Männer und Kinderwunsch :-) ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gemababba 23.03.11 - 11:10 Uhr

Hallo Mädels ,

ich muß jetzt mal was los werden hier :-)
also ich bin 28 Jahre und habe 3 Kinder fast 8 Jahre 2 Jahre und 14 Monate nun ist es so mein Mann und Ich sind beide berufstätig ich allerdings auf 400€ .

Nun ist es so mein Mann hätte so gern noch ein viertes Kind :-) ich bin mir aber so unsicher , warum nur :-( ist alles da aber warum mach ich mir so einen Kopf drüber beim dritten war das kein Problem da haben wir gesagt wir versuchen und dann hats gleich geklappt und thema erledigt gefreut etc.

Nun ist es irgendwie anders , ich mach mir zuviele Gedanken aber warum nur.
Wir wollen evtl im Septmeber wieder anfangen zu üben aber ich weiß noch nicht so recht.

Normalerweise geht der Wunsch doch von der Frau aus oder nicht ?
Wie war oder ist es bei euch so ??

LG Jenny

Beitrag von kleinehexe74 23.03.11 - 11:18 Uhr

Hey,
also ich habe noch kein Kind, daher kann ich dir nichts zu Erfahrungen sagen, aber was mich interessieren würde: wie bringt sich denn dein Mann in die Erziehung und die Hausarbeit ein? Machst das weitgehend du alleine oder hast du da von ihm schon einiges an Unterstützung?
Wenn alles an dir hängen sollte, dann könnte das ja schon ein Grund sein, dass bei dir "das Maß voll ist".
Ich meine 3 Kinder in dem Alter und dann noch nebenher arbeiten - Respekt! Ich würde mir das nicht zutrauen, zumindest nicht solange sie noch so klein sind.

LG

Beitrag von gemababba 23.03.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

nee also mein Mann hilft sehr tatkräftig mit und auch nachts wenn die Kleinen weinen steht er auf und macht Kakao oder trägt sie rum wenn sie krank sind obwohl er ja schichtet und morgens dann wieder um 5 Uhr raus muß aber er steht so gut wie immer auf und meint ich solle liegen bleiben !

Hausarbeit ja die mach ich schon selber aber weil ich es besser mache wie er :-p aber er saugt und wäscht auch mal wäsche so ist es nicht , eigentlich ein Traum wenn ich bis abend 20.30 uhr arbeite da macht er die Babys alle ins Bett .

Beitrag von kleinehexe74 23.03.11 - 11:42 Uhr

Na da hst du ja wirklich einen vorbildlichen Mann :-).

Hast du mal versucht für dich herauszufinden, warum du dich gegen ein weiteres Kind sträubst?
Ich meine da kann ja einiges im Unterbewusstsein ablaufen? Vielleicht, dass man dann ein größeres Auto bräuchte oder eine größere Wohnung.

3 Kinder sind ja auch schon eine "Menge" heutzutage. Und jedes hat seine Bedürfnisse, denen man gerecht werden will.
Nicht falsch verstehen- ich kritisiere das nicht, sowohl meine Schwester als auch die Schwester meines Partners haben haben je 3 Mädels. Bei uns wird es - wenn es den klappen sollte, wohl -leider - nur bei einem bleiben. Zum einen bin ich ja nicht mehr die jüngste und zum anderen hat mein Schatz ein Kind aus einer früehren Beziehung, für das er Unterhalt zahlt- daher wäre es finanziell mit mehr Kindern bei uns bissl schwierig.

Vielleicht hast du ja auch das Gefühl, dass 3 genug sind, um ihnen allen gerecht werden zu können.

Beitrag von gemababba 23.03.11 - 11:47 Uhr

Ich denke mir wurden die anderen zwei Kinder auch nicht wirklich gegönnt aus dem Bekanntenkreis und jeder sagte nachdem dritten Kind jetzt habt ihr aber genug oder ?!

Als ich meiner Schwiegermutter sagte das ich jetzt ne Zyste hab die evtl operiert werden muß meinte sie nur kannst dir ja gleich die Eierstöcke entfernen lassen die brauchst du sowieso nicht mehr oder ?!

Nun die meisten haben halt nur 1-2 kinder wenn überhaupt und naja bei uns klappt das halt super mit den Kids komme auch aus einer Großfamilie und ich mußte nie irgendwas missen von demher weiß ich ja auch was es ankommt komisch aber ich habe irgendwie angst evtl vor Reaktionen oder ähnliches ich weiß es nicht.

ich meine wir arbeiten beide für unsere Kinder das wir ihnen alles leisten können und es geht ihnen sehr gut manchmal zu gut ;-)

Beitrag von kleinehexe74 23.03.11 - 11:54 Uhr

Also was die anderen dazu sagen, das musst du einfach abschütteln- es geht drum wie du und dein Mann das sehen.

Ich denk da immer wieder an das Lied "Lass die Leute reden"- das trifft es ziemlich gut.

Und deine Schwiegermama- hm das war bei meiner Schwägerin auch so, dass die Mutter ganz unwirsch war, dass sie nun das Dritte bekommen (das aber auch nicht geplant war) und jetzt ist sie ganz frog auch die kleinste hüten zu drüfen.

Bis ihr starten wollt ist ja noch ein bissl Zeit, in dich zu gehen und für dich zu entscheiden, was der richtige Weg für dich und deinen Mann ist.

Beitrag von gemababba 23.03.11 - 11:57 Uhr

Ja das denke ich auch !
Habe ja noch genug Zeit mir meine Gedanken zu machen !
Und ich weiß ja was paßt und was nicht aber der Neid der anderen Leute ist heutzutage schon schlimm so.
Und dieses Negative überall echt schade .

Dir einen schönen Tag und danke für deine Antworten !

P.s.Und du alt bist du aber nicht für ein Kind :-)

LG Jenny und das es bald klappt.