baby mit im elternschlafzimmer - aber wie?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bubu007 23.03.11 - 08:09 Uhr

huhu und guten morgen ihr lieben!!!

erstmal einen #tasse und ganz viel #sonne

sooo... ich wollt einfach mal fragen wie ihr das ganze so gestaltet. euer kleines ist sicher auch in der ersten zeit bei euch im schlafzimmer.
bei uns "muss" es das sogar, da uns noch momentan das 3. Zimmer in der 2-Raumwohnung fehlt. nun stellt sich aber die frage, wie man es am schönsten gestalten tut und noch platzspart dabei.

wir wollen auf jedenfall ein kinderbett von roba haben, was man ans elternbett mit dranstellen/festschnallen kann, so dass es ganz nah bei uns ist, gerade in der ersten zeit.

aber z.B. die wickelkommode bereitet mir echtes kopfzerbrechen...#schmoll

wie macht ihr das so?

Beitrag von tiger2221 23.03.11 - 08:16 Uhr

Wir haben anfangs im Bad, über der Waschmaschine gewickelt. Die paar klitzekleinen Kleidungsstücke hatte ich bei mir im Schrank. Wir hatten ein IKEA-Kinderbett ohne ein Seitenteil direkt neben meinem Bett stehen. Das hat wunderbar geklappt und meine Tochter hat drin geschlafen bis sie ein großes Bett in ihrem Zimmer bekommen hat.

Ich wöllte auch die Wickelkommode nicht im Schlafzimmer haben, selbst im Kizi finde ich das irgendwie blöd. Bad ist genau richtig. Da ist alles griffbereit, Wasser da und später auch die Verbindung zum Töpfchen/WC. Freunde von uns haben eine Wickelauflage zum runterklappen über dem WC angebracht. Das spart viel Platz.

LG tiger

Beitrag von sarisarah 23.03.11 - 08:17 Uhr


Habt ihr für die Wickelkommode vielleicht Platz im Bad? Sonst könntet ihr auch so eine kaufen die man an der Wand befestigt und wegklappen kann. Kannst du dir ja z. B. mal bei Ikea angucken. Natürlich könntest du das Kleine auch auf dem Bett/Sofa/... wickeln, das kommt halt auf euch an! :-)

Beitrag von herzchen82 23.03.11 - 08:20 Uhr

Hallo,

also unser Wurm wird am Anfang auch bei uns im Schlafzimmer schlafen. Dort steht ein Stubenwagen für die Nacht. Macht sich halt besser zum Stillen.

So ein Anstellbett habe ich bei ner Arbeitskollegin auch schon mal gesehen. Finde ich auch ganz praktisch.

Trotzdem ist sein eigenes Zimmer bereits fertig mit Bett (70x140), Wickelkommode und Schränke.

Am Tage werde ich versuchen, den Kleinen in sein eigenes Bett zum schlafen legen.

Die Wickelkommode macht dir Kopfzerbrechen. Ich habe mal gesehen, dass es auch Wickel- und Badekombinationen für das Badezimmer gibt. Weiß ja nicht wie groß euer Bad ist... Ansonsten wickeln kann man ja fast überall.

LG Sandra, 34. SSW

Beitrag von wemauchimmer 23.03.11 - 08:41 Uhr

Hi Bubu,

wir haben im Schlafzimmer für die erste Zeit eine Hängewiege. Das Schaukeln unterstützt manchmal das Einschlafen usw.
Wenn das Baby größer ist, kommt es ins Gitterbett. Das steht dann direkt neben dem Elternbett (da kleines Schlafzimmer, ist es dann eben ein paar Monate lang recht beengt, aber damit kann man leben). Naja beim Gitterbett gibts ja verschiedene "Stufen", also die Matraze wandert mit der Größe des Kinds immer weiter nach unten und am Schluß macht man noch ein paar Stäbe raus, damit es rauskrabbeln kann anstatt oben drüber zu klettern.
Und dann kommt der Auszug ins Kinderzimmer. Das ist dann erstmal recht ungewohnt, wenn man plötzlich wieder ganz alleine zu zweit schläft...
Wickeln tun wir immer im Bad (Badewannenaufsatz). Im Schlafzimmer wäre zum einen kein Platz dafür, zumal ja diese Wickelkommoden sehr sperrig sind. Zum zweiten ist es von großem Vorteil, wenn man beim Wickeln fließend Wasser zur Verfügung hat. Zum dritten ist es im Bad warm und im Schlafzimmer kühl. Und schließlich, ehrlich, ich müsste auch keinen Windeleimer (Twister hin oder her) neben meinem Bett stehen haben.
Wir haben allerdings den Vorteil, daß das Bad direkt ans Schlafzimmer angrenzt.
LG

Beitrag von chrisdrea24 23.03.11 - 08:54 Uhr

Wir sind zu viert in einer Drei Zimmer Whg. Die Große hat ihr eigenes Zimmer und die Kleine schläft bei uns im Gitterbett. Das Wickelzeug haben wir im Bad als Wickel- Bade Kombi... Und irgendwann ziehen wir dann mal um.
ANDREA

Beitrag von erstes-huhn 23.03.11 - 09:03 Uhr

Ich kann nur zu einem Wannenaufsatz zum wickeln raten. Dann wickelt man da, wo Wasser ist und braucht keine von diesen Feuchttüchern, die Geruchsbelästigung im Kinderzimmer/Schlafzimmer entfällt und im Winter wird bei uns das Schalfzimmer kaum geheizt, da ist das Bad schon besser.

Beitrag von mai75 23.03.11 - 09:12 Uhr

Hallo,
ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, habe aber schon diverse "Notlösungen" gesehen:
- Es gibt Wickelplätze, die Du an der Wand montieren und hochklappen kannst.
- Bei Ikea einen Wickelwagen gesehen, den man auch zusammenklappen kann - der wird aber nach einer Weile zu klein sein, da die Liegefläche recht begrenzt ist.

Ansonsten wenns wirklich sehr eng wird: Erstmal nur eine Auflage kaufen und auf Eurem Bett, den Küchentisch oder auf der Waschmaschine wickeln - geht sicher alles.
Alles Gute.
Maike

Beitrag von hena 23.03.11 - 09:26 Uhr

Guten Morgen!

Wir hatten beim 1. Kind noch so ein Beistellbett für unser Bett.
Haben wir aber nie genutzt.
Unsere 3 haben das erste Jahr im Elternbett geschlafen.
Das war für uns sehr praktisch. Zum Stillen & Trösten nicht aufstehen und eine Extraportion Nähe für alle.
Ab dem 2. Kind haben wir an unser Doppelbett noch ein Einzelbett "angebaut" - so war genug Platz für alle.

Die Kleinen sind jetzt "ausgezogen" und haben in ihrem Zimmer ein Doppelbett. Das klappt ganz gut - so haben sie sich & fühlen sich wohl.

Im Sommer kommt Nr. 4 & wird erstmal wieder bei uns bleiben.

Gewickelt wird bei uns im Bad. Und auf dem Flur stehen 2 Kleiderschränke für die Kinder. Wickeltisch & Schrämke stammen vom Flohmarkt und sind schön bemalt.

Grüße,
hena

Beitrag von meandco 23.03.11 - 09:42 Uhr

wir haben die wickelkommode nach wie vor im badezimmer. kam nie ins kizi, denn im badezimmer ist es wärmer #pro

im schlafzimmer haben wir ein umbaugitterbett direkt an mein bett angedockt.

kizi haben wir erst mit einem jahr eingerichtet - und da eher als spielzeughort ;-)

lg
me

Beitrag von chris1179 23.03.11 - 09:54 Uhr

Hallo,

unser Schlafzimmer ist auch nicht wirklich groß. Wir haben vor 3 Jahren, als wir eingezogen sind, extra 2 Kleiderschränke separat gekauft und meinen Kleiderschrank haben wir nun ins Arbeitszimmer geräumt, damit Platz ist.

An dieser Stelle haben wir nun eine Wickelkommode aufgebaut, dort bewahren wir auch die Kinderkleidung drin auf und an unserem Bett steht das BabyBay Maxi.

Für später gibt es noch das alte 140 x 70 cm-Bett von meiner Nichte, das stellen wir dann ans Fußende unseres Bettes. Doch erst mal hoffen wir, dass die Kleine lange ins BabyBay passen wird.

Lg Christina + Annalena (32+0)

Beitrag von carochrist 23.03.11 - 13:29 Uhr

Wir haben auch das Bett von Roba, kann ich also nur empfehlen ;-)

Die Wickelkommode haben wir im Flur stehen, allerdings ist der bei uns nicht wirklich wie ein Flur gestaltet sondern eher wie ein Anschluss ans Wohnzimmer. dadurch ist es dort immer schön warm und hell.

Beitrag von germany 23.03.11 - 15:47 Uhr

Hallo,

wir haben zwar 3 Zimmer, aber das Zimmer gehört meinem großen Sohn und deshalb bleibt das Baby das erste Jahr bei uns.

Wir haben eine schöne Wiege geschenkt bekommen, die wir so lange nutzen wie es geht. Einen Kleiderschrank werden wir in der selben Farbe dazu kaufen wie unserer ist, allerdings nur einen 2-Türer, denn das reicht.

Einen Wickeltisch haben wir nicht und werden wir nicht kaufen, da wir auf dem Bett wickeln. Für die Pampers und Tücher wird ein Regal an die Wand gemacht.

Meiner Meinung nach braucht man keinen Wickeltisch und auch beim ersten hatten wir keinen. Auf dem Bett oder auf dem Fußboden auf eienr dicken decke ist es viel sicherer. Vor allem wenn die kleinen so richtig mobil werden. Da passt man eine Sekunde nicht auf und schon ist es unten.




lG germany fast 24.ssw#huepf

Beitrag von supersand 23.03.11 - 16:19 Uhr

Wir haben auch nur eine 2-Zi.-Wohnung, aber ein kombiniertes Wohn- und Schlafzimmer, so daß wir das ehem. "Arbeitszimmer", was nie jemand benutzt hat in ein Kinderzimmer umgestaltet haben. Am Anfang haben wir aber alle in unserem Wohn-/Schlafzimmer geschlafen.

Wir hatten einen Stubenwagen, den wir im Ki-Zi stehen hatten solange wir noch auf waren und ferngesehen haben usw. Dann haben wir ihn zu uns rübergeschoben, wenn wir selbst schlafen gegangen sind.

Die allerersten Wochen hatten wir einen alten Sessel an unser Bett geschoben, sozusagen als "Beistellbett". Da hat unsere Maus super reingepasst. Die Liegefläche war genauso hart wie eine Matratze und die Lehnen gingen bis an unser Bett, so daß sie nicht rausfallen konnte. Es war sehr praktisch! ;-)

LG,
Sandra