ein paar fragen und ein bisschen was sinnloses :-p

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 23.03.11 - 13:14 Uhr

juhu nächtes päckchen ist da #huepf
hat grad mal mit der bestellung 2 tage gedauert, habe mit 4 tage gerechnet :-p
so jetzt haben wir für den kleinen mann fast alles zusammen :-) fehlt nur noch kleinigkeiten wie fiebertermometer, windeln, und pflegezeug.

wer könnte mir den gute tipps geben was man so für pflegeprodukte bräuchte?

und ich möchte nicht stillen (ja mir egal was ihr denkt darüber ist meine sache :-) ) und wollte noch wissen ob 3 große und 2 kleine flaschen reichen und was für milchpulver man kaufen müsste. also mein pre oder die 1er schon?
und was ist der unterschied zwischen pre und 1er?

paar fragen könnten laufendes tages noch kommen ^^ aber hab jetzt erstmal die gestellt die mir so kurzfristig eingefallen sind

Beitrag von beat81 23.03.11 - 13:16 Uhr

"und ich möchte nicht stillen (ja mir egal was ihr denkt darüber ist meine sache "

Ich möchte nicht antworten (Ja, mir egal was du denkst ist meine sache)

Beitrag von erbse2011 23.03.11 - 13:18 Uhr

also auf so ne dumme antwort hätt ich gerne verzichtet -.-

und ich hab deshalb das geschrieben, weil da eh wieder dann eine riesen diskusion hier angefechtet wird die eh zu nix bringt.

weil das echt jede seine sache ist ob sie stillt oder nicht.

Beitrag von jiminy87 23.03.11 - 13:21 Uhr

#pro

Beitrag von mellipirelli1015 23.03.11 - 13:30 Uhr

Huch, hab ich hier irgendwas verpasst???#schock
Ich kann dich verstehen, weil man als "Nichstiller" gut und gerne mal angegangen wird.
Ich persönlich finde es überhaupt nicht schön, wenn die Mäuse in der Öffentlich (offenherzig) gestillt werden. Gehe aber auch nicht hin und beschimpfe die Mamas dann#nanana

Jedem das Seine:-p

Beitrag von kueckchen 23.03.11 - 13:39 Uhr

#nanana

Beitrag von mellipirelli1015 23.03.11 - 13:43 Uhr

#kratz

Beitrag von kueckchen 23.03.11 - 13:44 Uhr

na zu dem unnützen kommentar ;)

Beitrag von mellipirelli1015 23.03.11 - 15:11 Uhr

Zwar etwas spät aber immerhin...

Nee das darf man echt nicht falsch verstehen. Du glaubst nicht, was man sich da so anhören kann. #aerger
Ich stehe zu dem was ich tue, ich denke dafür bin ich alt genug. Aber dennoch müssen solche Sticheleien nicht sein! So hat jeder seine eigene Meinung zu dem Thema! Und oben habe ich nur meine Meinung geäußert, aber niemanden persönlich angegriffen.
Nichts für ungut.
LG
Melli;-)

Beitrag von haruka80 23.03.11 - 13:19 Uhr

Huhu,

Pflegeprodukte brauchst du eigentlich keine. Vielleicht n bisschen Babyöl von Weleda oder so für ne sanfte Massage und ne Zinksalbe gegen wunden Popo. Ich würd die Hebamme mal fragen. Wir haben bis auf Wunden Po-Zeugs nie was gebraucht und halt was zu massieren gegen Bauchweh (haben nen Babymassagekurs gemacht).

Ich würde im KH fragen welche Milch die dort haben und diese dann auch zu Hause geben.
Wenn ihr Allergiker seid, wird man euch sicher zu PRe HA Nahrung raten.
Ansonsten kannste normale Premilch geben.
1er Milch kannste auch ab Geburt geben, da ist mehr Stärke drin. Es ist allerdings bestritten obs satter macht. Kinder trinken meist weniger davon, aber grad zu Beginn ists ja gut, wenn sie ordentlich was trinken. Ich hab nach dem Abstillen Premilch gegeben und nach 6 Monaten auf 1er gewechselt, weil mein Sohn nicht mehr satt wurde. Die 1er Milch hat er bis fast zum 2. Geburtstag bekommen.

Probiers mit den Flaschen aus, nachkaufen kann man immer. je mehr Flaschen du hast, umso weniger mußte in der Küche stehen und sie abwaschen und auskochen;)

L.G.

Beitrag von hasenpups1971 23.03.11 - 13:20 Uhr

Hallo erbse, dann antworte ich dir mal, weil mir das mit dem stillthema nämlich völlig wurscht ist:-p.
vielleicht fragst du wegen der nahrung mal in baby-vorbereitung oder baby.
dort sind bestimmt mamis die dir weiter helfen können.
wünsche dir alles gute!#blume

#winke hasenpups

Beitrag von jiminy87 23.03.11 - 13:20 Uhr

Huhu#winke,

also wenn du nicht stillst, dann würde ich dir am Anfang díe Pre-Nahrung#flasche empfehlen, die ist der Mumi am ähnlichsten. Wenn dein kleines dann Älter ist ca. 3 Monate kannst du die 1er noch zusätzlich kaufen und die dann Nachts geben, 1er ist nämlich sättigender, mit viel Glück#klee schläft dei Kleines dann durch oder wenigstens länger.

vlg#winke

Beitrag von lelou83 23.03.11 - 13:21 Uhr

zu den pflegeprodukten...

babyöl,puder,wundschutzcreme...mehr brauch man am anfang nicht.
ich benutze auch statt normaler feuchttücher,öltücher.

zum stillen...einen versuch sollte man auf jeden fall starten!
ich darf nicht weil es nach der entbindung mit meiner remicade weitergeht.
durfte beim ersten schon nicht und finde es schade.

mit der milch warte ab bis dein kind da ist.nehm das weiter was es in der klinik bekommt.kann ja auch sein das es eine ha-nahrung wird.

gruß

Beitrag von jane90 23.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

das du nicht stillen möchtest ist deine Sache und ich finde es wirklich doof, dass gleich so ein blödes Kommentar kommt.Hätte man sich echt sparen können!!!

Also zum Thema Pflegeprodukte kann ich dir alles von Weleda empfehlen das haben wir auch!Du brauchst Wundschutzcreme,Wind und Wettercreme,Babyöl,Babybad...

Das Thema Flaschen ist so eine Sachen.Wir hatten zu Anfang auch nur 2 mittlerweile haben wir 6!Babys trinken zu Anfang sehr oft und um so mehr Flaschen man hat, umso weniger Stress hast du dann mit abwaschen.

Wir haben sehr lange die pre Nahrung gegeben,sie ist der Muttermilch von der Zusammensetzung am nähesten.

Beitrag von littlehands 23.03.11 - 13:24 Uhr

Muß ja jede selbst wissen,ob sie stillt oder nicht...
Wegen der Milch würde ich abwarten,was sie im KH geben.
Meistens aber Pre.
Flaschen hab ich mir beim 1.Kind auch 2-3 gekauft,aber als sie auf der Welt war und das Alltagschaos losging,nochmal welche nachgekauft.Hatte dann 6 Stück,so reichte einmal spülen am Tag.
Pflegeprodukte braucht man eigentlich keine.Das beste für die Babyhaut ist Wasser.Für den Notfall,falls sie wund werden,reicht eine kleine Wundschutzcreme.

Beitrag von peppermint369 23.03.11 - 13:25 Uhr

Bzgl. Milch: Ich kenne den Unterschied nicht so genau (habe gestillt), aber lt. Hipp-Homepage sind beide für ab der Geburt. Hast Du eine Hebi? Die könnte Dir da Tipps geben.

In den ersten Wochen reichen sogar kleine Falschen. Ich würde eher also 3 kleine und 2 große kaufen (die kleinen sind auch gut für Tee und mal en bissel Baby-Wasser zwischendurch).

An Pflegeprodukten würde ich so spontan nennen: Baby-Öl, Badezusatz, Wundschutzcreme oder Penaten-Creme für den Popo. Zum Popo reinigen sollte man lieber warmes Wasser und einen Waschlappen nehmen, als Feuchttücher (diese dann nur mal für utnerwegs). Mehr fällt mir gerade nicht ein.

Viel Spaß bei den weiteren Vorbereitungen!
(Und lass Dich nicht von intoleranten Schreiberinnen entmutigen!)

Beitrag von mellipirelli1015 23.03.11 - 13:26 Uhr

Hallo erbse,

ich werde auch nicht stillen. Hab ich bei meiner ersten auch nicht getan. Für den Anfang reichen die Flachen sicherlich. Kommt darauf an, wie oft du abkochen bzw. sterilisieren möchtest. Ich hatte so viele Flaschen, daß ich immer welche da hatte, auch wenn der Steri voll ist.
Nimm unbedingt pre- Nahrung. Die ist der Muttermilch am ähnlichsten. Viele nehmen auch pre HA, was ich aber für Quatsch halte. Die HA- Nahrung ist für Babys, die allergiegefährdet sind. Wenn du also ordentlich damit zu tun hast, kannst du es in Erwägung ziehen.
Ich kann die Pre von Milumil empfehlen. Die hatte mir meine damalige Hebamme empfohle, da dort so probiotisches Zeug drinnen ist, was die Verdauung unterstützt (Thema Koliken). Die 1er- nahrung nimmt man erst später. Ich hab so lange es ging die Pre genommen und bin erst recht spät auf die 1er umgestiegen. Somit konnte ich die 2er sparen und direkt "normal" zufüttern.
Das hat alles super geklappt damals und werde es diesmal genauso handhaben.
An Pflegeprodukten brauchst du Badezeug, eine Waschlotion, Körperlotion oder Öl, unbedingt Wundschutzcreme und Feuchttücher. ich glaube das wars. Die Sachen vom dm sind wirklich toll. Aber jedes Baby ist da anders, und verträgt das ein oder andere Produkt (kann jeder Hersteller sein) nicht.
Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.
Sonst schreib einfach, wenn dir nochwas einfällt.
LG
Melli mit Johanna und Mini#ei 10+6

Beitrag von erbse2011 23.03.11 - 13:31 Uhr

ab wann hast du dann die 1er genommen ca?
ja milumil hat mir auch meine schwester empfohlen, aber sie hat halt glaub ein halbes jahr gestillt und desahlb hat die nicht von anfang an gefüttert mit flasche und konnte mir leider nicht sagen was man da am besten nimmt.

Beitrag von mellipirelli1015 23.03.11 - 13:35 Uhr

Ja mensch, wenn ich das noch wüsste.....
Da war sie schon einige Monate alt. Ach tut mir leid, fällt mir echt nicht mehr ein. Frage meinen Mann man heute abend, vielleicht weiß der das noch. Hatte ordentlich Wöchnerinnenamnesie#rofl

Beitrag von eisblume84 23.03.11 - 13:35 Uhr

Hallo Erbse,

überleg dir das mit dem Stillen nochmal.
Ich wollte auch nicht stillen aus diversen nichtigen Gründen. Jetzt wo ich weiss, dass es vieleicht nicht funktionieren wird, ist mein größter Wunsch den kleinen Mann doch stillen zu können.
Es ist schon paradox.;-)

Beachte je mehr Flaschen um so weniger Aufwand. Ich werde mir zwischen 6-8 Flaschen anschaffen. 4-5 große, rest klein. Hatte eine Freundin mir gestern auch noch angeraten.

LG

Beitrag von kueckchen 23.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo


Also an Pflege brauchst du echt erstmal garnichts , nur etwas für den po (wir hatten zb Weleda)


Ob die Flaschen reichen , weiss ich nicht ,wir haben gestillt und keine benötigt , hinterher , glaube ich hatten wir 6 insegesamt m würde also behaupten , das reicht! An Milch haben wir nach dem Stillen pre oder die 1er von milumil genomme - später , sind wir auf bebivita umgestiegen (auch pre oder 1er) und bin mit beiden sehr zufrieden gewesen , Bebivita ist dafür sehr Günstig


Lieben Gruß #sonne

Beitrag von kueckchen 23.03.11 - 13:42 Uhr

achso , für den popo hatten wir Heilwolle ;)

Beitrag von fantimenta 23.03.11 - 13:44 Uhr

Huhu
Also mein grosser hat damals hipp 1 bekommen ab der 2 Woche seines Lebens.
Hat damit super geklappt.und er ist heute 9 Jahre ohne kinderkrankheiten oder sonstiges also lass dich nicht blöd anmachen hier. Oder sch... Drauf.die die darueber meckern haben soviel Langeweile das es sie freut wenn ihnen jemand gruende gibt.wuensche dir noch eine schoene kugelzeit :-)

Lg

Beitrag von brine87 23.03.11 - 13:44 Uhr

hey erbsi :-p

schon ätzend was hier für kommentare ich kenne es auch

wenn du nicht stillen willst kann das den andern soooo latte sein
zieh dein ding durch und gut ist

mit der pulvermilch würde ich warten was die hebamme sagt kommt ja auch aufs kind an ob das auch verträgt

mit dem flaschen da kannste nie genug haben du kannst die ja schon fläschen verbereiten und über die nacht in den kühlschrank lagern 3-5 flaschen hat sich meine mutter immer schon verbereitet und nicht nachts noch milchpulver anzurühren

lg

Beitrag von haruka80 23.03.11 - 13:52 Uhr

sowas wird gar nicht empfohlen, Milch immer frisch zubereiten, es bilden sich sonst zuviele Keime.
Wird dir deine Hebi auch nach der Geburt erzählen.


Ich frag mich grad, wo hier schlimme Kommentare sind#kratz