Milchstaufrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von urmeline-1971 23.03.11 - 14:25 Uhr

Hall ihr lieben,

ich hab gerade mal wieder einen milchstau, diesmal nich ganz so heftig.
ich würd gern wissen ob es jetzt günsig ist abzustillen?
ich muss antibiotika nehmen, deswegen dachte ich es wär gut jetzt abzustillen, da ich nun eh einen milchstau habe. nun hab ich aber gehört das man das kind so oft wie möglich anlegen soll, das wiederum fördert doch die milchbildung, oder irre ich mich da???

ich hab die stillerei satt, da jedesmal wenn ich das gefühl hab es läuft super (der kleine wird richtig satt und kommt nich alle 3 stunden) bekomm ich nen milchstau, außerdem ess ich seit fast 4 monaten nur noch möhren als gemüse (hängt mir echt zum hals raus).

ich wär euch dankbar für die tips.

gruß carina mit tony

Beitrag von qrupa 23.03.11 - 14:39 Uhr

Wenn du abstillen WILLST ist jeder Zeitpunkt mehr oder weniger gut. Bei einem Milchstau ist es wirklich so, dass unsere Babys den am besten lösen können. Wenn du nicht anlegen willst, dann mußt du dir in dem Fall anders behelfen, geht auch, nur nicht ganz so schnell und effektiv.

Aber warum schränkst du dich beim Essen so ein. Liegt es wirklich an deiner Ernährung, die allermeisten babys reagieren nämlöich gar nciht auf dei Ernährung sondern haben Bauchweh udn Blähungen weil der Darm udn magen einfach noch nicht ausgereift ist. Und stillabstände von 3 Stunden sidn doch eine super Zeit für soein kleines Baby

Beitrag von urmeline-1971 23.03.11 - 14:52 Uhr

mit den stillabstand kann ich ja noch leben , aber beim essen hab ich alles mehr als ein mal probiert immer mit dem selben ergebniss, er hatte bauchweh und nicht zu wenig.

Beitrag von berry26 23.03.11 - 16:25 Uhr

Wenn dein Kind erst 4 Monate alt ist, tippe ich auf 3 Monatskoliken. Wirklich die allerwenigsten Kinder reagieren auf irgendwas und dann meistens nicht mit Blähungen.

Ansonsten würde ich eher nach dem Milchstau abstillen, denn wie schon erwähnt wurde löst sich dieser am besten durch Stillen.

Beitrag von ddchen 23.03.11 - 15:01 Uhr

Also ich hab damals nachdem ich eine richtig heftige Brustentzündung hatte abgestillt, von jetzt auf gleich

Ich hatte auch ständig Milchstaus :(

Also bei mir war es so das ich die Brust ausstreichen sollte damit der Milchstau sich lösen konnte

Angelegt hatte ich meine kleine damals nicht mehr.

Wenn die Brust zu voll wurde habe ich zwischendurch etwas abgepumpt, von mal zu mal immer seltener und weniger

Ich hatte aber auch Abstilltabletten vom Frauenarzt bekommen

Also wenn du gar nicht mehr stillen magst, dann würde ich dir regelmässiges ausstreichen empfehlen, evt bei zu voller Brust ein wenig abpumpen

LG