An "kleine" eltern von "kleinen" kindern

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sommertraum0884 23.03.11 - 17:15 Uhr

Hallo ;-)
nur damit die überschrift verstanden wird: ich bin nicht gross, mein mann auch nicht, u unsere maus ist nun mit 3 jahren u 1 monat ca. 90cm gross u wiegt 10kg.
Mich sorgt ihre grösse ein bisschen, bin nun am überlegen, sie darauf untersuchen zu lassen.
Gibt es hier eltern die dies vielleicht gemacht haben u berichten möchten?

Beitrag von letizia06 23.03.11 - 17:27 Uhr

hallo,

ist dich noch alles im Rahmen meiner Meinung. Meine Tochter hatte zur U7a die gleichen Daten und liegt ja auch in den Kurven. Was sagt denn der KIA? Die Proportienen müssen auch stimmen und das tun sie ja bei den Daten.
Wie groß bist du und der Papa? Das spielt auch ne Rolle und wird mit einbezogen.
Unsere Tochter wurde auch durchgetestet auch die Chromosome und so, aber das hatte nen anderen Hintergrund. Sie ist komplett gesund.

Mach dich nicht verrückt, jeder Mensch, jedes Kind ist verschieden.

LG Britta, die schon den 8. Tag krank ist, mit Letizia-Sophie ( auch klein und zart, aber total fitt), die gerade außnahmsweisee fern sehen darf, weil es Mama schlecht geht.

Beitrag von ich2011 23.03.11 - 18:18 Uhr

ich würde mir keine sorgen machen. Meine Kinderärztin sagt immer --Wo die Größe denn her kommen soll, wenn die Eltern selbst klein sind:-p. Meine "Kleine" ist schon 4,3 jahre alt und hat nur 95 cm und 13 kilo;-)

Beitrag von du-ich-er 23.03.11 - 18:39 Uhr

huhu


Und was hast du davon wenn sie untersucht wird?
Ändern an der Größe kann der Doc auch nichts ;-)

Wie schon gesagt wurde die Proportionen müssen stimmen und Gewicht+Größe passen bei deiner Maus doch zusammen.

Wenn ihr beide selbst nicht groß seit,wäre es gut möglich das eure Maus auch nicht groß wird,aber es kann auch sein das das noch kommt :-)

Meiner war mit 3 Jahren auch nicht größer und jetzt mit knapp 6 Jahren ist er mit seinen 1,13m auch einer von den Kleineren^^
Aber alles ziehen nützt nichts,er wird dadurch nicht größer ;-)

LG

Beitrag von mansojo 23.03.11 - 18:54 Uhr

allo,

ich bin 160 mein mann 170

unser sohn mit 11 jahren 143 cm

zur einschulung mit 5,5 jahren war 99cm groß



für uns ist alles im grünen bereich

lg manja

Beitrag von sina236 23.03.11 - 19:15 Uhr

mein mann ist gross, ich bin klein. unsere tochter ist mit 5,5 jahren und 107 cm mit die kleinste im kindergarten in ihrem alter. auch wenn wir woanders hinkommen, ist sie immer die kleinste. sie liegt aber noch über der 3er percentile im gelben heft. schau da mal nach. so lange die kinder da drin liegen und die wachstumskurve gleichmässig verläuft und keinen knick aufweist, ist alles im grünen bereich und kein arzt wird etwas unternehmen. wenn aber plötzlich ein knick eintritt, dann sollte da geforscht werden, woran es liegt. kleine kinder wachsen ja gleichmässig wenig, wenn sie gesund sind, die kurve sollte also immer schön langsam nach proportional zur percentile verlaufen und nciht irgendwo abfallen.

Beitrag von yvschen 23.03.11 - 19:28 Uhr

hallo
wenn ihr beide klein seit dann ist ihre größe genau richtig

meine zwillinge waren zur u7a je 91 cm und 10,5 und 11 kg schwer.

Ich bin 1,55m und der papa 1,75m. Also sind wir beide recht klein. Ich natürlich winzig und die kids schlagen eh total nach mir.Jetzt mit fast 4 sind sie 97 cm klein.Wachsen weiterhin beständig auf ihrer linie(hinten im Uheft) weiter. Und wenn man die linie anschaut sieht man das sie circa 1,60m groß werden sollen. Also völlig ok

lg yvonne

Beitrag von alexma1978 23.03.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

unser Sohn war bei der U7a auch nur 91cm groß und elf Kilo leicht. Jetzt (im Mai wird er vier) wiegt er ca. 13kg. Er hasst es, gemessen zu werden, weshalb ich die Größe nur schätzen kann. Aber max 96cm.

Mein Mann ist 1,72 m und ich 1,66 (also auch beide eher klein).

Wir haben alles abklären lassen: Handknochenvermessung, Hormonwertbestimmung etc. Er ist organisch gesund.

Ich finde es für einen Jungen/Mann aber auch viel schlimmer. Kleine zarte Mädchen sind doch niedlich. Als Junge hat man es aber echt schwer.

Lg,

Alexandra

Beitrag von justwoman 23.03.11 - 19:28 Uhr

Mach dir da mal keine Sorgen ,ist alles gut so wie es ist :)

liebe gruesse
Chris

Beitrag von peppina79 23.03.11 - 21:04 Uhr

Also, meine Große wird größer als ich, ich bin auch nur 1,59m. Mein Mann 1,78m. Seine Großeltern waren aber groß.

Meine Kleine wird eher nach mir kommen, die war bei der Geburt schon kleiner 49,5cm und das ist auch ok,

Ich war selber immer an der unteren Größentabelle, immer die Kleinste in der Klasse und nun habe ich zwei tolle Kinder.

Mir ist es total unwichtig wie groß sie sind und werden, hauptsache sie haben Feuer unterm Hintern!!!

Und Schläue und Größe haben nichts mit Körperabmessungen zu tun (Gott sei dank, bin selber Akademikerin)

Beitrag von babyll1 23.03.11 - 21:37 Uhr

Hallo,

ich kann dir aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass du dir erstmal keine Sorgen machen musst.

Meine Tochter war bei der U7 76cm und 8kg.
Bei der U8 mit 4 Jahren dann schon 90 cm und 12 kg.
Das ging auf einmal ganz schnell.

Wir haben superviel abklären lassen, da sie lange zeit Untergewichtig war und wir uns große Sorgen machten.

Herausgekommen ist, dass ihr biologisches Knochenalter etwa 2 Jahre zurück ist.
Das ist nichts schlimmes, nennt sich konstitutioneller Kleinwuchs.

Mittlerweile ist sie knapp 8 Jahre alt und 1,13cm groß und wiegt 19 kg.
Schuhgröße 28(der dreijährige Bruder hat 26:-D)
Immer noch klein, aber nicht mehr sehr klein.

Ich denke, das verwächst sich einfach.
Bei unserer Tochter müssen wir dafür nun auf das Gewicht achten, dass sie da nicht auf die Kurve in Richtung schwer geht.
Sie nimmt leider schon seit 5 Jahren aufgrund ihres Asthmas Cortisonspray und ich bin überzeugt, dass es das Wachstum hemmt und sie dafür schneller zunimmt.

LG Sindy

Beitrag von morla29 23.03.11 - 22:49 Uhr

Hallöchen,

wir sind auch kleine Eltern mit kleinen Kindern.

Meine "Große" ist 5,5 Jahre alt und 1,04 m groß, die Kleine ist fast 4 und 98 cm groß.

Bei der Großen müssen wir alle halbe Jahr zum Messen, um zu sehen, dass sie gleichmäßig wächst. Aber unser KA schiebt da keine Panik, er beobachtet nur.

Aber manchmal mach ich mir schon Gedanken, dass sich meine 5,5 jährige von der Größe von manchen 3jährigen nicht unterscheidet.

allerdings wird sie nie überschätzt. Das ist ganz gut.

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (5,5 und fast 4)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)