wer trinkt himbeerblättertee oder hat ihn getrunken?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lelou83 23.03.11 - 12:41 Uhr

frage steht ja oben?

mich würden mal eure meinungen dazu interessieren.bin am überlegen ob ich mir welchen holen soll.

also los...freu mich über eure erfahrungen.

gruß

Beitrag von pye 23.03.11 - 12:46 Uhr

ich habs ab der 34ten ssw getrunken, fand das zeg ganz eklig vom geschmack her, aber hat ein bisschen was gebracht , sie kam in der 38+2ssw ^^ ich weiß aber nicht obs nur daran lag.

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 12:48 Uhr

ich fand ihn lecker und hab ihn gern getrunken!!! war ja auch im hochsommer hochschwanger ;-) kalt ist der echt lecker...


musst nur die regeln beachten!! erst ab einer gewissen SSW und dann auch nicht überdosieren!!


P.S: meine Entbindung hat 6 h gedauert, vielleicht lag es unter anderem am tee!?

Beitrag von lelou83 23.03.11 - 12:53 Uhr

gelesen hab ich frühestens nach der 34 ssw.dann 7 tage eine tasse am tag,dann wohl pause bis zur 39.ssw bis 4 tassen am tag.

ich bin jetzt 37+3,dürfte ihn nachdem was ich gelesen hab trinken.

was passiert wenn man zuviel trinkt?#zitter

gruß

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 12:57 Uhr

weiss ich nimmer #schein



eine tasse am tag ist aber das was ich in erinnerung habe!! schliesslich willst du ja keine wehen produzieren, sondern nur alles "weich machen da unten" ;-)



also prost mahlzeit #winke

Beitrag von lelou83 23.03.11 - 12:59 Uhr

nein wehen produzieren möchte ich tatsächlich nicht....die hab ich schon zur genüge.

gruß

Beitrag von lovely834 23.03.11 - 12:57 Uhr

Der Tee ist nicht besonders lecker, hat in der 1.Schwangerschaft nicht wirklich etwas gebracht mein Sohn kam trotzdem 2 Tage später auf die Welt und dann noch per Notkaiserschnitt weil ich 2 Tage in denn Wehen lag und der Mumu sich nicht richtig geöffnet hat. Aber probier es aus vielleicht machst du ja ne andere Erfahrung und er bringt bei dir etwas.
Wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit...

#winke

Beitrag von solex 23.03.11 - 12:51 Uhr

hallo!
ich habe ihn bei beiden schwangerschaften getrunken,mir wurde tierisch übel von und ich konnte ihn auch einfach irgendwann nichtmehr sehen...kam also nie auf 1 liter am tag (pfui)

obs mir was gebracht hat,ist fraglich...denke eher,dass mir die akupunktur was gebracht hat...

heublumendampfbad war besser,weil man es nicht trinken muß ;-)
geht aber nur,wenn man keine krampfadern im intimbereich bekommen hat (hatte ich bei meinem jüngsten leider,sind aber jetzt wieder weg)

wehentee hab ich auch bei beiden versucht und gebracht hat es rein garnichts,obwohl alles "geburtsbereit" gewesen sein soll...von herzeln hatte ich zwar arg wehen bekommen,aber meist nur nachts und auch nur 7 std,danach waren sie wieder weg und ich völlig fertig.

mein fazit:
werde ich nochmal schwanger,dann mache ich rein garnichts (bis auf nadeln) weil es einfach nichts bringt und man sich somit umsonst quält
lg
soli mit dave (2,5jahre)und fips (18 tage)