Jodpräperate

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ppg 23.03.11 - 08:19 Uhr

http://www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/folgen-der-japan-katastrophe-erste-radioaktive-partikel-erreichen-mitteleuropa_aid_611368.html

Wer kann mir sagen, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, mit der Jodsubstitution anzufangen, oder noch 2 -3 Tage abwarten?

ute

Beitrag von mansojo 23.03.11 - 08:24 Uhr

hallo,

bevor du dir das jod verabreichst lies dir den link durch

http://www.jodkrank.de/Jodvergiftung/jodvergiftung.html




dann überlege ob es das wirklich wert ist

Beitrag von ppg 23.03.11 - 08:54 Uhr

https://www.naz.ch/de/themen/jod_tabletten.html

Ich habe mich hieran orientiert. Zudem ist Westdeutschland Jodmangelgebiet.

Ute

Beitrag von mansojo 23.03.11 - 08:57 Uhr

in dem link steht in welchen nahrungsmitteln überall jod ist


der körper braucht nur eine winzige menge
der est wird im gewebe abgelagert


solltest du eine unterfunktion haben und in behandlung sein ist diese völlig ausreichend

für menschen mit einer normalen schilddrüsenfunktion ist die aufnahme über die nahrung ausreichend

lg

Beitrag von ppg 23.03.11 - 09:01 Uhr

Ja, davon würde ich im Normalfall auch ausgehen.

Jetzt aber geht es mir darum, zu verhindern das radioaktives Jod in der Schilddrüse eingelagert werden wird. Ein Physiker hat mir das empfohlen, mein Hausarzt hat das bestätigt - nur mit der Dosierung wußte er nicht.

Aber ich denke ich werde mich an einen Facharzt wenden

ute

Beitrag von fienchen1101 23.03.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

<<<<Jetzt aber geht es mir darum, zu verhindern das radioaktives Jod in der Schilddrüse eingelagert werden wird.<<<<

#kratz
Planst du eine Urlaubsreise nach Tschernobyl oder nach Japan?

lg
Fienchen (#sorry#schein)

Beitrag von elofant 23.03.11 - 08:41 Uhr

#kratz #rofl

Beitrag von mansojo 23.03.11 - 08:42 Uhr

ich musste auch erst lachen

aber in meinem bekanntenkreis wird auch schon rumgefragt ob man sich mit jodtabletten eindecken soll

und da sind vermeintlich kluge köpfe drunter

Beitrag von purpur100 23.03.11 - 08:49 Uhr

weißt mansojo, kein Mensch ist auf allen Gebieten klug ;-) Geht ja gar nicht. Irgendwo hat jeder Mensch ein Manko#cool

Beitrag von mansojo 23.03.11 - 08:51 Uhr

damit meinte ich das darunter vernunft gesteuerte menschen sind die sich nun von irgendwelchen idioten anstecken lassen

Beitrag von purpur100 23.03.11 - 08:53 Uhr

ja sag ich doch. Manchmal hakts halt aus. Kann jedem passieren ;-)

Beitrag von sassi31 23.03.11 - 14:33 Uhr

Und im Fernsehen kam vor einigen Tagen ein Bericht, in dem von planloser Einnahme entsprechender Jodpräperate dringend abgeraten wird. Weil man damit auch Schaden anrichten kann.

Beitrag von ayshe 23.03.11 - 08:45 Uhr

Ein Nuklearmediziner kann das sicher beantworten.

Beitrag von goldtaube 23.03.11 - 09:47 Uhr

Ich würde mich nicht verrückt machen. Du kannst dir sogar mit der Jodeinnahme mehr Schaden zufügen.

Und wegen der Strahlungen lies mal das hier:
http://www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/wissenschaftliche-hintergruende/strahlung-unsere-taegliche-dosis_aid_609687.html

Beitrag von soulcat1 23.03.11 - 11:02 Uhr

Boa... Angstmacherrei!!!

Weißt Du, dass Jodpäperate auch SCHADEN können??? Solltest vielleicht mal danach goggeln #augen

Die Pharmainsturie und die Apotheker freuen sich über so Angsthasen wie Dich, ts.

Wovor hast Du Angst??? #kratz Vor der minimalen Radioaktivität, die uns heute erreichen könnte? Haben wir alle Tschernobyl überlebt oder nicht???

Und das war näher als Japan jetzt. #augen Grab Dir ein Loch und versteck Dich da! :-p

Sorry, wenn Deine Frage nicht so traurig wäre, würde ich lachen. #augen

Beitrag von butler 23.03.11 - 11:25 Uhr

"Grab Dir ein Loch und versteck Dich da!" und was wenn der Boden verseucht ist????

Beitrag von elofant 23.03.11 - 11:40 Uhr

Dann geht das alles bisl schneller.... hehehe #freu

Beitrag von smilla1970 24.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo,

Jodfrage hin oder her...

...feststeht, DU solltest mal dringend irgendwelche Pillen gegen Deine Aggressionen einwerfen...vielleicht klappt`s dann künftig auch mit dem Ton hier...#augen

VG,

Smilla

Beitrag von meli35 23.03.11 - 13:39 Uhr

Es kam schon mehrermale im TV das man aufgrund der Situation in Japan keine Jodtabletten nehmen soll.Davon kann man krank werden wenn du eine gesunde Schilddrüse hast.
Ich muß zwar täglich eine nehmen aber nur weil ich Jodmangel habe und diese wurde durch einen Arzt festgestellt.

Also laß die Finger davon wenn du sie nicht nehmen mußt.

Lg Meli

Beitrag von ppg 23.03.11 - 17:17 Uhr

Ja stimmt, habe mich anderwertig informiert und weiß nun ab wann ein Start sinnvoll ist.

Ute

Beitrag von sassi31 23.03.11 - 14:31 Uhr

Man soll überhaupt nicht auf blauen Dunst und ohne ärztliche Kontrolle Jodpräperate einnehmen. Das kann nämlich böse nach hinten losgehen und ungesund werden.

Gruß
Sassi

Beitrag von altehippe 23.03.11 - 14:53 Uhr

Also dich hätte ich jetzt nicht so dämlich und hysterisch eingeschätzt #schock

Beitrag von ppg 23.03.11 - 17:20 Uhr

Reden wir in ein paar Wochen nochmal.

Ute

Beitrag von kruemlschen 23.03.11 - 15:56 Uhr

Ich lach mich schlapp!! #rofl

Und diese Frage ausgerechnet von Dir, wo Du doch "vom Fach" bist und angeblich Pharmazie studiert hast?!? #zitter

  • 1
  • 2