Bindehautentzündung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sashimi1 23.03.11 - 08:35 Uhr

Hallo!

Brauche mal eure Einschätzung. Lara (fast 3) ist seit So. Abend krank (starker Husten /Schnupfen /Fieber ab Nachmittag wobei es gestern nicht mehr so schlimm war). Gestern und heute beim Aufstehen hatte sie ein bisschen verklebte Augen - rot sind sie aber nicht.

Romy (fast 7 Monate) hat keine Anzeichen, ausser dass sie heute Morgen mit einem roten Auge aufwachte, dass ein bisschen tränt.

So, jetzt meine Frage: Habe morgen die U5 und die U7a mit den beiden Mäusen - meint ihr, ich kann solange warten, oder sollte ich doch heute noch zum Arzt? (Leider bissl schwierig, da ich kein Auto hab und mein Mann vom neuen Job nicht so einfach weg kann... aber klar, irgendwie würden wir´s schon machen...)

Was meint ihr????
#danke!
LG Sashimi

Beitrag von katile 23.03.11 - 08:49 Uhr

hallo,

ich würde gleich zum arzt,bindeh.entz.ist sooo ansteckend und auch unangenehm.ich würds abklären lassen,dann könnt ihr gegebenenfalls sofort mit antibiotika anfangen!
lg kati

Beitrag von cori0815 23.03.11 - 09:45 Uhr

hi Sashimi!

Ich würde abwarten und derweil das Auge mit abgekochtem Wasser sauber halten (mit Abschminkpads zur Nase hin säubern) und Euphrasia Tropfen (Augentrost) träufeln.

Zusätzlich kannst du Euphrasia Globulis oder Apis (je nach Symptomen) geben.

Und immer wieder reinigen.

Oft geht eine Bindehautentzündung auch ohne antibiotische Augentropfen ab, es dauert nur vielleicht 2-3 Tage länger.

Lg
cori

Beitrag von zahnweh 23.03.11 - 11:36 Uhr

Hallo,

wenn ihr den Termin morgen sicher habt und keine weiteren Beschwerden auftreten... ich kenn das ohne Auto.

Bindehautentzündund ist zwar hochansteckend, aber nicht gefährlich.

Wobei es auch sein kann, dass es gar keine ist.

Meine hatte einmal eine: antibiotische Augentropfen vom Arzt und gut war's-
Beim zweiten Mal hätte ich als Laie drauf geschworen, dass es auch eine ist (zumal vorher Kontakt bestanden hat zu Kindern, die eine hatten). Es war KEINE.
Durch die verstopfte Nase konnte nichts wirklich ablaufen und dadurch hat es eben zu den Augen rausgedrückt. Rat der Ärztin abwarten und beobachten. Wenn es mit der verstopften Nase nach zwei Tagen nicht besser wird am Auge, dann noch mal zum Arzt. Nase floss ab, Augen waren sauber und es war keine Bindehautentzündung.

Beitrag von sashimi1 23.03.11 - 11:44 Uhr

#danke für eure Antworten...

werde bis morgen abwarten - Termin ist ja fix und heute ich zudem Mittwoch, d.h. der Doc hat gleich zu (Auto könnte ich frühestens ab 15h bekommen... #schmoll)

Hoffe natürlich, dass ich mich mit meiner Diagnose täusche und es gar keine Entzündung ist :-D

LG und einen schönen Tag!
#winke