Erstmal 2 Tage in die KiTa?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -juli-20 23.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo Mädls,

ab Semptember wird meine Kleine jeden Tag von halb 8 bis 2 in die KiTa gehen. Wir haben sie uns letztens angeguckt und waren beide begeistert. Die Eingewöhnung wird auch sehr langsam über 3 Wochen laufen, alles super, so hab ich mir das vorgestellt.
Uns wurde angeboten, dass ab Mai schon ein Platz frei würde, allerding nur für 2 Tage die Woche und die Leiterin meinte dazu dass die Eingewöhnung bei den Kindern die nur 2 Tage da sind erheblich schwieriger und mit mehr Tränen abläuft als wenn sie jeden Tag kommen. Ist ja auch verständlich, dann vergeht wieder fast ne ganze Woche wo sie nur bei Mama ist und dann soll sie auf einmal wieder weg...
Hm, nun meine Frage: Was meint ihr, sollen wir den Platz schon annehmen? Sie ist jetzt 17 Monate alt und sehr gerne unter Kindern und durchaus aufgeschlossen für sowas, aber da ja immer so lange wieder Zeit dazwischen ist mach ich mir schon Sorgen ob sie sich da gut eingewöhnt. Ich will ja nicht dass sie sich quält und arg weint wenn ich sie da so unregelmäßig hinbringe.
Andrerseits wäre es im September dann sicherlich gar kein Problem mehr sie hinzubringen.
Der Platz jetzt wäre schon sehr sehr hilfreich, aber auch noch nicht UNBEDINGT nötig. Aber ich will es jetzt rein davon abhängig machen ob meine Kleine wohl gut damit klar kommen würde?
Was würdet ihr machen? Habt ihr Erfahrung?
Lg Juli

Beitrag von julsten01 23.03.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist 23 Monate und geht seit Oktober 3 Mal wöchentlich in die Kita.
Es hat von Anfang an sehr gut geklappt und er hat sich richtig wohl gefühlt. Kurz vor Weihnachten kam dann ein kleiner Einbruch. Darauf hatte uns die Erzieherin aber schon vorbereitet. Er hat dann 3 Mal wirklich geweint, wenn ich gegangen bin. Das war wirklich schlimm, aber die Erzieherinnen haben uns unterstützt und er hat sich auch jedes Mal schnell beruhigen lassen. Ich denke auch nicht, dass es etwas damit zu tun hatte, dass er nur 3 Tage die Woche hingeht. Er freut sich immer auf die Kinder und er ist auch in der Gruppe sehr gut integriert.
Ich würde es an deiner Stelle einfach ausprobieren. Es sind ja anfangs sowieso nur ein paar Stunden und erstmal wirst du auch dabei bleiben, so war es bei uns. Wenn es wirklich garnicht geht, kannst du den Platz vielleicht doch erst ab September nehmen. Es kommt immer auf das Kind an und ich denke, wenn du dem ganzen positiv gegenüber stehst, dann überträgt sich das auch auf dein Kind!
Viel Glück auf jeden Fall!
Grüße