Hornhautverkrümmung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 08:47 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich war gestern mit meiner 2,4 jährigen Tochter bei der Routineuntersuchung beim Augenarzt. Da wurde eine Hornhautverkrümmung festgestellt und wir sollen in einem halben Jahr wieder kommen ob sie eventuell eine Brille braucht.
Das kann sich wohl noch verwachsen. Bezweifle jedoch auch etwas die Messergebnisse an, da ich sie regelrecht mit Kopf und Stirn an das Gerät drücken musste damit sie reinschaut :-[. Sie war total verkrampft dabei.
Bei dem Test mit der Ärztin hat sie tadellos alles erkannt, ich fand die Tests echt schwer. Hat sie super gemacht fürs Alter.

Hatte jemand schonmal einen ähnlichen Fall oder kann mir berichten wie es bei euch war?

Danke,
LG,
Diana

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 09:31 Uhr

hey....


ich kenne das bei kindern nicht (da ich die erfahrung nicht gemacht habe) aber so wie du das beschreibst war das ja mal nix!?

wie bist du denn auf die idee gekommen mit kind zum Augenarzt zu gehen? Frag mich nämlich die ganze Zeit wann und warum man das machen sollte (hab ja selber nen 18 Monate alten Sohn und mama und papa tragen beide brille)


ich weiss das die kids unwahrscheinlich viel ausgelichen können, sprich die augen können sich richtig gut anpassen (ausser beim schielen, da muss nachgeholfen werden) daher frag ich mich immer wieder warum man kindern/babys eine brille verpasst!?!?!?

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 09:46 Uhr

Nach der U7 wurde gesagt das man routinemäßig in dem Alter auch zum Augenarzt gehen sollten zur Kontrolle. Genauso wie es ja mit den Zahnarzt ist. Also sind wir zum Arzt.

Frage mich seit gestern auch vieles, möchte es ihr eigentlich in dem Alter noch ersparen das es wie ich finde die kinder sehr einschränkt.

LG

Beitrag von ida1979 23.03.11 - 09:32 Uhr

Hi,

ich habe selbst ne Hornhautverkrümmung und trage seit meinem 2. LJ ne Brille. Die Ärztin hat recht. Das kann sich jederzeit verändern zum guten aber auch zum schlechten. Die Hornhautverkrümmung heißt ja nicht, dass man nicht scharf sieht, sondern eher verzehrt bzw. schief. Kommt drauf an welchen Winkel sie hat. Ich drücke euch die Daumen, dass es sich wieder gibt.

LG Julia

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 09:36 Uhr

aber wie macht man eine genaue messung bei kindern?? die augen haben die fähigkeit das auszugleichen in dem alter!!!


wenn die kids älter sind und sprechen können und verstehen was man von ihnen will, kann man die augen tropfen um diesen "einstllungs-reflex der augen zu unterbinden" aber doch nicht mit 3 jahren!!?? #kratz

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 09:49 Uhr

Genau diesen Test will sie in einem halben Jahr machen. Ich soll 1 Stunde vorher tropfen reinmachen und dann bin ich mal gespannt was sie sehen kann. Soll wohl ohne mitarbeit des Kindes möglich sein

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 10:06 Uhr

jo mit dem gerät, wo sie reinguckt und das teil automatisch misst.... #nanana

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 10:08 Uhr

Achso? Woher weißt du das so genau?
Hatte sie ja diesmal auch gemacht, nur ohne tropfen.

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 10:18 Uhr

also hab ich recht mit dem gerät?? wie gesagt ich kenn mich nicht aus, aber ich vermute es mal das sie es mit dem gerät machen, denn wie will man die werte sonst ermitteln??


klar das ist immer ein annäherungswert, aber den dann für ne brille zu verwenden... naja...

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 10:21 Uhr

gelesen hatte ich was anderes, naja werden uns überraschen lassen was im September rauskommt. Vielleicht ist plötzlich garnichts mehr.

Danke dir trotzdem.

LG,
Diana

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 10:37 Uhr

was hast du denn gelesen?? verrätst du mir es?? die U7 kommt ja irgendwann auch auf uns zu!! #schein

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 11:13 Uhr

Macht sie wohl mit einem anderen gerät, find den beitrag leider gerade nicht.

Beitrag von rockyve 23.03.11 - 13:10 Uhr

Hallo,
ich bin Augenarzthelferin und kann vielleicht weiterhelfen. Die Werte aus dem Gerät sollte man nur als Richtwert nehmen. Durch die Tropfen, wird die Pupille erweitert und man kann mittels Probegläsern und dem Hornhautreflex die Dioptrien messen. Also, nicht mit dem Gerät. Das Kinder eine große Fehlsichtigkeit ausgleichen können stimmt, aber nur eine Weitsichtigkeit und keine Hornhautverkrümmung.
Man sollte es aufjeden Fall testen, aber von den Werten aus dem Gerät würde ich nicht ausgehen.Es sind Richtwerte und Kinder sitzen ja meist eh nicht still.
Hoffe ich konnte helfen.

Lg Yve

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 13:18 Uhr

vielen dank dafür!!!!



aber warum machen das dann nicht alle augenärzt so??? viele setzen die nur vor den autorefraktometer und lassen die werte aufs rezept schreiben #nanana selbst bei den omis und opis !!!


und warum haben dann so viele kinder + werte und nur gaaaanz gaaanz selten - ??


muss es doch ausnutzen, wenn du dich schon geoutet hast ;-)

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 09:48 Uhr

Danke Julia,
hoffe es auch. Die Welt geht zwar nicht unter aber vor der Shcule würde ja auch noch reichen, da versteht sie dann mehr und sieht auch den Sinn in der Sache. Momentan hat sie ja keine Einschränkungen und ich bezweifel noch etwas die Testergebnisse.

LG,
Diana

Beitrag von unikat2208 23.03.11 - 09:39 Uhr

ja klar kann das sein..
bei mer groen wurde das auch mit 2 festgestellt..ne brille beam sie zu dem zeitpunkt noch nicht,die beam sie mit 4,weil mir aufgefallen ist das sie schlechter gucken konnte..
wie sieht das bei ech aus,hast du eine brille oder dein mann?

Beitrag von dianapierre 23.03.11 - 09:45 Uhr

Ich trage Brille bzw. Kontaktlinsen aber erst seit ich über 20 war, eine leichte kurzsichtigkeit, durch Computerarbeit etec. -1,50, also nicht viel.
Sonst hat keiner eine Hornhautverkrümmung und ich habe gelesen das ist vererbbar #schwitz

Werde den Termin in einem halben Jahr abwarten und dann entscheiden. Möchte sie damit jetzt noch nicht ärgern wenn es nicht unbedingt sein muss. Die verkrüummung muss wohl 1,5 sein, laut dem Test der eh sehr schwierig war.

Danke für deine Antwort.