lullern, pullern, kacken!?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von docmartin 23.03.11 - 09:51 Uhr

Habe gerade verschiedene Diskussionen gelesen und festgestellt, dass es doch wirklcih viele (seltsame) Bezeichnungen für die menschlichen Ausscheidungsprozesse gibt.

Ich persönlich finde lullern und pullern recht albern aber durchaus erträglich.

Was ich allerdings hart finde, von "Kacken" zu sprechen. Geht es nur mir so!? Ich aheb es im Bekanntenkreis schon häufiger gehört udn ich finde es klingt wirklich vulgär und irgendwie sehr hart.

Was sagt ihr!?
Gruß dm

Beitrag von nele27 23.03.11 - 09:55 Uhr

Moin,

mein Sohn sagt auch, er hat "Kacka gemacht". Finde, das ist mittlerweile ein ganz normales Wort #gruebel Oder oute ich mich jetzt als Asibraut ;-) Vulgär finde ich "scheißen".

Was sagst Du denn dazu? Koten? Austreten?

Früher als Kind hieß es bei uns "AA". Wobei ich bis heute nicht weiß, was das eigentlich heißen soll. "Am Arsch"???

Lullern finde ich albern, pullern oder puschern normal. Bei uns heißts "Pipi machen".

LG, Nele


Beitrag von soulcat1 23.03.11 - 10:53 Uhr

#rofl hätte auch ich schreiben können #rofl

Echt, meine Tochter sagt auch "Kacka" und ich als ich klein war es "AA".

Und ich hab auch schon mal gegrübelt was das überhaupt heißen soll... #rofl #rofl

Im Endeffekt ist es doch eh SCHEISS-egal was man sagt.

Gruß

Petra & Joelina 7

Beitrag von nele27 23.03.11 - 11:13 Uhr

Da unten benutzt eine das Wort, ich hab mal gefragt :-) Vll gibts ja Aufklärung...

Beitrag von soulcat1 23.03.11 - 10:54 Uhr

#rofl und puschern... #rofl das hab ich auch schon mal gehört - total affig. #rofl

Beitrag von zahnweh 23.03.11 - 11:06 Uhr

Ein Kind sagte mal "ich muss koten". (kurz davor wurde erklärt, dass das bei Tieren Kot genannt wird).

Aa sagten wir früher auch. Wobei mir das mit lernen der Buchstaben etwas peinlich wurde. Bzw. "Aal" "Aachen" "Aas" ... da musste ich erst mal umdenken bzw. hatte lange Zeit ein anderes Bild vor Augen.

Außerdem hat mich auf Kindergartenausflügen nicht immer jemand verstanden. "Was willst du? sags noch mal. Wenn du mir nicht sagen kannst, was los ist, dann lass es einfach...." super... da es "groß" war schaffte ich es bis zu Hause, aber grade so....#schwitz

Beitrag von nele27 23.03.11 - 11:14 Uhr

***Wenn du mir nicht sagen kannst, was los ist, dann lass es einfach...." ***

Herrlich #rofl

Beitrag von alexma1978 23.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

also ich finde den Ausdruck kacken echt heftig. Hab mich eben richtig erschrocken, als ich den Beitrag mit dem "Hosekacken" gelesen habe.

Lullern etc. ist zwar etwas albern, aber nicht schlimm. Bei uns heißt es "Pipi" und "Aa" (allenfalls noch Kacka). Koten, Wasser lassen ist etwas überzogen für Kinder.

LG,

Alexandra

Beitrag von alinashayenne 24.03.11 - 07:47 Uhr

Hast mich jetzt auch neugierig gemacht...musste gleich mal googeln:

Früher legte man großen Wert auf frühe "Sauberkeit" bei Kindern. Da es nur Stoffwindeln gab und keine Waschmaschine war dieses Interesse durchaus verständlich.
Die Kinder konnten zur Zeit des "Töpfchen" sitzens noch nicht einmal sprechen, nur lautieren.
Das A geört zu den ersten Vokalen, die ein Kind kann.

So kam es zu AA = Töpfchen gehen

So ist das also...;-)

Beitrag von meandco 23.03.11 - 09:56 Uhr

ich bin auch eher für nettere ausdrücke. ist doch was natürliches was die machen - und die oben genannten begriffe - vor allem kacken - doch seeehr negativ besetzt #schwitz

lg
me

Beitrag von arielle11 23.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo!

Wir sprechen über pipi machen und pullern.

Die großen Ausscheidungen betitelt mein Sohn mit "Schlange machen".
Irgendwann meinte er, es sieht aus wie eine Schlange was da raus kommt und dabei ist es geblieben.

Auch wenn es albern ist, finde ich es immer noch besser als kacken, scheissen oder sonstwas.

Ich habe auch kein Problem seine Ausscheidungen so zu benennen.

Geschlechtsorgane benennet er aber "richtig" mit Penis und Scheide.

arielle

Beitrag von engelchen28 23.03.11 - 11:38 Uhr

#rofl#rofl#rofl "schlange machen" - ich pack' mich weg!!
wobei - das trifft es schon recht genau, denke ich. gute idee von deinem sohnemann.

ich habe mal gehört "einen abseilen" - das fand ich irgendwas zwischen lustig und vulgär...!

Beitrag von aquene 23.03.11 - 09:58 Uhr

huhu,

also Kacken fände ich jetzt auch etwas heftig.

Wir sagen Pipi und Stinker machen. :-)

Mag für den ein oder anderen auch etwas lächerlich sein.....hat sich aber bei uns halt so eingebürgert.

LG

Beitrag von dr.posemuckl 23.03.11 - 10:02 Uhr

also wir sagen auch pullern und kackern. ich finde da nichts schlimmes dabei. sollen sie sagen ich muss mal wasser lassen oder ich hab stuhlgang? es gibt weitaus schlimmere wörter, die diesen vorgang betiteln.

Beitrag von ck160181 23.03.11 - 10:00 Uhr

Vielleicht sethe ich allein auf weiter Flur, aber zu Stuhlgang sagen wir "Stinker" und diesen Namen finde ich wirklich verdient und der Rest ist ein "Rolle" das heißt bei uns in der Gegend so.
Vielleicht hängt das ja auch etwas vom Dialekt ab?

Gruß Conny

Beitrag von schnuffelschnute 23.03.11 - 10:08 Uhr

Hallo!

Maya sagt "pipi machen" und "Kacka machen"

Nimm doch was niedliches wie meine Tante damals bei meiner Cousine:

Da hieß es "Lingeling" und "Krokodilchen" #rofl

LG

Beitrag von docmartin 23.03.11 - 10:09 Uhr

Also vielleicht bin ich wirklich altmodisch...aber wenn mein Sohn mal muss dann sagt er, er geht zur Toilette. Und wenn er sagen will was er da genau macht (wobei das eigentlich selten Inhalt unserer UNterhaltung ist) sagt er "groß" oder "klein".

dm

Beitrag von eymama 23.03.11 - 11:20 Uhr

Super:-)
Ich sag auch "pipi machen" und "groß" bzw.sag ich auch "Mama geht mal aufs Klo".
Mein Kleiner versteht das und gibt sich damit zufrieden.

Es kommt früher oder später sowieso das Alter, wo sie die Ausscheidungen benennen wie sie wollen.
Und wenn sie dann im Kindergarten sind, finden sie von anderen die Wörter toll und übernehmen diese oft.




Soll jede Familie für sich entscheiden was angemessen und angebracht ist.

Beitrag von momplonoel 23.03.11 - 20:56 Uhr



Ganz genauso machen es meine auch!Und das ist auch gut so-besonders bei Restaurantbesuchen;-)


LG Mompi

Beitrag von juniorette 23.03.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

bei uns hat sich Pipi und Kacka machen eingebürgert,
"Urinieren" und "Stuhlgang verrichten" (o.ä.) habe ich nie gesagt. Als ich ein Kind war, sagte ich "AA machen" und "pieseln". "Großes Geschäft" habe ich dann gesagt, als ich älter war und da kein älteres Kind noch vom "Kacka machen" sprechen wird, werde ich das meinem Sohn auch als Alternative anbieten, sollte er in die Bedrängnis kommen, mit anderen über sein großes Geschäft reden zu müssen... ;-)

"Kacken" finde ich dann vulgär, wenn ein Erwachsener in der Öffentlichkeit sagt "ich geh mal kacken" (warum das überhaupt erwähnen?), familienintern ist es zwar nicht die feine Wortwahl, aber solange es intern bleibt, gibt es Schlimmeres.

LG,
J.

Beitrag von engelchen28 23.03.11 - 11:41 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=azBPogjEPvI

ich muss immernoch lachen....#rofl

Beitrag von cami_79 23.03.11 - 10:20 Uhr

Hi dm,

mir geht es ähnlich. Ausdrücke wie "kacken" und "pissen" mag ich überhaupt nicht und finde sie ebenfalss recht vulgär.
Generell sagen wir bei uns in der Familie "groß" oder "klein" oder Pipi und PuPu (hat mein Sohn so eingebürgert, da wir als er klein war beim Windel öffnen immer puh puh puh gesagt hatten wegen des Geruchs ;-) ).

Grüße

Beitrag von michaela_76 23.03.11 - 10:44 Uhr

Hallo,
also meine Tochter sagt pieseln (bayr. Bieseln) und Stinker machen!

Kacken finde ich auch heftig.

Gruß
Michi

Beitrag von dur 23.03.11 - 10:45 Uhr

Hallo


Also wir sagen auch "pipi machen " oder "pullern "

Vulgär finde ich wenn jemand sagt "brunzen" oder "schiffen"

Auch beim grossen Geschäft sagt meine Kleine " kacka macht" oder " Kackabobbel"

"Scheissen" finde ich vulgär aber gegen Kacka und Pipi hab ich nichts einzuwenden.
Wie soll man es den sonst sagen? Koten und urinieren #kratz

Lg, Frossi

Beitrag von zahnweh 23.03.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

so lange meine bescheid sagt, bevor es in die Hose geht, ist es mir relativ egal WAS sie sagt ;-)

Ich selbst sage meistens die gleichen Bezeichnungen. Andere schnappt sie auf. Was soll's.

Jetzt, so lange sie es noch ankündigt, ist es eben noch Thema. In zwei/drei Jahren wird sich das denke ich erst mal verlieren. Allenfalls unterwegs "Mama, ich muss mal..." aber zu Hause wird sie dann einfach gehen und nix mehr sagen.

Sie darf meinetwegen die ganzen Bezeichnungen kennen (dann weiß sie wenigstens, was andere Kinder meinen, bevor sie losstürmen). So lange sie es selbst im eigentlichen Zusammenhang nutzt, was soll's. Als Beleidung, Fluch oder jemanden als solches zu bezeichnen lass ich nicht durchgehen.