Ich würde gerne das Magnesium reduzieren, aber...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von shiningstar 23.03.11 - 11:38 Uhr

Guten Morgen!

Ich bin heute bei 34+2 und würde gerne langsam das Magnesium reduzieren. Habe bisher 2*2 Dragees von "Magnesium Verla" genommen. Versuche jetzt morgens und abends je eine zu nehmen -prompt habe ich wieder Wadenkrämpfe nachts. Ich nehme auch 1x täglich eine Kalzium-Brausetablette, denke also nicht dass es am Kalzium-Mangel liegt. Meine Hebamme sagte, ich soll ab der 37. SSW gar kein Magnesium mehr nehmen, aber ich kann mich doch nicht bis zur Geburt mit Wadenkrämpfen rumärgern?!

Wie macht ihr das?!

Danke und liebe Grüße
shini 35. SSW

Beitrag von lelou83 23.03.11 - 11:41 Uhr

laut meines fa´s soll ich weiter mein magnesium nehmen(ich nehm es wegen vorzeitiger wehen)...das der kleine wenn es jetzt losgeht sich nicht mehr vom magnesium abhalten lässt.

gruß

Beitrag von uta27 23.03.11 - 11:42 Uhr

Cuprum metallicum C30 abends 3 Globuli!
Liebe Grüße, Uta