Was ist heutzutage in der 33. Woche zu erwarten?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von derhimmelmusswarten 23.03.11 - 13:53 Uhr

Meine erste Tochter war zwar kein Frühchen, sondern termingerecht geboren, aber dennoch mache ich mir jetzt Gedanken über eine mögliche Frühgeburt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch allzu lange gut geht. Ich habe öfter mal Bauchschmerzen und ich befürchte, dass ich nicht bis zum ET komme, da ich meine Tochter (20 Monate) ja auch noch öfter trage. Ich bin seit heute in der 33. SSW. Was erwartet einen denn jetzt? Ich bin selbst bei 34+0 geboren, also 6 Wochen zu früh und ich musste damals auch diese 6 Wochen im Krankenhaus auf der Kinderstation bleiben. Damals entliess man erst mit 3000g. Mit 2000g wurde ich geboren. Wie sieht das heute aus? Was hat man bei einer Geburt um die 6-8 Wochen zu früh zu erwarten? #winke

Beitrag von svenjaisabella 23.03.11 - 14:18 Uhr

:-DHi,

meine Tochter ist 6Wochen zu früh gekommen, sie hatte 2.230g und war 44cm gross. Sie lag 2 Wochen im KH und dann hatte sie ihre 2.500g ( mit diesem Gewicht dürfen sie nach hause)und durfte nach hause. Bei ihr ist alles super gelaufen , keine Komplikationen oder so.
lg

Beitrag von queenfirefly 23.03.11 - 16:22 Uhr

Mein Sohn ist bei 35+4 geboren. Er kam nach der Geburt auf die Überwachungsstation ins Wärmebettchen. Er hat Glukose bekommen und zwei Tage eine Magensonde, weil er eine Trinkschwäche hatte. Nach zwei Tagen durfte ich ihn dann aber mit ins Zimmer nehmen. Eine Nacht war er dann noch unter der UV-Lampe wegen Gelbsucht. Aber nach 6 Tagen sind wir zusammen entlassen worden und es gab nie Probleme.

Er war übrigens 44 cm groß und 2600 g schwer.

Ich habe auch in dieser Schwangerschaft ein Frühgeburtsrisiko. Im KKH sagte man mir, die Kinder kommen bis zu 36+0 auf die Überwachungsstation und werden ab 2500 g entlassen. Das macht aber wahrscheinlich jedes KKH ein bißchen anders.

Ansonsten hat man mir gesagt, ab 34+0 lässt man die Babys kommen, weil es meistens nur noch kleinere Problemchen gibt, die in der Regel gut und schnell in den Griff bekommen werden.

Versuche, Dich etwas zu entspannen und der Natur etwas zu vertrauen. Jede Woche ist ein Gewinn.

queenfirefly (33+6)

Beitrag von lumidi 24.03.11 - 08:13 Uhr

Mein Sohn kam bei 36+5 zur Welt mit 2360 g und 50 cm. Er lag auf der Neo-Station, weil die im KH ne Regelung hatten, dass alle Babys mit Gewicht unter 2400 g dorthin kommen. Entlassen wurden wir 6 Tage später zusammen und mein Kleiner hatte da gerade mal sein Geburtsgewicht erreicht.

Beitrag von cinti0311 24.03.11 - 14:21 Uhr

Also meine Kleine ist im Dezember in der 34+0 Woche geboren. Sie war 46cm groß und wog 2275g. Sie lag für 5 Tage im Brutkasten hatte natürlich auch nen glukosezugang und ich hab sie aber trotzdem gestillt. Nach den 5 Tagen kam sie ins Wärmebettchen und nach insgesamt 10Tagen sind wir dann entlassen worden. Ihr Entlassungsgewicht war 2270g! Bei ihr war sonst auch alles ok bzw ist es immer noch ;-). Drück die Daumen dass alles gut geht!!!
Liebe Grüße #winke

Beitrag von grisetta 27.03.11 - 23:55 Uhr

Hallo,

meine Jungs (Drillinge) sind bei 32+2 geboren. Insgesamt ist alles sehr gut gegangen, keine bleibenden Probleme. Natürlich haben sie am Anfang noch alle Magensonden gebraucht, ich habe anfangs abgepumpt, dann allmählich immer mehr gestillt.
Sie wogen 1250, 1650 und 1980g, einer atmete selbständig, einer musste ein paar Tage lang beatmet werden, einer bekam etwas Sauerstoffunterstützung. Sie blieben nach der Geburt noch 7 Wochen im KH - eigentlich hätten sie aber schon 1-2 Wochen früher gehen können, nur da war ich krank, deswegen ging das nicht.
Also insgesamt - das war natürlich keine schöne Zeit, als die Kleinen noch auf der Neonatologie waren... aber das wichtigste ist, dass sie alle drei gesund sind!
Ich wünsch dir alles Gute - schone dich so gut es geht, aber mach dir vor allem nicht zu viele Sorgen, vielleicht kommst du ja viel weiter als du gedacht hast! Bei einer Freundin von mir sah es auch sehr nach einer Frühgeburt aus und dann ist sie doch fast bis zum Termin gekommen.
Alles Liebe!