Findet ihr das okay?* silopo*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 11:52 Uhr

Hallo,
Am Wochenende hat unsere Nachbarin über und eine Party gefeiert, es war laut und hat echt lange gedauert.(ca. Bis 2 Uhr)
Anschließend ist der ganze Trupp die Treppen runtergetrampelt und sind lautstark abgedampft.
Wir waren froh endlich ruhe!
Dann um 4 Uhr klingelte es Sturm bei uns.
Da bei uns im Haus bis auf die Nachbarin lauter alte Leute wohnen dachten wir a. Entweder der Rettungsdienst oder b. unsere pflegebeduerftige Nachbarin hat ein Problem.
Dem war aber nicht so es war die doofe Nachbarin , sie hatte den Schlüssel vergessen und wollte rein.
Mein Mann hat dann relativ sauer die Tür aufgemacht und es kam kein #sorry oder #danke!
Die Party ging dann oben weiter und unser Schlaf, leider auch der meiner 9 mon. Tochter war vorüber !
Mein Mann sagte zu ihr sie sollten bitte leise sein.
Naja , wir haben es dann dabei belassen und dachten es passiert dann dass was bei uns üblich ist!
Man entschuldigt sich mit einem Sekt oder Blumen bei den Nachbarn .
Aber nix!
Mein Mann sprach sie gestern an und bat sie in Zukunft bei solchen Uhrzeiten den Schlüsseldienst zu rufen, denn mit Baby ist sowas echt scheiße!
Sie meinte dann nur, sie sagt ja auch nix obwohl bei uns der Buggy vor der Tür steht!
Zur Erklärung der Buggy steht in Eck neben unserer Tür , behindert niemanden und ist so in einer Nische verborgen, dass man ihn nicht mal richtig sieht!
Ich finde das echt fies!
Ich glaube ich schalte die Klingel echt wieder nachts ab, ich hatte schon genug Terror nachts, in unserer alten Wohnung machten sich kiddies jedes Wochenende einen Spaß aus dem Gebimmel!:(
Lg lilly

Beitrag von -kopfsalat- 23.03.11 - 11:59 Uhr

Wieso startest du Deinen beitrag mit einer Frage und klemmst dann ein *silopo* dahinter? Magst du Antworten haben, oder eher nicht? Ist deine Frage sinnlos, oder dein Beitrag? #gruebel

Ich finde es okay, wenn meine Nachbarn eine Party am Wochenende feiern. Auch wenn die Partymacher nachts bei mir klingeln, weil sie den Schlüssel vergessen haben. Eine Entschuldigung wäre schön (üblich mit Sekt oder Blumen??? Kenn ich nicht!), aber nicht Pflicht.

Sollte das allerdings regelmäßig vorkommen, würde es mich nerven. Das aber scheint ja bei dir nicht der Fall zu sein.

Gruß
Salat

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 12:10 Uhr

Naja, sie haben das erste mal Party zu hause gemacht, aber das klingeln war schon öfters , meist aber "schon" um 2 Uhr .
Das mit der kleinen Entschuldigung ist bei uns im Ort normal, habe das immer auch selbst so gehandhabt!
Mich nervt einfach die Selbstverständlichkeit des ganzen.
Nur weil wir noch keine Hörgeräte brauchen, sind wir noch lange keine Hausmeister!:)
Party ist ja okay! Aber wie gesagt....


Sorry, jetzt reicht es aber echt!
Sie hat eben geklingelt weil sie wieder dem Schlüssel vergessen hat!
Meine Tochter hielt bis eben Mittagsschlaf:(
Ich glaube ich hänge ihr was an die Tür!
Einen knallgelben Schlüsselanhänger von der post!;)
Lg lilly

Beitrag von -kopfsalat- 23.03.11 - 12:12 Uhr

Stell die Klingel ab. Deine Nerven liegen blank.

Beitrag von sassi31 23.03.11 - 13:48 Uhr

Es ist aber nicht die Schuld deiner Nachbarin, dass deine Tochter bei jedem Klingeln aufwacht.

Beitrag von mella1980 23.03.11 - 14:37 Uhr

warum machst du ihr denn jedes Mal auf?? Tust du es nicht, hört sie doch mit Sicherheit irgendwann auf.
Ansonsten: Klingel aus und gut ist.

Beitrag von nica23 23.03.11 - 21:12 Uhr

Wozu brauchst du nachts eine Klingel? Bei uns wohnen viele Kinder und klingeln auch ständig um mit meinem Sohn zu spielen. Wenn unser Baby schläft ist die Klingel immer aus. Meist hängt dann ein Zettel an der Tür, dass im Notfall geklopft werden darf.

Nica

Beitrag von jabberwock 23.03.11 - 12:07 Uhr

Wie oft feiert die Nachbarin denn? Wenn das eine Ausnahme war, dann würde ich dringend zu mehr Lockerheit raten.
Und nachts um vier den Schlüsseldienst rufen? Für die Haustür?? #kratz Wisst ihr, wie teuer das werden kann? Das wäre schon krass dumm, und auf so eine Bitte hätte ich auch blöde reagiert.

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 12:13 Uhr

Da unsere Haustür im Winter geklemmt hat und der Herr vom Schlüsseldienst zwei Häuser weiter wohnt und unsere Anlage gebaut hat, weiß ich es;)
28 Euro um 23 Uhr !
Ich bin locker glaub mir sonst wäre ich bei dieser Dame wegen ganz anderen Sachen aus dem Häuschen !;)

Beitrag von thea21 23.03.11 - 12:13 Uhr

Naja Samstag,Sonntag die einzigen Tage wo ich nicht um 4:30 aufstehen muss um dann um 4Uhr durch Sturmklingeln geweckt zu werden, damit man hoch kann (Schlüssel vergessen) und dann laut weiterfeiert?

Ich bin sicher kein Spielverderber, aber Ruhezeiten sollten zumindest nicht so derbe gebrochen werden, das in meiner Vitrine alles umfällt.

Ich stehe nicht um 24 Uhr auf der Matte, wenn oben gefeiert wird, ect.pp. Aber 4 Uhr nachts Sturmklingelei + dann noch weiter laute Musik ? Da hört dann auch mein Verständnis auf.

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 12:20 Uhr

Ja , so sehe ich das auch!
Wir sind nachteulen und oft lange wach, aber es nervt einfach wenn es immer so rund geht!
Wir haben Holztreppen und Madame klackert ja mit den highheels auf und ab egal wie spaet, gut da kann man nix machen , aber wie doof muss man sein ständig den Schlüssel zu vergessen!
Geistig ist da die 96 jährige einen Stock drüber , echt fitter!;)
Naja nächstes mal gehe ich dann um 6.30 Uhr hoch und Frage ob sie etwas Zucker hat für mich;)
Lg lilly ( mein Beileid für deine weckzeiten, ich kenne das noch allzu gut!)

Beitrag von juniorette 23.03.11 - 12:23 Uhr

"Naja nächstes mal gehe ich dann um 6.30 Uhr hoch und Frage ob sie etwas Zucker hat für mich;)"

DAS würde ich auch machen #pro
Anders merken es solche rücksichtslosen Menschen nämlich nicht. Erst wenn es sie selbst betrifft, merken sie, was sie anderen zumuten bzw. zugemutet haben!

Beitrag von juniorette 23.03.11 - 12:21 Uhr

Hallo,

das würde mich auch nerven - übrigens auch ohne Baby, weil ICH um 4 Uhr nachts schlafe und total schlecht wieder einschlafen kann, wenn man mich geweckt hat.

Aber manche Leute haben eben kein Benehmen. Okay, Flasche Sekt erwarte ich nicht, aber wenigstens eine ernstgemeinte (!) fette Entschuldigung, wenn mich jemand um 4 Uhr nachts rausklingelt, ein Bitte vorher und ein Danke nachher sind selbstverständlich.

Solchen unverschämten Nachbarn würde ich auch nicht mehr helfen - sollen sie doch selber sehen, wie sie ins Haus reinkommen, wenn sie 1) öfter ihren Schlüssel vergessen 2) das zu nachtschlafender Zeit und 3) sich dann nicht mal entschuldigen und bedanken.

LG,
J.

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 12:27 Uhr

So einen Sekt haben wir meist gleich mit Nachbarn vernichtet!;)
So sind schon tolle Freundschaften entstanden;)
Ich bin echt eine gute Haut, trage Müll der Nachbarn weg, gehe was für die Senioren aus der APO holen, kümmere mich um den Sauerstoff der 96 jahrigen, usw.
Aber 4 Uhr ist Nachtruhe!
Ich würde mich das nie trauen !

Beitrag von maischnuppe 23.03.11 - 13:20 Uhr

Ach, Joghi, hör doch auf#rofl Als wenn du KEINEN Sekt haben wolltest#rofl

Beitrag von -kopfsalat- 23.03.11 - 13:21 Uhr

#rofl:-D

Beitrag von juniorette 23.03.11 - 13:22 Uhr

Sekt haben wollen: IMMER! :-)

Sekt erwarten: NEIN, dazu kenne ich zu viele ungehobelte Menschen (die aber immerhin ein "Danke!" rausbringen, im Gegensatz zu den Nachbarn der TE ;-))

Beitrag von darkblue81 23.03.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich würde über Nacht die Klingel ausschalten, ebenso wenn Baby tagsüber schläft :-P

Mir wäre es peinlich so oft den Schlüssel zu vergessen und dann meine Nachbarn belämmern zu müssen.

LG

Beitrag von fionala 23.03.11 - 12:27 Uhr

Also ich fänd das auch nicht ok. Ich bin jemand, der gibt vorallem seinen Nachbarn bescheid und wenns nur ein kleiner Zettel alla: "Lieber Nachbar, am Samstag feiern wir Geburtstag, es könnte etwas lauter sein" ist.

Besonders hasse ich es, wenn die ganze Meute dann noch meint im Treppenhaus ein riesen radau zu machen und schön drin stehen zu bleiben, zu gröhlen und da die Party weiter zu feiern. Für mich ein No-Go, sollen sie doch in der Wohnung bleiben. Grade wenn Kinder im Haus sind.

Das die Dame dann noch "Sturmklingelt" na der hät ich was erzählt.
Leute gibts, die meinen sie könnten sich alles erlauben.

Stell deine Klingel ab und nächstes mal, lass die nette Dame vor der Tür hocken. Wer nicht einmal ein einfaches Bitte und vorallem ein Danke beherscht ists selbst Schult.

Und würde mir so etwas passieren, stünde ich am nächsten Tag mit einem selbstgebackenen Kuchen vor der Tür und würde mich entschuldigen...

Leute gibts, die gibts garnicht...

Beitrag von lillystrange 23.03.11 - 12:31 Uhr

Das Highlight habe ich vergessen!
Ihr Freund schlief im Auto , das vor der Tür stand!
Bis 3 Uhr nachmittags, ich dachte der wäre tot!;)
Es hat wohl so gegen 5.30 Uhr einen Streit gegeben, denn dann war Ruhe !

Beitrag von manavgat 23.03.11 - 12:42 Uhr

Wenn bei mir im Haus jemand nach 22 Uhr derart lärmt, dann rufe ich die Polizei und gut ist.

Glücklicherweise sind die Arschtörtchen die unter mir gewohnt haben ausgezogen...

Gruß

Manavgat

Beitrag von atarimaus 23.03.11 - 12:50 Uhr

Exakt!

Ich verstehe diese "entspannte" Haltung mancher Leute nicht. Wer laut feiern will, soll sich ein Lokal mieten oder in eine Bar gehen, sowas findet nicht in einem Wohnhaus statt.

Gruß
Beate

Beitrag von thea21 23.03.11 - 12:51 Uhr

<<<Arschtörtchen>>>

#rofl#rofl#rofl#heul

Beitrag von juniorette 23.03.11 - 12:55 Uhr

"Arschtörtchen" muss ich mir merken #rofl#rofl#rofl

Beitrag von chili-pepper 23.03.11 - 16:49 Uhr

Au weia....
Gleich die Polizei wenn jemand feiert?

Das viele Geklingle würde mich auch nerven.
Klingel aus wenn Schlafenszeit und ansonsten gaaaaanz entspannt.

Feiern ist doch toll.
Wir haben auch oft Besuch und feiern, gerne mal ohne Grund.
Unter uns wohnen die Vermieter.
Es gab noch NIE Theater.

Wie gesagt, nächtliches Geklingel ist inakzeptabel.
Eine Fete feiern in keinster Weise.



  • 1
  • 2