seit 4mon. keinen nachweisbaren ES

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mrs.klapperschlatz 23.03.11 - 15:22 Uhr

hey ihr lieben,

ich halt das so langsam nicht mehr aus.... also kurz zu mir

ich bin 23jahre und glücklich verheiratet wir versuchen seit jan.2010 unseren wunsch von einer kleinen familie zu verwirklichen...ich war bei meinem FA aber ich glaub der hat mich nicht erst genommen als ich ihm von dem kiwu erzählt habe und das ich vor länger zeit einen schweren unfall hatte bei dem ich mehrere male im genitalbereich geröngt wurden bin und mir da schon gesagt wurde das ich es mal schwer bis sehr schwer haben werde schwanger zu werden....naja und ich hab ihm auch erzählt das ich das gefühl hab das ich schon längere zeit keinen eisprung mehr habe....er hat mir vorgeschlagen folsäure zu nehmen und ich solle es mit ovu´s probieren....hab ich alles gemacht 2monate ovu´s und seit 2monaten mit dem cbm....weil er meint das er nichts bei mir untersucht so lang ich nicht ein halbes jahr nachweisen kann das ich keinen ES hab.... ich könnt so kotzen was mach ich denn jetzt wenn es wirklich an mir liegt da ich bis jetzt noch keinen ES hatte...ein FA wechsel ist leider nicht möglich da ich in einer stadt wohne in der überall patienten aufnahme stop herrscht und ich schon von glück reden kann das der mich überhaupt aufgenommen hat....so langsam verlässt mich mein mut immer und immer mehr...ich hab so angst davor das all meine befürchtungen wahr werden.....

sorry für das ganze getexte aber ich musste mal darüber reden bzw. schreiben

lg die :-( stephi

Beitrag von sweetbeat 23.03.11 - 15:26 Uhr

Hallo,

bekommst du denn deine Mens regelmäßig?

Ich würde dir vorschlagen mal ein ZB zu führen, dann kannst du an der Tempi sehen ob du wirklich keinen ES hast.

Und wenn du keinen hast, dann geh nochmal zu deinem Arzt. Er soll einen Hormonstatus oder mal ein Zyklusmonitoring machen. Daran kann er auch sehen ob ein Eisprung stattfindet.

Solltest du dann tatsächlich keinen haben, gibt es zig möglichkeiten den Hormonell herbeizuführen, zb mit Clomifen, oder mit anderen Spritzen.

Kopf hoch #liebdrueck

Beitrag von mrs.klapperschlatz 23.03.11 - 15:32 Uhr

danke dir!

ich kann leider kein ZB führen da ich in schichten abreite und des wohl nicht geeignet ist lauf meinem FA und dem was man hier so lesen kann.

und das komische ist das ich meine mens seit einen halben jahr auf den tag genau bekomm ich hab immer einen 30Zyklus und wenn die pest kommt dann bin ich erstmal für vier fünf stunden außer gefecht gesetzt weil das unerträgliche schmerzen mit sich bringt :( davor hatte ich immer so zwischen 28-32tage zyklus geschwangt

naja jetzt hab ich das ganze mal nieder geschrieben und versuch neue kraft zu tanken da ich leider manchmal für mich und meinen mann stark sein muss ;)

Beitrag von sweetbeat 23.03.11 - 16:37 Uhr

Bei manchen Frauen macht der Schichtdienst nichts aus. Wichtig ist nur das die länge des Schlafs einigermaßen gleich ist. Also, einfach mal ausprobieren.

machst du die OVUs täglich oder nur an bestimmten Tagen wie auf der Packungsbeilage? Vielleicht kannst du mal einen Zyklus durchtesten, evtl ist er ja erst sehr spät - und damit dann deine 2. ZH zu kurz.

Ansonsten, wie gesagt ES-auslösende Medis ansprechen :-)

Beitrag von marilama 23.03.11 - 15:30 Uhr

Hallo,

also erstmal wäre es besser, du würdest etwas mehr Absätze machen, ist schwierig so zu lesen.

Ansonsten kann ich nur sagen: Dein FA ist ein Idiot. Nach einem Jahr aktiven KIWU ist es normal, dass dein Mann ein Spermiogramm machen lässt und der FA Zyklusmonitoring macht (Bluttest 1. und 2. ZH).

Falls du wirklich nirgendwohin wechseln kannst und der FA weiterhin so stur bleibt, frag ihn nach einer Überweisung in eine KIWU-Praxis. Dort nehmen sie dich gerne, es sind alles spezialisierte FAs, die erstmal dasselbe machen, was ein guter FA auch machen würde.
Es kostet auch nichts, solange du keine künstliche Befruchtung machen lässt.

Ich hatte auch nie einen ES, kannst meine "Geschichte" in der VK nachlesen. Auch wenn es sich wenig tröstlich anhört, aber es gibt schlimmeres als ES-los zu sein, das kann man wirklich gut behandeln.

Grüße

Beitrag von shiningstar 23.03.11 - 15:37 Uhr

Nach einem Jahr erfolglosem Üben würde ich in eine Kiwu-Praxis wechseln, egal bei welchem Partner das Problem liegt!