wann soll ich meine Tochter informieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zapmama2003 23.03.11 - 13:42 Uhr

Hallo Mädels,

meine Große wird im Mai 6 Jahre alt. Sie wünscht sehr ein Geschwisterchen. Nun bin ich in der 11. SSW. Also die kritischen 12 Wochen möchte ich auf jeden Fall abwarten bis ich ihr es gesagt habe. Soll ich noch länger warten, ne Freundin hat mir gesagt, je später desto besser, weil das Kind sonst soooooo lange auf Geschwisterchen warten muss. Die Kinder emfpinden die Zeit ja ganz anders, für sie sind 6 Monate ne Ewigkeit.

Wie habt ihr das gemacht?

Beitrag von traumkinder 23.03.11 - 13:44 Uhr

mein sohn ist erst 18 Monate und ihm sag ich täglich das er mit mama vorsichtig umgehen muss.


wenn sie lieb ist, nicht getragen werden will, und sonst keine probleme macht (wo es sinnvoll wäre ihr das jetzt schon zu sagen) würde ich, wenn ich an deiner stelle wäre noch warten! denn wie du schon sagst ist es fpr die kids eine ewigkeit hin bis das baby dann endlich da ist....


aber das ist meine meinung...


vielleicht wartest du bis man von aussen das baby das 1. mal spürt, dann hat sie einen besseren bezug dazu!? #liebdrueck


#winke

Beitrag von mamimona 23.03.11 - 13:45 Uhr

noah weiss es seit der 12.woche.
er hüpft nämlich gerne auf mamas bauchi rum und das geht halt nicht mehr.

Beitrag von mei_ling 23.03.11 - 13:48 Uhr

Meine wird im April 6 und sie weiß es eigentlich von Anfang an. Auch Geduld muss gelernt werden. Sie freut sich total und ist natürlich auch ungedulidig. Aber das ist ja nix schlimmes.

In wenigen Wochen hat die Warterei dann endlich ein Ende :-)!

LG, Mei (36+3ssw)

Beitrag von kaka86 23.03.11 - 13:48 Uhr

Meine Tochter war zwar noch zu klein um es zu verstehen, aber ich würds meiner Tochter nicht verheimlichen wollen!

Sprich, wenn du es anderen sagst, sollte es auch deine Tochter erfahren!
Sonst bist du immer der Gefahr ausgesetzt, dass sich jemand verplappert oder ihr jemanden trefft, der es gehört hat und dir gratuliert!
Das würde ich für deine Tochter doof finden!

Außerdem, wenn sie sich feut ist doch gut!?
Willst du ihr die Freude so lang wie möglich vorenthalten?!

und ich denke schon, dass ein 6 jährigens Kind einschätzen kann, wenn du sagst, dass es noch ne ganze Zeit dauert bis das Baby da is!

LG
Carina

Beitrag von sibsen 23.03.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

meinen Kindern habe ich es in der 14. Woche erzählt, bzw. ich habe sie mitgenommen zum Ultraschall und dann konnten sie ihr Brüderchen direkt sehen.

Meine kleinste wird sechs und sie hat die Zeit bis jetzt ganz gut überstanden.

Kleineren Kindern würde ich wohl auch erst später davon erzählen.

Gruß

Beitrag von schorti 23.03.11 - 13:49 Uhr

Also unsere Tochter ist 2 1/2 Jahre und weiß es von Anfang an. Sie fiebert richtig dem Baby entgegen. Natürlich kann sie mit der Zeitangabe "August" nichts anfangen, aber sie freut sich aufs Baby. Wir beziehen sie viel mit ein, damit sie nicht so Eifersüchtig wird.
Sie gibt jeden Morgen wenn sie in den Kiga geht der Mama und dem Baby ein Kuss #verliebt
Außerdem streichelt sie oft von sich aus den Bauch und singt dem Baby die Lieder aus dem Kindergarten vor.
Als ich in der 15ssw war, haben wir zusammen eine Spieluhr fürs Baby gekauft und sie durfte sie aussuchen. Sie ist dann durch den Laden und ist in jedem Reagal hängen geblieben "Das braucht das Baby... und das braucht das Baby!"

Ansonsten ist sie groß mit in der Zimmergestaltung involviert, da nicht das Baby ihr Zimmer bekommt, sondern sie schon so groß ist das sie ein neues Zimemr braucht und dann ist das Babyzimmer ja übrig. So haben wir ihr das verkauft. Und seit sie Trocken ist, sagt sie jeden Tag (wenn wir sie aufm Wickeltisch anziehen), sie braucht keinen Wickeltisch mehr, den könnte jetzt das Baby bekommen.

Das ist echt niedlich. Ach ja, sie ist übrigens auch SS.#verliebt
Präsentiert stolz jedem ihren Babybauch und berichtet dann was der Arzt beim letzten US gesagt hat. Das sind dann eigentlich immer die Dinge die ich ihr von meinem letzten Termin erzähle, wie ZB "das Baby ist gehüpft" oder so.

LG Schorti#verliebt

Beitrag von schorti 23.03.11 - 13:53 Uhr

Achso, habe noch was vergessen.
Ich würde auf jeden Fall nicht zu lange warten, weil auch ein Geschwisterchen muss sich auf die bald kommende Zeit vorbereiten. Sonst ist die Eifersucht fast vorprogrammiert.
Bei uns bieten die zb im KH Geschwisterkurse an für Kinder ab 3-12 glaub ich. Dort wird das Thema ss bearbeitet und die Kinder lernen wie sie mama helfen können usw. Leider ist unsere dafür noch zu klein, sonst hätte ich das mit ihr gemacht.

Beitrag von sophie18 23.03.11 - 13:53 Uhr

Das ist ja sooooooo süß, musste echt schmunzeln als ich deinen text gelesen hab. ;-)

Beitrag von schorti 23.03.11 - 13:57 Uhr

Ja das stimmt, aber das beste ist ihre phantasie:

Letztens fing sie mitten im Auto an zu weinen, richtig bitterlich mit Tränen usw. AUAUAUAUA.
Ich mich umgedreht und was sagt sie?? "Das Baby hat getreten!"#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von sophie18 23.03.11 - 14:06 Uhr

super#rofl ich hätte mich nicht mehr eingekriegt#rofl

Kinder sind einfach was schönes ;-)

Beitrag von haruka80 23.03.11 - 13:49 Uhr

Mein Sohn (knapp 2) wird jetzt schon mit einbezogen. Er versteht natürlich nicht wirklich was da passiert und was da los ist, aber ich kann einfach weniger toben, bin müder, gereizter und mal auf Mamas Bauch trommeln, dauernd getragen werden ist auch nicht mehr, daher hab ich ihm schon in der 10.SSW gesagt, dass Mami ein Baby im Bauch hat.
Bisher findet ers doof:-p

Mit 6 Jahren kann man einem Kind aber schon erklären, dass in dem und dem Monat das Baby kommt und es noch gaaaanz lange hin ist.

L.G.

Haruka 17.SSW

Beitrag von booty2001 23.03.11 - 13:50 Uhr

Hey,

ich habe meine Kinder immer sofort nach der ersten Untersuchung beim FA informiert.

Wir haben die SS dann zusammen besprochen und anhand von Feierlichkeiten im Jahr, den Geburtstermin vom Baby verfolgt. Meine Kinder haben dann immer zwischendurch den Bauch gestreichelt, mit ihm geredet und waren gllücklich daran teil zu haben.

Sie wußten auch immer, das es ein gewisses Risiko für das Baby gibt. Das gehört aber zum Leben dazu und wir sind wirklich gut damit zurecht gekommen.

Alles Gute!

LG

Beitrag von yvoja 23.03.11 - 13:52 Uhr

Hallo...
meine Tochter ist im Januar 5J geworden.Ich hab es ihr schon ganz früh (glaube in der 8SSW)gesagt und nehme sie jetzt auch meistens mit zu den Vorsorgetermin.
Am anfang hatte ich mich viel übergeben und da hab ich ihr erzählt.und seit dem sie mitkommt und ich ab und zu mal den angelsound anmache...kann sie es sich eher vorstellen das da in mamas bauch ein baby drin ist.
Der Bauch bekommt immer küßchen und sie weiß auch das dass Baby erst im Sommer nach ihrer Einschulung kommt.
Muss aber halt jeder für sich wissen...hätte ja auch schief gehen können.

LG
Yvonne 16SSW

Beitrag von akti_mel 23.03.11 - 13:53 Uhr

Wir haben es recht bald nach der 13. Woche erzählt. Meine Tochter hat auch an der Schwangerschaft viel Anteil, streichelt meinen Bauch, küsst ihn, cremt ihn ein. Sagt mehrmals täglich, dass sie das Baby liebt, freut sich wahnsinnig, dass es eine Schwester ist. Und meine Tochter ist erst 2,5.

Ich würd es auf jeden Fall bald erzählen. Unterhaltet ihr euch nicht über die Schwangerschaft? Klar sind 6 Monate viel, aber es verändert sich ja auch in der Zeit so viel wo sie teilhaben kann.

LG, Mel

Beitrag von anyca 23.03.11 - 13:56 Uhr

Meine Große war etwas über zwei und hat mich beim Anblick der hochschwangeren Nachbarin von selber gefragt, "Mama, hast Du auch ein Baby im Bauch?"

Da hatte ich grade mal den positiven Test gemacht und war noch nicht mal beim FA gewesen!

Von daher - sie wußte es quasi von Anfang an.

Beitrag von cludevb 23.03.11 - 13:57 Uhr

Hi!

Ich warte bis man den ersten Bauchansatz sieht und sage es dann "offiziell" dem Grossen ;-) Denke also in ca 4 Wochen.

Länger finde ich unsinn, ich denke er weiß dass was im Busch ist, da enge Family und engste Freundin Bescheid wissen und sich die Gespräche von mal zu Mal mehr um Babythemen und Vorsorgetermine drehen, das bekommt er ja mit :-P

LG Clude mit Kidz (4 und 2) und Ü-#ei 11. SSW

Beitrag von peppermint369 23.03.11 - 14:11 Uhr

Meine Große ist schon 7. Ich wollte noch bis zur 12. SSW warten. Allerdings bin ich selbst ja nicht die Geduld in Person. Und sie wünscht sich ganz arg ein Geschwisterchen und fragt mich mind. 1x pro Woche zu dem Thema.

Mein Mann und ich wollen es ihr auf jeden Fall als erstes erzählen, noch vor unseren Eltern.

Vielleicht dann schon nächste Woche, nach dem 1. Screening, wenn alles gut läuft.

Liebe Grüße
peppermint, 6+6 SSW