Geburtsstart?Wehen?Pfropf? Fragen über Fragen ^^

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von true-shine 23.03.11 - 10:11 Uhr

Ich bin Unsicher ^^ aber ich glaub die Wehen gehen nu los. Endlich^^ Die Zeitabstände werden zwar noch nicht kürzer (alle 20 min etwa) aber immer intensiver. Der ganze Rücken (naja zwichen Lendenbereich und Brustkorb^^) schmerzt dann als wenn man VIEL zu lange falsch gestanden hat und der Bauch wird auch ganz hart ^^

Ich bin ja mal gespannt ob es diesmal bleibt oder wieder verschwindet ^^

Könnten das wirklich wehen sein? Baden war ich schon, die schmerzen gehen nicht weg, werden aber auch nicht intensiver UND ich hab bisher noch nicht den Pfropf verloren. Verliert man den immer vorher oder muss man das immer merken vorher?

Was sagt ihr? Wann sollte ich in die Klinik, sollte ich überhaupt? ^^

Beitrag von lona27 23.03.11 - 10:16 Uhr

hört sich schonmal gut an :)

Aber würd noch nicht losfahren, sondern versuchen die Wehen entspannt zu veratmen bis sie in kürzeren Abständen kommen. Der Pfropf geht nicht unbedingt vorher ab, ebenso das Fruchtwasser. Das ist also kein sicheres Zeichen, wenn es noch nicht da war.

Genieß die Zeit, die du noch zu Hause bist. Schau in Ruhe nach, ob die Tasche vollständig ist, geh ins Babyzimmer und freu dich :) Vielleicht gehen die Wehen auch wieder oder du machst so weiter bis...

Ich würd fahren, wenn es so 5-6 Minuten Abstand hat oder du dich ganricht mehr wohl fühlst zuhause.

Ich fahre auch nicht vorher, hab eine halbe Stunde Fahrt.

Alles Gute und eine wunderschöne Geburt!

Beitrag von marlenne2011 23.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo

denke mal das es wohl los geht!!!:-)
Bist ja auch 2tage drüber...
Das mit dem propf ist so eine sache,meine Hebi meinten in ihrer letzten ss hatte sie so viel scleim das jeden tag ein propf abgefallen ist#rofl
Wünsche dir eine schöne und schnelle Geburt#winke

Beitrag von sephora 23.03.11 - 10:52 Uhr

Hört sich doch stark nach START an:-)
Also den Pfropf muss man nicht vorher verlieren. Und selbst wenn, hat das keine Aussagekraft darüber wann die Geburt anfängt. Das kann dann auch noch länger dauern.
Das einzige wahre Anzeichen einer bevorstehenden Geburt sind die Wehen. Und so wie du das schilderst würde ich mal stark von Geburtswehen ausgehen.
Erst sind die Abstände größer und die werden dann mit der Zeit immer kleiner...mit der Zeit heißt normalerweise innerhalb von einigen Stunden. Gedulde dich also ein wenig. Lenk dich ab, iss nochmal was wenn du Hunger hast, räum die Wohnugn auf ( haha, das hab ich gemacht) und wenn du wirklich das Gefühl hast du fühlst dich zu Hause nicht mehr wohl, dann fahre ins KH! Ich bin gefahren als die Wehen so im 3 min Abstand kamen und ich sie wirkich veratmen musste. Selbst ab diesem Zeitpunkt hat es noch 9 Stunden gedcauert bis die Maus da war.

lg und eine schöne Geburt

Beitrag von krissy2000 23.03.11 - 11:17 Uhr

Wenn die Wehenabstaende kuerzer als 10 min werden, wuerde ich ins KH gehen. Es kommt natuerlich auch drauf an wie weit das KH entfernt ist. Den Pfropf musst du nicht unbedingt vor der Geburt verlieren. In meiner 1. SS hatte ich nie einen gesehen.

Lg Krissy