Brauner Ausfluus dauerhaft, wann wieder arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bibimamma 23.03.11 - 16:43 Uhr

Hallo Ihr lieben Mitleidenden,

ich bin heute 11+3, mache also am Montag hoffentlich XXX beim Nackenfaltenmesen, dass die kritischsten Wochen vorbei sind.

Bin jede Woche zum Ultraschall, wegen immer wieder kehrenden braunem Ausfluss: 2-4 Tage da, 4 Tage Pause usw. Laut meiner Hebamme und einer Untersuchung am Montag in der Klinik, sei es nicht schlimm. Dem Baby geht es immer gut und entwickelt sich super #verliebt
Seit 3-4 Wochen geht das Spiel so und seit dem gehe ich nicht arbeiten.
Heute wieder erster Tag braun :(

Ich denke ich werde morgen, auch nach Rücksprache mit der Klinikärztin, einen Arbeitsversuch starten. Meine Kollegen wissen Bescheid, dass ich ausschließlich ruhige Arbeiten machen werde (Praxismanagement/ Plastische Chirurgie).

Haltet ihr das für in Ordnung, ab wann seid ihr ieder oder seid ihr gar mir der Erscheinung eh arbeiten gegangen?

Bin hin und her gerissen #schwitz

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße

Beitrag von shiningstar 23.03.11 - 17:42 Uhr

Vielleicht hat der braune Ausfluss gar nichts mit körperlicher Anstrengung, sondern mit einem niedrigen Progesteronwert zu tun?!

Beitrag von nadi110880 23.03.11 - 19:11 Uhr

Hi,

der Progesteronwert wäre auch meine Idee so wars zumindest bei mir.
Habe Utrogest genommen und nehme es noch.
Allerdings spricht die Zeit dagegen denn eig. sollte die Plazenter um die zwölfte Woche das Prog ausreichend selbst produzieren.
Nimmst du Medikamente / Progesteron???????
So ganz ungefährlich ist das nicht.
Bei mir is jetzt mit der Dosis alles Ok war aber auch zwei Wochen zu Hause.
Hatte den braunen Ausfluss seit der 5. Woche bis ca. vor 2 Wochen. Seit dem ist Ruhe mit Utrogest.

Aber ich denke ruhiges Arbeite kann nicht das Problem sein. Mir hat es nicht geschadet. Aber wenn die Ursache der Blutung unklar ist solltest du das unbedingt mit dem FA abstimmen und genau besprechen. Versuchs doch mal mit Utrogest vielleicht hilft es.

LG Nadi #winke

Beitrag von bibimamma 23.03.11 - 19:14 Uhr

Hi,

ja ich nehme Utrogest seit Donnerstag 2 Mal täglich. Aber die Hormonwerte sind nicht gecheckt worden. Es liegt bei mir höchstwahrscheinlich daran, dass die Planzenta von unten zur Seite wandert wo sie ja dann auch bleibt oder an einem Hämatom.