Wellness und ich hoffe gaanz viel Sex *lach*
Vielleicht tut das nach dem ganzen Stress ja auch gut. Finanziell können wir gott sei Dank noch einige Versuche starten, ich weiss ja dass ich noch am Anfang stehe, aber wenn man hört, dass bei mir alles eigentlich gut ist, wir beide noch sehr jung und es eigentlich "nur" an den Spermien liegt, fragt man sich schon warum sich dann trotz toller Qualitäten udn Befruchtungsraten nie was tut...
Naja werden noch 1 Kryo machen(haben noch 3 Eisbären, die sich hoffentlich auftauen lassen) und wenn das nicht klappen sollte, muss halt noch ne ICSI dran !!
Oder sollte man lieber erst wieder nen frischversuch straten, weil die Eizellen aus dem ersten versuch nach den bisher negativen vielleicht alle schlecht sind ???*Ratlosguck*