Morgen NFM - brauch ein paar aufmunternde Worte bitte!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von biggi2805 23.03.11 - 15:31 Uhr

Hallo Mädels!

Hab morgen die NFM! Hab mich die ganze Zeit so darauf gefreut und jetzt... krieg ich plötzlich bammel #zitter.
Ist mein erster US sei 3,5 Wochen und ich hab so Angst, dass mit meinem Krümel im Bauch irgendwas nicht stimmen könnte.

Mir gehts einfach eigentlich super, von Anfang an keine SS-Beschwerden gehabt, außer ab und zu mal ein bisschen Bauchziehen, aber auch das ist seit 2 Wochen komplett weg!

Habt ihr ein paar aufmunternde Worte für mich?
Wem geht es ähnlich wie mir?

Danke für eure Antworten!

Lg Biggi #winke

Beitrag von marilama 23.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

ich hatte teilweise Angst, weil meine SS-Beschwerden mit der 11. SSW weg waren, aber hauptsächlich habe ich mich drauf gefreut.

Meine FÄ hat ein total tolles, neues US-Gerät und ich durfte die beiden eine dreiviertel Stunde lang von allen Seiten beobachten.

Solange du keine starken Schmerzen, Blutungen oder ähnliches hattest, wird ja alles in Ordnung sein.

Freu dich, der Termin wird wirklich toll!

Grüße (Bilder zur Ablenkung und Einstimmung auf morgen kannst in der VK anschauen :-)

Beitrag von isi1709 23.03.11 - 15:41 Uhr

Hi,

genau wie dir ging es mir vor 2 Wochen. Bis 2 Tage vorher hab ich mich total darauf gefreut. Am Tag davor dann kam die rießen Angst. Hab meinen Mann die ganze Zeit angerufen (führen ne WE-Ehe), lag heulend im Bett, weil ich mir Sorgen gemacht habe, was ich machen würde wenn etwas nicht stimmt. War mir auch sicher, dass ne Abtreibung o.ä. nicht in Frage kommen würde, hatte keine Ahnung, ob ich das RIsiko einer Fruchtwasseruntersuchung eingehen wollen würde...
Naja, hat mich den ganzen Tag und auch die Nacht noch beschäftigt, war dann zum Glück vormittags arbeiten und hatte dann schlicht keine Zeit mehr mir die Gedanken zu machen. Habe mit meiner FA über meine Angst gesprochen (vor der Untersuchung) und sie hat mir ganz entspannt gesagt, dass man sich bei den ganzen Untersuchungen nie überlegen soll was wäre wenn, sonst dreht man durch. Während der Schwangerschaft und auch wenn das Kind dann da ist. Sie hat die Untersuchung dann gemacht und ich war super entspannt.
Freu dich morgen auf den US, ich war total begeistert. Habe das erste Mal selbst alles wichtige erkannt, ohne dass die Ärztin mir erklären musste, was was ist. Das Kleine hat fleißig gestrampelt und lustige Hüpfer gemacht.
Also Kopf hoch, mach dir keine Sorgen und Gedanken sondern lass es einfach auf dich zukommen. Du wirst morgen begeistert sein, da bin ich mir ganz sicher.

Isabel
(15+5)

Beitrag von tulpe2011 23.03.11 - 16:29 Uhr

Kann mich meinen vorrednerinnen nur anschliessen...Versuch es positiv zu sehen und dich drauf zu freuen, wahnsinn was man da alles sehen kann. Mein arzt hat dann sogar erste 3 D Aufnahmen gemacht. Super was man da alles sieht :-D
Freu dich drauf!