Komische Werte beim Zucker-Belastungstest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von butter-blume 23.03.11 - 11:28 Uhr

Hallo,
ich komme gerade vom Zucker-Test und irgendwie finde ich das alles etwas seltsam.

Also zu erst meine Werte:
nüchtern: 97 - dann 75g Zucker bekommen
1. Std: 136
2. Std: 93

Dachte eigentlich das wären super Werte, aber die Grenzen liegen bei 90/140/120 lt. Arzt... ich dachte es wär 90/180/150???? #kratz

Der Doc meinte die Werte seinen gut, ABER: der nüchtern-Wert sei zu hoch! Zuletzt gegessen hatte ich 11 Std. zuvor (Schokomüsli)

Das Problem hätte sie wohl öfters mal in der Praxis und ich soll noch mal eine Kontroll-Messung des nüchter-Wertes beim Hausarzt machen lassen!
Aha...

Versteh nix mehr!? Vielleicht hat ja eine von Euch Ahnung!

Danke für Antworten und lg, Butter-blume

Beitrag von eymama 23.03.11 - 11:29 Uhr

Überall gibts andere Werte.Das ist zum Kotzen.

ICH würd bei deinen Werten gar nix machen!
Null.
Ich würd nicht mal zum Hausarzt gehen.

Beitrag von motorradtinchen 23.03.11 - 11:34 Uhr

Sorry, aber da kann ich meiner Vorrednerin nicht zustimmen!
Der hohe Nüchternwert deutet darauf hin, dass die Grundversorgung des Körpers über Nacht nicht richtig funktioniert! Ich würde auf jeden Fall zu einem Diabetologen gehen und das ansehen lassen!
Falls du Fragen hast- kenn mich inzwischen ein wenig aus: hab eine Ss- Diabetes, lebe nach strenger Diät und spritze 4 mal täglich Insulin- und das obwohl auch bei meinem OGTT nur ein Wert grenzwertig war! Aber ab der 25. SsW steigt der Insulinbedarf und da kommt so mancher Körper einfach nicht nach!

Alles Liebe, Tina

Beitrag von eymama 23.03.11 - 11:36 Uhr

Das Problem ist, dass es in fast jeder Praxis andere Grenzwerte gibt.

Wir im Kh haben nochmal ganz andere.
Und unsere Obergrenze des nüchten BZ ist 100!

Egal ob schwanger oder nicht.
Egal welche SSW oder sonst was.

Beitrag von butter-blume 23.03.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

da hat es dich ja ordentlich erwischt!

Wenn ich das richtig verstehe, kann ein zu hoher Nüchtern-Wert also bedeuten, dass meine Insulin-Produktion nicht so recht nachkommt...

Meinst du damit nur nachts? Oder allgemein? Müsste ich dann nicht immer Zucker im Urin haben?

Ich fand es auch seltsam, dass der 3. Wert niedriger war als der nüchterne. Aber das heißt ja zumindest, dass in akuten Situationen die Produktion schnell hochfahren kann... und auch tut!

Lg butter-blume

Beitrag von motorradtinchen 23.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo,

die Werte deuten erstmal nur darauf hin, dass deine Bauchspeicheldrüse nachts nicht mit der Produktion nachkommt. So war es bei mir am Anfang auch. Da die Ernährungsumstellung nichts brachte, musste ich mir Abends ein Basalinsulin spritzen. Im weiteren Verlauf kam bei mir dann morgens vor dem Frühstück noch ein Kurzzeitinsulin dazu, weil das Basal nicht ausgereicht hat um das Frühstück zu verwerten. Inzwischen spritze ich auch zu den beiden anderen Hauptmahlzeiten, sonst hab ich nach einer Stunde Werte von 160 bis 180...
Nein, Zucker im Urin hast du deshalb nicht zwangsläufig! Ich teste auch jeden Morgen und habe keinen mehr im Urin! Das ist leider keine wenn- dann Geschichte...

Die Grenzwerte, nach denen ich behandelt werde entsprechen übrigens den Empfehlungen der deutschen Diabetes Gesellschaft und ich denke, die wissen schon, was sie empfehlen!

Ich denke einfach, dass es zwar unangenehm ist (hätte nie gedacht, dass ich mich 6 mal täglich in den Finger piksen kann- geschweige denn mir 4 mal täglich Insulin zu spritzen! #zitter) aber wenn es den Zwergen hilft, gesund auf die Welt zu kommen und nicht von vorn herein ein deutlich erhöhtes Diabetes/ Asthma- Risiko zu haben ist es das auf alle Fälle wert!

Beitrag von butter-blume 23.03.11 - 12:02 Uhr

Danke für deine ausführliche Antwort!

Du hast ja echt Pech! :-(
Ich werde auf jeden Fall den Nüchtern-Wert weiter überprüfen lassen! Was soll´s... weggucken bringt ja auch nichts!

Beitrag von motorradtinchen 23.03.11 - 12:37 Uhr

Naja, wie gesagt- nicht schön, aber man kann es die paar Wochen schon aushalten! Andere leben ihr gesamtes Leben damit!

Dir alles Gute! Hoffe, es zeigt sich als blinder Alarm!!! Kannst ja mal von dir hören lassen, wie es weiter gegangen ist!

Alles Liebe, Tina

Beitrag von tosca71 23.03.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

der Wert ist (noch) nicht pathologisch aber eben eigentlich schon etwas zu hoch.

Ich wuerde das auf jeden Fall ueberpruefen lassen, v.a. wuerde ich vielleicht in ein paar Wochen nochmal einen Zuckerbelastungstest machen lassen... einfach um auszuschliessen dass die Kurve evtl. doch noch ansteigt...

Lg Tosca

Beitrag von butter-blume 23.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

das hört sich an, als ob du von dem Thema Ahnung hättest!

Ich denke ich werde auf jeden Fall die Kontrollmessung beim Hausarzt (mit nem anderen Gerät) machen lassen um einen Messfehler ausschließen zu können... der Kommentar, dass das Gerät vom FA wohl sehr oft zu hohe Nüchtern-Werte zeigt, war ja schon seltsam!

Wenn sich rausstellt, dass der Wert tatsächlich zu hoch ist muss ich halt weiter gucken! Wie ich meinen Arzt kenne macht er dann eh noch nen 2. Test! Der ist immer so super-Vorsichtig! #augen

Weißt du wie ein zu hoher nüchtern-Wert entsteht??

Lg Butter-blume

Beitrag von marjatta 23.03.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

die Werte hängen vom verwendeten Test ab, ob du 50g oder 75g Glukoselösung trinken musstest sowie davon, wie der Blutwert ermittelt wird. Normalerweise sollte die Testlösung 75g Glukose enthalten.

Geh doch sicherheitshalber zum Diabetologen. Es gibt zahlreiche FA, deren Praxis mit diesem Test einfach überfordert ist. Bei meiner FÄ sind alle super fit. Da habe ich großes Vertrauen, dass alles klappt.

Also, bereits der Nüchternwert sollte 95 nicht überschreiten, die anderen Werte sind in Ordnung. Wann hattest Du denn zuletzt etwas gegessen? Ich darf z.B. noch nicht mal Zähne putzen vorher!! Darüber hinaus 10 Stunden ohne Essen, nicht zuviel Wasser trinken.

Gruß
marjatta

Beitrag von erongo-simba 23.03.11 - 12:13 Uhr

Hi!

Ich hatte auch nur den Nüchternwert über 90, bin dann direkt zum Diabetologen geschickt worden und was soll ich sagen. Ich kann zwar tagsüber normal essen, aber der Nüchternwert wurde immer höher, so daß ich abends ein Basalinsulin spritzen muss.

Auch wenn die anderen Werte ok sind, beim nüchternwert kriegt man nicht wirklich was gemacht. Also ab zum diabetologen und kontrollieren lassen und wenn die Werte nicht unter 90 gehen Insulin.

Bei jedem ist die SS-Diabetes anders, aber zu hohe Nüchternwerte sind genauso schlecht.
Und umso weiter die SS voranschreitet können die werte noch steigen. Die fallen erst so ab der 36.SSW oder später wieder ab, wenn die Geburt ansteht.

LG #winke