Rücken-Nacken-Schulter-Armschmerzen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 20hase20 23.03.11 - 12:35 Uhr

Hilfe, als fing mit starken Kopfschmerzen an !! Ich soll sehr verspannt sein und bekomme auch Massage, aber so richtig gut geht es mir immer noch nicht !! CT, EKG, EEG, Blutwerte ohne Befund !! Da die Schmerzen über Schulter und Arm ziehen, denkt man natürlich es ist ein Herzinfarkt !!Zudem kommt der Schwindel dazu und die schwarzen Flecken vor den Augen !! Bin inzwischen in so einem Kreislauf drin, wo ich wirklich Angst bekomme. Weil ich halt auch nicht weiß ob es wirklich nur Verspannungen sind !! Bin total verzweifelt und kann nicht mehr !!
Wer kann mir mit seinen Erfahrungen helfen !!

Beitrag von tigerbaby1976 23.03.11 - 14:41 Uhr

hallo,
eins vorweg: Ich kann Dir natürlich nicht sagen, was Du hast.
Aber ich hatte das auch im rechten Arm. Bei mir war ein Wirbel blockiert. Habe Massagen bekommen und es wurde besser. Jetzt tut s wieder weh.
Das ganze ist rechts. Bewegen kann ich alles, aber beim Stillhalten tut mir das Schulterblatt enorm weh!
Massagen helfen ja nicht SOFORT. Es wird immer besser. Falls Dir schwindelig ist und Du Kopfschmerzen hast kann es durch aus von verspannten Nackenwirbeln kommen. Vielleicht hilft Dir ein Sack mit Tiefkühlerbsen?
Gute Besserung.

Beitrag von sassi31 23.03.11 - 14:52 Uhr

Wurde ein Halswirbelsäulensyndrom ausgeschlossen?

In schlimmen Phasen hatte ich deshalb Schmerzen im Nacken, Rücken, der Schulter und dem Arm sowie taube Finger.

Krankengymnastik hilft.

Beitrag von schwilis1 23.03.11 - 15:54 Uhr

ich hab von 3 verschiedenen ärzten 3 diagnosen. einmal brustwirbelsäulensyndrom., einmal nur verspannungen und einmal das ist das geilste: zervikaler bandscheibenschaden mit radikulopathie

ich weiß nur ich hab schmerzen und bis jetzt war noch nichts auf dauer hilfreich :(

osteopath empfehl ich immer gerne. der hat mir bis jetzt am besten getan

Beitrag von 20hase20 23.03.11 - 19:54 Uhr

Ja es soll ein HWS sein !! Osteopath hab ich mir auch schon überlegt, hab jetzt aber gelesen, wenn man eine Spirale hat, machen die nichts !!

Beitrag von sassi31 24.03.11 - 02:19 Uhr

Wenn es von der Halswirbelsäule kommt, mach Krankengymnastik.

Beitrag von capua1105 24.03.11 - 14:22 Uhr

Hallo Du arme....

ich kenne das Problem leider auch bis hin zu Schwindelanfällen..
Bekommst Du "normale Massagen" oder etwas intensivere Manuelle Therapie? Massage nützt bei mir auch nix ich lass mir immer Manuelle Therapie aufschreiben und wenn das nicht hilft lass ich meinen masseur der auch Osteopath ist ne Cranio Sakral Therapie machen das muss man aber selber zahlen (ca.60.-) .
Frga mal nach ob die so was auch machen...

gute Besserung Michi