Dieses Mal 10000 Einheiten Brevactid, warum ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von baby23 23.03.11 - 13:47 Uhr

Hallo Mädels,

hab bei den letzten Malen immer mit 5000 Einheiten Brevactid auslösen müssen, dieses Mal soll ich (also heute Abend) 10000 Einheiten spritzen. Was heisst das jetzt ? Sind meine Eizellen noch nicht reif genug oder ??? Bin grad total im Eimer ...
Weiss das jemand von Euch, ich werde hier sonst noch verrückt ...

Danke Euch vorab !

LG, baby23

Beitrag von cwallace 23.03.11 - 19:18 Uhr

Hallo Baby!

Vorweg, ich weiss es nicht! Ich habe nur die Theorie, dass bei der Dosierung von 5000 evtl. nicht alle Eichen gesprungen sind und deswegen evt. nun 10000 nehmen sollst? #gruebel

Stell ich mir vor wie bei einer Kopfschmerztablette, wenn Ibuprofen 400 nicht hilft, dann muss ich halt zu einer höheren Dosierung greifen... #kratz

Wie gesagt ich habe aber eigentlich keine Ahnung, ist nur eine Laientheorie!

wünsche Dir viel Glück! #klee

Beitrag von nika07 23.03.11 - 20:02 Uhr

Hallo,
5000 spritzt man nur wenn man viele Follikel hat und eine Überstimulation droht, da eine ÜS oftmals durch hcg verstärkt wird. Wenn es weniger Follikel sind, nimmt man 10000 um sicher zu gehen, aber lt. meinem Arzt ist es egal, wäre noch nie vorgekommen dass die Follis sich nicht lösen. Bei meiner ersten IVF hatte ich 18 Eizellen, ausgelöst mit 5000 Einheiten, heute PU von 10 Eizellen, ausgelöst mit 10000 Einheiten. Hoffe ich konnte Dir helfen!

LG Nika