Soll ich ihn ANZEIGEN?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ninast83 23.03.11 - 07:04 Uhr

Habe ja gestern abend geschrieben das so ein Raser meinen kleinen angefahren hat! Er ist zwar glimpflich davongekommen, aber auch nur weil die Oma dabei stand!
Zeigt man so jemanden an, oder lass ich es einfach darauf beruhen? Habe keine Ahnung...... Meine Schwägerin meinte sofort den soll ich Anzeigen, aber was passiert dann?

Beitrag von eymama 23.03.11 - 07:09 Uhr

ANZEIGEN
Bringt aber nur etwas, wenn ihr das Kennzeichen habt.
Ansonsten läuft die Anzeige gegen Anonym und wird früher oder später meist eingestellt.

Beitrag von ninast83 23.03.11 - 07:11 Uhr

Die Großeltern kennen seinen Namen!

Beitrag von gg82abt 23.03.11 - 07:11 Uhr

Anzeigen.
Es können immer noch später Folgen vom Unfall kommen und Schmerzensgeld steht deinem kleinen glaube auch zu.

Wäre ja noch schöner wenn alle bei Unfall mit Fahrerflucht ungeschoren davon kommen

Beitrag von pink1983 23.03.11 - 07:14 Uhr

Sofort ANZEIGEN!!!

So schnell wie möglich!!! Hallo, er hat dein Kind angefahren. Gut das es Gott sei Dank so glimpflich ausgegangen ist! Hoffe er hat sich von dem Schreck erholt, die Oma natürlich auch!!! *puuuhhh glüch gehabt*

Aber du kannst den Typen dafür nicht einfach so davon kommen lassen!!!

LG und alles Gute Eva und Louis (*19.04.09)

Beitrag von steferl1979 23.03.11 - 07:15 Uhr

Guten Morgen,

auf jedne Fall anzeigen.

Bei evtl. Spätfolgen kann es sonst auch zu Problemen mit der Versicherung kommen, wenn nichts dokumentiert ist oder deinem Kleinen steht dann ja auch Schadensersatz zu.

LG

Steffi

Beitrag von marzena1978 23.03.11 - 07:16 Uhr

Anzeigen!!

Ich hätte es schon gestern getan, als ich es gestern gelesen habe ist mir ganz anders geworden.#schock#schmoll Ich hoffe dein kleiner Mann steckt es gut weg und die Oma auch.#liebdrueck

Hat der Fahrer das eigentlich mitbekommen und ist weiter gefahren? Ich bin sprachlos......#nanana

Was passiert werden dir bestimmt die Polizisten sagen.;-)

Lg Marzena#winke

Beitrag von ninast83 23.03.11 - 07:20 Uhr

Wir sind gerade in die Nähe meiner Schwiegereltern gezogen, ist ein Dorf! Kennt wahrscheinlich jeder jeden hier! Ich kenn ihn nicht, leider war ich bei der ganzen Sache nicht dabei! Ist wohl so um viertel nach 6 passiert, ich war gegen viertel vor sieben da und bin dann sofort mit ihm und der Oma ins KH!
Ich weiß auch garnicht was das für einer ist, ob es ihm jetzt mega leid tut und so...wenn ich wüßte das es dem Typen keine Lehre war und er weiter heizt, dann würde ich ihn ohne Problem anzeigen!

Beitrag von marzena1978 23.03.11 - 07:33 Uhr

Rede nochmal mit deiner Oma, ich denke die muss auch mit als Zeugin.
Wäre mir sowas passiert wäre#zitterhätte ich persönlich deine Oma und dein Kind in das nächste KH gefahren.

Lg Marzena#winke

Beitrag von melle_20 23.03.11 - 07:59 Uhr

Wenn deine Oma den Fahrer kennt dann ab zur Polizei und eine Anzeige machen.

Passt jetz vll nicht 100% aber uns is jmd an den Aussenspiegel gefahren und hat es angeblich n icht bemerkt. Mein Mann konnte die Frau in der Bäckerrei dann allerdings zur rede stellen, sie stritt alles ab. Dank Zeugen die das Kennzeichen geshen haben sind wir auch zur Polizei und haben Anzeige gestellt, und plötzlich meinte sie , sie habe das bemerkt aber nichst gesagt da sie keinen ärger mit ihrem Mann wollte#klatsch
Ich meine es war NUR ein aussenspiegel...

Aber bei dir ist es dein Kind....Es hätte schlimmer ausgehen können...Ich würde zur Polizei gehen und die ganze Sache schildern.

Beitrag von juliasmama 23.03.11 - 08:37 Uhr

Ich habe es auch gelesen und ich würde ihn auch sofort anzeigen.Wäre warscheinlich gestern noch zur Polizei gefahren und hätte eine anzeige gemacht.
Vor allem wenn er öfters da raßen sollte dann würde ich ihn anzeigen weil bevor das nächste Kind dran glauben muss und dann evtl nicht so glimpflich aus geht.

Beitrag von schnuffel0101 23.03.11 - 08:44 Uhr

Sofort anzeigen. Jeder muss aufpassen wenn man ein Auto bewegt. Egal wer es ist.

Beitrag von miau2 23.03.11 - 08:54 Uhr

Hi,
also, dein Kind wird angefahren, der Typ begeht auch noch Fahrerflucht.

Natürlich zeigt man den an. Nicht erst am nächsten Tag, sondern sofort.

Deine Krankenkasse wird das übrigens auch wissen wollen, denn neben allem anderen sind ja auch Kosten entstanden.

Vermutlich wirst du einen Bogen ausfüllen müssen, wo dann drin steht, ob jemand anderes für den Unfall (und die Kosten) verantwortlich ist.

Ich hätte mich das gar nicht gefragt, sondern den Typen direkt angezeigt und wäre auch direkt mit dem Kind zum Arzt gegangen.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von dentatus77 23.03.11 - 08:56 Uhr

Hallo!
Ich würd ihn auch anzeigen.
Wenn der Fahrer ausgestiegen wäre und sich erkundigt hätte / nach dem Kleinen geschaut hätte, wäre es etwas anderes gewesen, aber so war das Fahrerflucht.
Ich hoffe ihr habt das Kennzeichen, damit sie den Kerl auch drankriegen.
Und nimm deine Mutter mit, die war schließlich Zeugin.
Liebe Grüße!

Beitrag von singa07 23.03.11 - 09:06 Uhr

Einfache Antwort auf deine Frage: JA.

GLG
Singa

Beitrag von meandco 23.03.11 - 09:49 Uhr

anzeigen! warum hast du das nicht gleich gemacht #schock

übrigens kann für ihn auch folgen haben, dass ihr das nicht gleich gemacht habt ...
meinem schwager ist mal ein kleiner junge ins auto gerannt. er hat mutter und kind ins kh gebracht, auch wenn augenscheinlich nix war. nu, man hat dann doch was gefunden und er hat ne anzeige wegen fahrerflucht bekommen #schock#aerger

lg
me

Beitrag von canadia.und.baby. 23.03.11 - 09:55 Uhr

Wurde die Polizei denn nicht direkt gerufen?? #schock


Ich würde auch direkt anzeigen !!


Hoffe deinem kleinen gehts soweit gut und kann den Schrecken direkt verabreiten!

Beitrag von dany2410 23.03.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich verstehe gar nicht, dass du das heute fragst? wenn es gestern passiert ist und du im KH warst - dann wird (also bei uns in österreich) der unfallhergang aufgenommen und daraufhin macht das KH sofort die Anzeige.... wenn es in D nicht so ist,.. .dann hätte ich sofort eine anzeige erstattet bzw.... wie ist es denn abgelaufen? wenn jemand mein kind anfährt dann muss doch der fahrer aussteigen? sich darum kümmern? ev. die rettung /arzt rufen... da kommt die polizei sofort dazu... denn wenn du heute anzeigst läuft es auf fahrerflucht hinaus!!

ich hätte da nicht lang gefragt und sofort angezeigt... bzw. wenn der fahrer sich gekümmert hat und ihr das kennzeichen habt dann zumindest eine polizeiliche meldung gemacht!!

lg dany

Beitrag von ronjas_ma 23.03.11 - 12:24 Uhr

Natürlich erstatte ich Anzeige, wenn jemand meinem Kind Schaden zufügt!

LG
Saskia

Beitrag von janine51082 23.03.11 - 13:22 Uhr

Ich würde ihn anzeigen!!!

Wie ich es gelesen habe war es ne Spielstraße?
Dann hat sich die Oma davor geschmissen und gewunken, er hielt an und fuhr dann weiter?

ANZEIGEN!

Beitrag von ninast83 23.03.11 - 19:06 Uhr

Hab mich wohl falsch ausgedrückt: Er ist nicht weggefahren! Keine Fahrerflucht! Hat sich erkundigt, erschrocken und ist dann weg!
Er ist auch heute nochmal bei den Großeltern vorbei gefahren und hat sich erkundigt! Wenigstens etwas!
Für mich ist es schon eine genugtuung wenn er jetzt vorsichtiger fährt!

Beitrag von doreensch 23.03.11 - 22:37 Uhr

trotzdem ist das fahrerflucht was er gemacht hat und du bist kein Richter, es steht dir nicht zu ihn "davonkommen" zu lassen, er hat nicht dich, sondern dein Kind angefahren.

Dein Kind ist nicht dein Eigentum wo du entscheiden kannst ob jemand anderes der dein Kind verletzt hat "davonkommen" darf