Umfrage: Kippenkosten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnucki025 23.03.11 - 12:44 Uhr

Hallo,

wir bekommen evtl. ab September 2011 einen Krippenplatz für unsere Tochter.Wir dürfen uns am Montag die Einrichtung anschauen und wenn diese uns gefällt, können wir gleich den Vertrag unterschreiben.

Nun meine Fragen an euch:

1.) Was kostet bei euch ein Krippenplatz von 8-14:30Uhr?

2.) Auf was muss ich den achten am Montag bzw. was sollte wichtig sein?


#danke für eure Antworten


LG Schnucki #sonne

Beitrag von maibaby09 23.03.11 - 12:52 Uhr

ca 20 € die woche da mein mann und ich mit 4 schachteln in der woche auskommen ;-)

zu deinem aber wirklichen anliegen kann ich dir nichts sagen aber wirst bestimmt antworten bekommen



liebste grüße


steffi

Beitrag von schnucki025 23.03.11 - 12:54 Uhr

#klatsch Krippenplatz soll das heißen :-p

Beitrag von maibaby09 23.03.11 - 12:54 Uhr

ich weiß :-*

Beitrag von haruka80 23.03.11 - 12:53 Uhr

Huhu,

hier wird der KiTaplatz (egal ob Krippe oder elementar) nach Einkommen berechnet. Das sind zwischen 31€ (Hartz4 und 480€ für nen 6-Std-Platz).

Was ist DIR denn wichtig? Die Gruppengröße? Die Erzieher? Die Fördermöglichkeiten? Das Essen? Das Schlafen?
Du mußt ja überlegen, was du gerne hättest.
Ich hätte meinen Sohn gerne in nen kirchlichen Kindergarten gegeben oder in nen sportlichen, bei beiden gabs keine Chance. Wir haben nachher genommen was wir kriegen konnten und finden auch nach und nach immer mehr positives an der KiTa;-)
Z.B. gibts 1x die Woche Tanzen und 1x die Woche Sport, 1x die Woche singen
Essen wird dort frisch gekocht, es gibt selten Schweinefleisch, nur Bioobst/Gemüse, auf Allergien o.ä. kann also eingegangen werden. MEin Sohn ist leider in ner sehr großen Gruppe, aber es macht ihm Spaß und es hat auch nen Vorteil dass Krippen-und Elementarkinder nicht getrennt sind, sondern 3x die Woche zusammen.

Mach doch mal ne Liste was dir wichtig wäre, wir haben nachher genommen, was wir gekriegt haben, da war nicht viel mit überlegen

L.G.

Haruka

Beitrag von okanagangirl 23.03.11 - 12:55 Uhr

Hallo schnucki,

luca geht seit Oktober 2010 von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr in die Krippe. Wir haben einen Rechtsanspruch von 8 Stunden, da ich Teilzeit arbeite. Die Kosten sind von eurem Einkommen abhängig und werden meist von eurer Einkommensteuererklärung berechnet. Eine Tabelle über die Preise bekommt ihr bei Vertragsabschluss von eurer Krippe.

Tja, ich packe für Sonntag Abend immer seine Wickeltasche mit nem frischen Schlafanzug, evtl. Wechselsachen, die braucht dein mäuschen auf jeden Fall, Wechselbody, Strumpfhose, Oberteil etc. Dann achte auf Hausschuhe, je nachdem ob sie laufen oder krabbeln kann.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. :-)

LG OkanaganGirl mit Luca Frank, 17 Monate

Beitrag von carana 23.03.11 - 13:01 Uhr

Hi,
ich dachte jetzt doch wirklich, du wolltest wissen, was wir so für eine Summe für Zigaretten ausgeben.. #rofl
Lg, carana

Beitrag von schnucki025 23.03.11 - 13:09 Uhr

#rofl #rofl

nee musste schon selber schmunzeln wo ich die erste Antwort erhalten habe ;-)
Meine Tastatur spinnt ab und an mal und da vergißt sie einfach mal paar Buchstaben.

LG Schnucki

Beitrag von kruemlschen 23.03.11 - 13:14 Uhr

Hallo,

ein Platz für 35h pro Woche würde bei uns ohne Essens- Spiel- und Teegeld 310€ kosten.
Essensgeld wären dann nochmal 60€, Spielgeld 3,60€ und Teegeld 1,60€.

In unserer Komune sind die Gebühren NICHT Einkommensabhängig, das gestaltet jede Komune anders!

Erkundigen solltes Du Dich nach foglgendem:
- allgem. Tagesablauf
- Wie viele Schließtage hat die Krippe/gibt es Bedarfstage
- Werden Ausflüge gemacht (mit oder ohne Eltern)
- Welche bzw. wie viele Gemeinschaftsveranstaltungen gibt es
- Wie geht die Krippe mit den Themen: Trocken werden, Essen, Strafen um
- was musst Du an Essen mitgeben
- Braucht Dein Kind eine eigene Flasche/Becher?
- Zähneputzen
- Wechselwäsche
- Wer hat wann Zugang zur Krippe (wird abgeschlossen und es gibt eine Klingel, oder kann da jeder rein?)
- woher gibts Mittagessen
- wie verhält sich das Personal bei Unfällen/Krankheit
- wie musst Du Dich bei Krankheit des Kindes verhalten
- gibt es regelmäßig Entwicklungsgespräche oder nur Tür- und Angelgespräche
- unter welchen Umständen darf das Personal Medikamente verabreichen

Ich glaub das sind so die "wichtigsten" Punkte.

Gruß K.

Beitrag von lucienne91 23.03.11 - 13:22 Uhr

Fabienne geht auch in die Kita, leider kann ich dir zu den Kosten nichts sagen, denn sie geht ab Januar schon und wir haben noch nicht einen Cent bezahlt, geschweige denn einen Bescheid oder sowas wieviel wir zahlen müssen ... Bei uns, da es eine Privatkita ist, regelt das die Kita für sich, ansonsten die Stadt oder der Landkreis und dann ist es einkommensabhängig.

Beitrag von bonsche 23.03.11 - 13:38 Uhr

hallo schnucki,

finn geht seit dezember bzw. februar in die kita. wir haben im dezember mit der eingewöhnung angefangen.

wir bezahlen monatlich 321 € zzgl. windeln. ich muss dazu sagen, bei uns gibt es nur eine ganztagskrippe, d.h. von ca. 7.30 bis 16 uhr. dann zahlen wir 3 € monatlich in eine kasse ein, wenn mal zahnpasta gekauft werden muss oder sie einen ausflug machen wollen.

bei uns war es zum kennenlerngespräch so:

sie wollten ein wenig was über finn wissen, was er für ein kind ist, mit was er gerne spielt. dann ob es irgendwelche lebensmittel gibt, die er nicht verträgt oder essen sollte. es wurde gefragt, was uns wichtig ist z.b. für mich war wichtig, dass finn eine bezugsperson hat, wenn es ihm mal nicht so gut geht bzw. das er weiss, wenn mama nicht da ist, dann ist die erzieherin für mich da, wenn ich sie brauche.

gleichzeitig wurde uns viel über die kita erzählt. essenszeiten, was mit den kindern unternommen wird, wie sie gefördert werden etc. das fand ich wirklich gut.

ansonsten würde ich mir die kita genau anschauen, die räumlichkeiten etc. bei uns wird z.b. auch so eine art "protokoll" geführt, wann und von wem die kinder gewickelt werden. für mich ist es auch ganz wichtig, dass ich jeden tag mal kurz mit der erzieherin sprechen kann, ob alles in ordnung war oder ob irgendwas gewesen ist. das ist mir persönlich SEHR wichtig.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von zweiunddreissig-32 23.03.11 - 13:46 Uhr

380 Euro inkl. Essensgeld für 30 Stunden pro Woche. Nichts Einkommensabhängig, es gibt aber kleinen Zuschuss vom Arbeitgeber. Reicht gerade, um Essen zu bezahlen.
Die Krippe gehört zum Roten Kreuz.#winke

Beitrag von fjola1 24.03.11 - 21:38 Uhr

Wahnsinn, was manche für die Krippe bezahlen müssen!

Wir zahlen für 5 Tage die Woche von 7.30 - 13.30 Uhr 120 Euro! Nicht nach Einkommen gestaffelt, sondern für jeden gleich. Wenn gewünscht kommt noch Essen dazu (2,20 pro Tag).