Balett

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hoffnung2011 23.03.11 - 09:39 Uhr

Guten Morgen, wir wechseln in nächsten Monat zu euch. Trotzdem habe ich eine Frage an Mamis, deren Kinder Balettunterrricht bekommen. Wann habt ihr damit angefangen ? Wie häufig gab dies pro Woche ? habt ihr selber Balettunterricht bekommen ?
Wie groß ist eure Gruppe ? Wie viel zahlt ihr pro monat ?
Seid ihr bei dem Unterricht dabei ?

Mein Mann geht diese Woche meine Tochter anmelden. Die Gruppe triffst sich einmal die Woche. Es kostet 28 Euro im Monat und man kann nicht dabe sein, darf aber das Kind beobachten. Für uns was völlig neues. Es geht uns nicht ums ballet an sich. Die Balletschule bietet später unterschiedliche Tanzrichtungen an und da meine Tochter vollkommen verrückt ist nach Tanzen, wollen wir es ausprobieren..

ich wäre euch über eure Erfahrungen dankbar!

Beitrag von curlysue1 23.03.11 - 09:45 Uhr

Hallo,

meine Tochter geht seit ihrem 3. Geb. zum Ballett ( zweisprachiges Ballett)

26€ pro Monat, ich war nie tanzen.

Es sind ca. 10 Kinder, am Anfang waren wir dabei, jetzt trainieren sie immer etwas ein und führen es dann nach ein paar Wochen vor, sie trainieren 1x die Woche.

LG

Beitrag von sunni 23.03.11 - 10:16 Uhr

Hallo!

Ich habe einen Sohn, der Ballett ziemlich "doof" findet, aber ich war als Kind selber im Ballett. #herzlich
Ich habe mit 3 Jahren angefangen und es war von Anfang an ohne Eltern. Das1. JAhr lief aber alles noch ziemlich spielerisch ab, mit viel Platz für Phantasie und Kreativität. Ich fand's damals total toll und hab es fast 13 Jahre gemacht. Über den Preis damals weiß ich allerdings nichts. :-(
LG, Sonja

Beitrag von twins 23.03.11 - 11:11 Uhr

Hi,
unsere Kinder haben mit 4,5 Jahren angefangen. Kostet tut es um die 29,00 Euro und das zweite Kind um die 20,00 Euro/Monat. In der Gruppe sind so 15 Kinder....unser Sohn ist der einzige Bub#schein

Wir können gar nicht zuschauen aber das macht nichts, sie zeigenoft zu Hause was sie gelernt haben. 1x im Jahr haben sie eine große Aufführung und da kann das Mutterherz klopfen ohne Ende.


Grüße
Lisa

Beitrag von la1973 23.03.11 - 11:56 Uhr

Ich hatte ab 4 Jahren Ballettunterricht - allerdings war das 1981 und die Dozentin war eine ehem. Tänzerin aus Rumänien und hatte nen Stock, mit dem sie auf die Knie gehauen hat, wenn diese nicht gestreckt waren.
Wäre heute sicher undenkbar, hat damals aber jeder so akzeptiert.

War übrigens ein Kursangebot von der VHS, also keine harte Ballettakademie im Osten oder so.

Trotz des relativ harten Einstiegs bin ich über 12 Jahre dabeigeblieben und hoffe, dass meine Tochter meine Vorliebe fürs Tanzen geerbt hat.

Ich finde Ballett schon deshalb wichtig, weil man ein ganz anderes Körpergefühl und einfach eine bessere Haltung bekommt. Generell befürworte ich Tanz jeglicher Form.

Beitrag von la1973 23.03.11 - 11:59 Uhr

Korrektur - es war nich 1981, sondern sogar schon 1977!!!
Weiß garnicht, wie ich auf 1981 komme....

Beitrag von hoffnung2011 23.03.11 - 13:11 Uhr

Hi, es tut mir sehr leid, was du erleben musstest. ich hatte ähnliches Pech mit klavier. Damals war komunismus und die besten kinder ,,Eliten´´ wurden in kigas rausgesucht. Meine Lehrerin war zwar irre nett, ich konnte trotzdem mit dem Druck und den ganzen Prüfungen nicht umgehen...schade..

Es freut mich sehr, was du wegen der haltung schreibst, daran habe ich nämlich auch gedacht!

Danke für die Rckmeldung!

Beitrag von alexa81 23.03.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat mit drei Jahren mit kreativem Kindertanz begonnen. Das war einmal die Woche, es waren 10 Kinder in der Gruppe und wir haben um die € 20,- pro Monat gezahlt. Leider wurde die Gruppe aufgelöst.

Nun wollte sie mit ihrer besten Freundin zum Ballett. Klassisches Ballett wird dort ab 5 Jahren unterrichtet, wie viel Kinder in der Gruppe sind, weiß ich gerade gar nicht so genau (ich schätze, so um die 12), beim ersten Mal müssen die Kinder alleine rein, beim zweiten Mal dürfen die Mütter zuschauen (fand ich eine merkwürdige Regelung, aber da es für meine Tochter okay war, war es das für mich auch), dann muss man entscheiden ob man anmeldet. Kosten pro Monat: € 39,-!#schock Finde ich nicht gerade wenig...

Na ja, nun hat sie sich doch umentschieden und möchte lieber voltigieren.:-D

Ich selber habe früher nicht getanzt, hätte es aber gerne. Für meine Tochter fände ich es nicht schlecht wegen Körperspannung, Körperhaltung usw., in erster Linie soll es aber ihr Spaß machen. Und so schlecht finde ich voltigieren da nun auch nicht...;-)

Viele Grüße, Alex

Beitrag von fallnangel 23.03.11 - 16:01 Uhr

Meine Tochter geht seit knapp 1 Monat ins Ballett. Es ist einmal die Woche fuer 1 Stunde. Kostet $45 (ca 30 Euro) im Monat und es sind 4 Kinder in ihrer Gruppe. Sie selbst ist die Aelteste mit 4 1/2 und die anderen Kinder sind ab 3 aufwaerts.
Die Eltern muessen present sein, jedoch nicht im selben Raum. Es gibt einen Warteraum mit Fernseher auf dem wir die Kinder beobachten koennen. So sind wir keine Ablenkung und sehen dennoch alles.
Die Kleinen unter 4 haben oft Probleme sich zu konzentrieren und lenken sich gerne gegenseitig ab. Ich hab damals selbst fuer ca 8 Jahre Ballett getanzt, jedoch hab ich erst mit 5 angefangen.
lG

Beitrag von hoffnung2011 23.03.11 - 17:40 Uhr

Hi Angel, ist es wirklich schon die klassische Erziehung an der Stange ? Das würde ich mit 3 Jahren arg früh finden...bei uns sind es zwei Vorstufen mit Spielen und Spass, die halt in ein konzept integriert sind.

Beitrag von fallnangel 23.03.11 - 18:02 Uhr

Nein keine klassische Erziehung. Es ist eine Ballettvorstufe mit freiem Tanz und einigen wenigen ballettbezogenen Figuren - sehr simpel gehalten.
Derzeit versuchen sie einen Tanz einzustudieren und das ist wie ein Sack Floehe ;-)
lG

Beitrag von hoffnung2011 23.03.11 - 18:29 Uhr

ah, alles klar..identishc mit uns..hehe süß..ich freue mich schon auch auf unser Sack Kartoffeln .-)