wer ist ss geworden nach abnahme???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von lila85 23.03.11 - 12:43 Uhr

hallo,

ich habe schon eine gesunde tochter die 2007 zur welt kam.da habe ich noch 75 kilo gewogen. jetzt wiege ich 112 und habe pco, insulinresistenz und schilddrüsenunterfunltion. vorher hatte ich die probleme nicht und bin nach 3 monaten ss geworden.
ich sitze hier nur noch mache mir starke selbstvorwürfe, werde seit 2 jahren nicht ss. in der kinderwunschklinik wollen sie auch das ich abnehme.sie haben auch recht aber das setzt mich alles sowahnsinnoig unter druck.
ach man ich bin richtig neugierig drauf ob meine werte und alles besser werden wenn ich abnehme aber ich finde den absprung nicht.
hat jemand von euch abgenommen und wurde dann ohne hilfe ss??
das würde mich echt ermutigen...
lg
lila

Beitrag von falca 23.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo Lila,

ich bin zwar noch nicht ss, will Dich aber ermutigen und ermuntern das Thema abnehmen in Angriff zu nehmen.

Ich bin seit November letzten Jahres dabei abzuspecken und hab' schon über 10 Kilo abgenommen. Ob es mir bei meiner ICSI hilft, wird sich zeigen.

Auf jeden Fall fühle ich mich besser.

Nur Mut, Du schaffst das auch.

VG Falca

Beitrag von peo 23.03.11 - 13:36 Uhr

hallo liebe lila auch ich bin leider noch nicht ss aber stecke gerade in meiner ersten icsi voller hoffnung.will dir aber genauso wie falca mut machen natuerlich schaffst du das glaub andich.auch ich habe ohne jede hilfe geschafft 17kilo abzunehmen ob es mir jetzt dabei hilft ss zu werden? ???ich denke schon blutbild hormonwerte tip top wir frauen schaffen das fuer unser ziel aber ganz wichtig du machst das fuer dich allein. viel glueck u alles liebe tanja

Beitrag von solania85 23.03.11 - 13:45 Uhr

Hey,

mir gings wie dir.... hatte mehrer versuche mit clomi, hat nix gebracht. Sollte dann erstmal abnehmen und dann sehen wir weiter.....

Naja klar probiert hab ich es- aber ich hab mir immer gesagt- andere dicke werden doh auch schwanger. Naja im nächsten zyklus war ich schwanger (leider dann FG). Nach 3 monaten pause (neuer job, umzug etc.) war ich plötzlich wieder schwanger- jetzt bin ich in der 23.SSW.

Also abnehmen ist nicht alles.

LG und alles gute
solania 23.SSW

Beitrag von skorpi81 23.03.11 - 13:50 Uhr

hallo!

ich hab auch übergewicht, pcos, sd-unterfunktion und natürlich insulinresistenz. ich hab etwas abgenommen und es hat schon geholfen, ich hatte vor der abnahme keine eisprünge und keine mens, monatelang. ich musste metformin wegen ir nehmen und bin im 4 üz ss geworden, bin jetzt in der 25 ssw. ich hab mit der logi-diät abgenommen und sport.

alles gute!

lg

Beitrag von erdbeerchen89 23.03.11 - 15:22 Uhr

Hallo

in der Klinik haben sie dir das vermutlich gesagt weil es in einer ss besser is etwas schlanker zu sein, DENNOCH: auch schlanke menschen können Probleme haben oder PCO, etc... habe eine bekannte die is mit 130 kg schwanger geworgen und meine beste freundin mit 45 kg kämpft heute noch um ein Baby, was man zum SS werden braucht sind Freie eileiter und dem Eisprung und ein gutes Sperma auch Dicke menschen können schwanger werden. *Kopfschüttel* entscheide was für dich besser is, ich selber war früher dick habe abgenommen und bin gleich SS geworgen ;)