Stillkissen Dinkel-Streu,BITTE ERFAHRUNGEN

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manana85 23.03.11 - 07:29 Uhr

Liebe (Mehrfach-)Mamis...
Ich habe mir nun zum Schlafen & Später auch zum Stillen ein Dinkelstreu Kissen besorgt!
Bei meinem 1. Kind hatte ich so eins mit "Plastik" Kugeln, das hat mir viel zu sehr nachgegeben & habe es bald gegen ein normales Kissen getauscht ( ein härteres )
Nun habe ich gelesen, dass es durch den Dinkelstreu zu Schimmelsporen kommen kann, das hat mich sehr verunsichert. Auch stand dort, dass man bei erhöhter Allergie-Neigung lieber auf Dinkelstreu ( doer generell Natur-Streu ) verzichten sollte.
Ich bin Allergikerin ( Heuschnupfen ) & Unser SOhn hatte bis vor 1 Jahr ( bis zum 6.Lj. ) recht starkes Neurodermitis, welches wahrscheinlich ausgebrochen ist, da wir vor der Geburt & bis zu seinem 8.Lebensmonat in einer stark verschimmelten Wohnung gelegt haben ( Versteckter Schimmel )...
Nun läuten natürlich die Alarmglocken bei mir, oder ist das wohl übertrieben???
Ich achte ja darauf, dass es nicht feucht wird & es viel gelüftet wird!
LG

Beitrag von engelsmami 23.03.11 - 07:40 Uhr

Hallo

Also von einem Dinkel-Stillkissen kann ich dir leider nix sagen.
Aber.....
Wir schlafen alle auf normalen Kissen mit Dinkelfüllung.
Mein Mann hat Heuschnupfen, Katzenallergie und es macht ihm absolut nix aus.
Unser großer Sohn liebt sein Dinkelkissen, hatte es sogar immer in der Klinik (zur Chemo) dabei. Keiner sagte was wegen Keimen, Schimmel ect. Der wäre für ihn ja zeitweise tötlich gewesen.
Wir haben bei den Kids einen 2 Überzug drüber und somit ist im Falle von Spucken der Dinkel noch nie nass geworden. In der Klinik kam ein dünnes Tuch mit drüber, da wurde sehr oft gespuckt und nie passierte was.

Ein Dinkelkissen sollte man, bei täglichem Einsatz alle 2 Jahre taschen.

Liebe Grüße und viel Spass damit, wir lieben unsere Kissen

Christine

Beitrag von zapmama2003 23.03.11 - 08:45 Uhr

Ich hatte so ein Kissen, und der ist wirklich gut. Ich habe es immer noch und werde auch für das zweite Kind nehmen. Es können sich dort keine Milben einnisten. Der einzige evtl. Nachteil ist, das dieses Kissen relativ schwer ist. Dafür aber auch sehr stabil.

LG
Zap

PS. bei Allergienen hilft sehr gut Biorizonaz. Erlebe gerade in meinem Bekanntenkreis, richtige Wunderheilungen. Meine Kollegin ist 40 und hat schon immer Neurodermitis, es geht ihr auch wesentlich besser. In Nürnberg gibt es einen Superarzt der das macht. Er ist auch kein Heilpraktiker oder so, ein richtiger Internist. Also vertrauenswürdig.

Gute Besserung für euch alle.