Freizeit mit Kindern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von vroni28 23.03.11 - 12:32 Uhr

Hallo,

hab mal eine Frage. Mein Sohn ist jetzt neun und uns fällt regelrecht zu Hause die Decke auf den Kopf. Jetzt wollte ich mal fragen wie ihr eure Freizeit so gestaltet? Die Tage ziehen sich, aber ich kann ja auch nicht jeden Tag riesen Unternehmungen planen.

Ich hoffe ihr habt ein paar Anregungen für mich.

LG#winke

Beitrag von asimbonanga 23.03.11 - 12:37 Uhr

Hallo,
meinst du am Wochenende oder unter der Woche?
Neunjährige haben doch Verabredungen, Sportverein u.s.w.

L.G.

Beitrag von vroni28 23.03.11 - 12:58 Uhr

Eigentlich beides, aber meistens ist es unter der woche das wir nicht wissen was wir machen sollen.

Beitrag von simone_2403 23.03.11 - 14:57 Uhr

Hat er denn keine Freunde mit denne er sich unter der Woche trifft?

In dem Alter musste ich keines meiner Kinder mehr bespassen.

Beitrag von schullek 23.03.11 - 15:52 Uhr

unter der woche spielt meion noch 5jöhriger allein oder auch mal mit nem freund. nach kiga und bei euch nach der schule, muss doch dein sohn lust zu irgendwas haben?! kann er sich den nicht allein beschäftigen?
dein posting könnte so im kindergartenforum stehen. aber hier?
hat er keine freunde, hobbies etc.?
meiner, wie gesagt gerade 5, spielt im verein fußball und einmal die woche meist schwimmen. den rest der woche ist er tatsächlich froh zeit zum spielen zu haben. wir haben einen garten, da spielt er und ich arbeite oder er hilft mir mal mit. unternehmungen in der woche sind selten bei uns. wie auch! ich studiere, mann arbeitet, haushalt, garten etc.
lg

Beitrag von schnuffelschnute 23.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo!

Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Meine Große ist mittlerweile 13 und wir haben ihr nie irgendwelche "Unterhaltungsprogramme" geboten. Sie hat doch Freunde #kratz

Wir gehen mal schwimmen, auch mal ins Kino, mal in den Tierpark um die Ecke aber größtenteils sind wir daheim und sie unternimmt eigene Sachen.

Ich bin nicht der Entertainer meiner Kinder

LG

Beitrag von johnny2010 23.03.11 - 20:50 Uhr

Ich bin nicht der Entertainer meiner Kinder

ah ja ....

Beitrag von sweety03 23.03.11 - 12:44 Uhr

Hallo!

Sind bei Euch gerade Schulferien? Oder bezieht sich Deine Frage auf Wochenenden?
Unter der Woche sind meine Töchter (7 und 5) mit Sport, Verabredungen, Chor und Faulenzen vollkommen ausgelastet. Also unter der Woche finden keine großen Sachen statt, die ich organisiere.
Am WE stehen ab und zu Ausflüge an, wie schwimmen oder Tierpark, aber wir genießen nach einer langen Woche auch mal unsere Ruhe.
Wenn wir Urlaub haben, überlegen wir uns natürlich mehr, da machen wir Radtouren, Zoobesuche, Freibad etc.
Ich kann wirklich sagen, dass keiner von uns Vieren in den letzten Jahren öfters mal Langeweile hatte.

Sweety

Beitrag von zahnweh 23.03.11 - 12:49 Uhr

Hallo,

meine ist noch jünger...

als ich 9 Jahre alt war...

hatte ich zwei mal pro Woche Termine: Musik und Sport
dorthin wurde das Fahrrad genommen (Terminstress total, aber wir waren ja draußen....)
war bei schönem Wetter viel draußen
hatte Kinder zu Besuch
Hausaufgaben (die ich selten machte #hicks .. aber mit der Diskussion dazu war der Tag bald rum)
im Sommer Freibad (mit Mama und Freunde traf man dort)

Gesellschaftsspiele (wenn jemand Zeit hatte). Ansonsten viel Fernsehen (LEIDER) oder Hörspiele Hören und puzzlen

Beitrag von josili0208 23.03.11 - 12:57 Uhr

Sportvereine, Kino, Fahrradfahren, Museen, Spielplätze abklappern, Freunde... oder hat er keine?

Beitrag von vroni28 23.03.11 - 13:13 Uhr

doch natürlich hat er Freunde, aber mit denen ist er ja auch nicht täglich zusammen. Ich muß vielleicht noch dazu sagen das er ein ads´ler ist und somit noch mehr Aufmerksamkeit braucht.

Beitrag von asimbonanga 23.03.11 - 13:31 Uhr

Sportverein?Schwimmen, Judo etc.Zum auspowern.Fahrrad fahren, Inlinern, gibt es einen Skaterpark oder Bahn bei euch in der Nähe?

Beitrag von simone_2403 23.03.11 - 15:00 Uhr

Na und.Meine Tochter hat auch Adhs,deshalb muss ich sie mit 12 auch nicht bespassen.Auch mit 9 war das nicht nötig.

Mal ehrlich...Freunde, Sportverein sind doch völlig ausreichend und mir jeden Tag den Kopf zerbrechen was ich denn nun mit dem Kind unternehmen...nö.Auch Ad(h)s Kinder müssen sich alleine beschäftigen.

Beitrag von onlyboys 26.03.11 - 18:27 Uhr

Na und...Ich habe auch ADHS, aber ich bin in den 80ern, 90ern gross, da gabs noch nicht so viel Heititeiti und die Pillendreherei darum.....Meine Mutter hat mich nicht bespasst, und wenn ich blöd tat kam auch nicht die ganye Extrawurst von wegen ADHS sondern ich wurde in die Schranken gewiesen....ich habe ganz normale Schulen besucht, zwar mit Ach und Krach..doch bheute habe ich eine abgeschlossene Ausbildung und kann alleine für mich sorgen...Ich weiss nicht ob das die jetzige ADHS Generation noch kann...

Wasals Kind so tat und getrieben habe.....mich mit Freunden getroffen, Rad gefahren, Musikschule (habe ich mehr als gehasst), gespielt und jede Menge Unfug gemacht...

Naomi

Beitrag von cinderella2008 23.03.11 - 14:09 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt, kann ich dieses Problem nicht nachvollziehen.

Ein 9 Jahre altes Kind muss nicht mehr stundenlang bespaßt werden. Wann kommt er denn aus der Schule? Geht er nicht in den Hort?

Wenn er gleich nach der Schule heimkommt, werdet Ihr doch sicherlich erst einmal zu Mittag essen, dann evlt. eine kleine Pause machen, in der sich ein Kind in diesem Alter sicherlich alleine beschäftigt. Dann können Hausaufgaben erledigt und ggf. noch etwas für die Schule geübt werden.

Am Nachmittag treffen sich Kinder in diesem Alter doch in der Regel mit Freunden, machen Sport, etc. Ich denke, wenn Dein Sohn etwas unter der Woche mit Dir unternehmen/spielen möchte, dann ist er alt genug, um sich zu artikulieren. Kinder erwarten da auch keine großen Unternehmungen: Ein Gesellschaftsspiel, ein Bummel mit Eisessen, Besuch eines schönen Spielplatzes, der vielleicht weiter weg ist, reichen da schon.

Auch am Wochenende muss es nicht immer große Unternehmungen geben. Klar habe ich mit meinen Kindern auch am Wochenende was unternommen. Aber nicht jede Woche. Oft waren wir bei den Großeltern, wo sie viel Spaß hatten. Oder wir sind ins Kino, ins Kindertheater, in den Zoo gegangen, haben auch mal einen Rummel oder Zirkus besucht. Sind baden gefahren oder einfach durch den Wald gestrohmert.

LG, Cinderella

Beitrag von dore1977 23.03.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich bin ehrlich ich kann Deine Frage auch nicht so richtig nachvollziehen. Unsre Tochter (8) sehe ich seit ca 10 Tagen (seit die Sonne scheint und wärmer geworden ist) zum Mittagessen, Hausaufgaben machen und dann erst wieder zum Abendbrot.
Ok stimmt nicht zwischen durch kommen Sachen wie: Wir brauchen, essen, trinken, die Inliner, das Springseil, Hammer und Nägel #kratz, Klebeband #augen und wir bauchen den Hund #schock ( Gegenfrage Wozu der Hund ????)

LG dore jetzt in den Garten geht! #sonne

Beitrag von h-m 23.03.11 - 15:40 Uhr

Bis 16:00 Uhr ist meine Tochter (7) in der Betreuung nach der Schule.

Dann spielt sie mit den Nachbarkindern draußen oder verabredet sich auch mal mit Freundinnen, die weiter weg wohnen. Zweimal wöchentlich hat sie Training. Einen Nachmittag in der Woche verbringt sie beim Papa.

Unternehmungen machen wir eher am Wochenende, sonst haben wir gar keine Zeit dazu... Schwimmbad, Zoo, Radtour, Inlinern, in der Stadt Bummeln, in der Stadtbücherei stöbern,...

Beitrag von glueck2005 23.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo,

also ich unternehme auch unter der Woche gerne etwas mit meiner Tochter.
Klar könnte ich Sie mit Freunden im Garten spielen lassen oder zu Freunden bringen, aber ich verbringe gerne Zeit mit meinem Kind.

Wenn ich abends von Arbeit komme, möchte ich nicht nur zu Hause sein. Ich muß dann auch mal raus und kan nicht nur auf Arbeit oder zu Hause sein. Dann fällt mir nämlich auch die Decke auf den Kopf.
Wir machen dann oft noch eine kleine Radtour durch den Wald und auf den Waldspielplatz. Wir fahren auch oft gemeinsam mit den Inlinern, gehen in die Bibliothek oder machen einen kleinen Stadtbummel.
Das Schwimmbad ist auch in der Nähe un kostet nicht viel, also auch mal o.k. für zwischendurch.
Ansonsten basteln wir recht viel, z. Zt. für Ostern die Fensterdeko, backen kleine Kuchen und Plätzchen. Ab und an besuchen wir gemeinsame Freunde.
An den Wochenenden gehen wir zum Schlittschuhlaufen, ins Planetarium, Zum Ponyreiten, in den Wildpark, ins Theater, Zoo, Fußballstadion, Burgen, Tropfsteinhöhlen, Naturpark, etc.. Irgendein Highlight gibt es immer. Gerade hier in NRW gibt es viel Industriekultur.
Unser neustes Hobby ist Geocaching. Wir kommen alle raus, sehen was Neues und für unsere Tochter ist das ein total spannendes Erlebnis - immer wieder.

Ich finde, die meisten Menschen wissen nicht, was es in der Umgebung alles zu entdecken gibt. Ich kenne die Umgebung im Umkreis von 50 km besser als mein Mann obwohl ich zugezogen bin. Seine Familie hat früher wenig Ausflüge gemacht, weil die Eltern am Wochendne beruflich stark eingespannt waren.

Ein netter Nebeneffekt - wer viel sieht, weiss auch viel.

LG

Beitrag von grundlosdiver 23.03.11 - 19:05 Uhr

Mmh, ich kann Dir nur aus unserer Sicht schreiben, meine Zwerge sind erst bald 3 und 4 Monate #verliebt Montags gehen wir Nachmittag zum Turnen, bei schönem Wetter sind wir jetzt nachmittags immer draußen, spazieren, Spielplatz, GsD ist der Spielplatz nun auch wieder belebter und meine Große hat viele Kinder zum Spielen.
Wenn sie später möchten, können sie bei uns in den Schwimmverein und/oder reiten lernen. Das war es...
Aber selbst wenn es regnet, kann sich meine fast 3jährige durchaus allein beschäftigen... (puzzlen, malen, kneten, mit Autos und Pferdchen spielen, Bücher "lesen" etc...)
Wenn der Papa am WE da ist, dann fahren wir gemeinsam max. 1 Tag am WE zum Rummel, Zoo, Schwimmen und was sich so anbietet...
Meine Kinder mögen auch gern am WE lange in Mamas Bett kuscheln (gut, das Baby wird noch nicht gefragt und meine Große ist eh Langschläfer#rofl)...

Warum gehst Du nicht raus mit ihm, wenn Euch die Decke auf den Kopf fällt?!? Er kann doch inlinen, Skateboard oder Roller o.ä. fahren oder ihr macht eine Fahrradtour, geht Spazieren, Spielplatz, Eis essen oder oder oder...

Beitrag von xxtanja18xx 23.03.11 - 19:10 Uhr

Adhs/ads ist nun wirklich keine Ausrede...Mein Großer hat es auch.

1mal in der Woche geht er zum Phsychologen

Dienstags hat der kleine Logopädie

Mittwoch hat der Goße abends Fußballtraining

Bei dem Wetter, sind sieh eh so viel draußen, wie es geht.

Wir haben hier ein rießen Grundstück...Da gehts zur Bach, wird Fußball gespielt, verstecken usw....

Es sind entweder andere Kinde hier oder meine sind bei anderen Kindern.

Am We fahren wir mal ins Schwimmbad,Zoo, Eis essen, Kino...

Beitrag von marathoni 23.03.11 - 21:11 Uhr

Dein Sohn ist 9 Jahre alt ? Und du musst ihn bespassen ?
Gut, man kann ab und an mal ins Hallenbad gehen, Minigolf spielen, Museum besuchen, Bücherei aufsuchen, Eisessen gehen, Kino gehen, in den Wald gehen, Inliner fahren, Rad fahren, .......
Aber mit 9 Jahren sollt er doch eigentlich sich mit Freunden verabreden um etwas zu unternehmen ( auf den Bolzplatz gehen, skaten, Tischtennis spielen, zu Hause Gesellschaftsspiele spielen, Lego bauen usw. )
Was klappt da bei euch nicht ?
Seltsame Frage....

Beitrag von turmmariechen 25.03.11 - 22:29 Uhr

Du schreibst immer so gemeine Antworten .... ich find das irgendwie seltsam.