PKV Kostenübernahme **Dringend**

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von janni1107 23.03.11 - 10:53 Uhr

#gruebelHallo ihr lieben!
Ich brauche mal dringend eure Erfahrungen! Wir sind beide privat krankenversichert! :-(
Wie lief es bei euch mit der Kostenübernahme? Bei mir dauert alleine die Bearbeitung der Rezepte ( ca. 900€ !!!) für meinen ersten StimuZyklus schon eine Ewigkeit! Sicher, man geht in Vorkasse, aber ich brauchte jetzt die nächsten Medis und habe wieder 100€ vorgeschossen! Eine Kostenübernahme für eine Chromosomenanalyse( 500€) wurde von meinert Kasse abgelehnt, weil es angeblich nicht unmittelbar mit einer Heilbehandlung in Zusammenhang steht! HÄÄÄHHH?#kratz ich habe 3 Aborte hinter mir, Schilddrüsenunterfkt., keine Eisprünge mehr, mein Mann ein auffälliges Spermiogramm.....usw. #schmoll
Was soll ich machen, bzw. wie habt ihr es gemacht?
Die Krankenkasse meines Mannes hat angeblich auch keine vorgefertigten fragebögen um einen Behandlungsantrag bzw. die Verursacherfrage zu klären? Ich dachte, darum gehts doch oder??? Meine Kasse hat schon alles von mir!

Bin für jede Antwort dankbar!#danke

Ich wünsche euch alles Gute!!!#klee#liebdrueck

Beitrag von 78chriss 23.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo Janni,
wir sind auch beide PKV. Aber die Kosten für die Stimu (bei GV nach Plan) haben die bei mir anstandslos nach Einreichen der Rechnungen bezahlt.
Seid ihr denn schon bei IUI/IVF/ICSI?
Wenn allerdings dein Partner ein auffälliges Spermiogramm hat, wollen die natürlich die Kosten auf ihn abwälzen.
Und alle Krankenkassen haben da übrigens einen Fragebogen dafür, vielleicht musst du nur hartnäckig nach dem/der ExpertIN fragen?
Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du diesen Stress schnell los wirst
(man hat ja auch noch ein paar andere Sorgen),
Chriss #winke

Beitrag von janni1107 23.03.11 - 11:22 Uhr

Hallo Chriss, vielen Dank für die schnelle Info und deine lieben Worte! :-)
Mittlerweile hatten wir unsere erste IUI vor 2 Wochen und am Freitag gehts zur Blutentnahme, obs geklappt hat!
Ich hoffe, schon schwanger zu sein, obwohl ich eher nicht daran glaube! Merke auch nix!#schmoll

Werde nochmal bei der Kasse meines Mannes Druck machen! Die stellen sich da voll behämmert an. Wahrscheinlich weil sie schon vor 1 1/2 Jahren das erste auffällige Spermiogramm gesehen haben. Das Aktuelle war zwar jetzt besser, aber auch nicht top! Na mal sehen!

Hat es denn bei euch recht schnell geklappt? Und warst nur du alleine "Verursacher"?( Nicht böse gemeint!) Mein Gyn hat 30-40% Erfolgschancen in meine Unterlagen geschrieben, nicht so prickelnd, oder?

#danke#liebdrueck

Beitrag von via165 23.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo Janni,

ich kann dir nur den Rat geben auf jeden Fall persönlich bei der KK vorzusprechen.

Nimm dir einen von der KiWu ausgestellten Brief mit, welcher auch die Humangenetische Analyse rechtfertigt (wenn sie es so schon nicht einsehen wollen).

Das gleiche gilt für deinen Mann.

Die Krankenkassen leben nun einmal vom Profit, aber wir zahlen ja auch ´ne ganze Menge ein. Manchmal muss man da auch sehr deutlich werden und denen klar machen, dass es auch andere Versicherer gibt.

Viel Glück und alles Gute,
Via