Die Schwester meines Mannes...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sch... 23.03.11 - 17:49 Uhr

muss jetzt hier mal meinen Ärger rauslassen.Die Schwester meines Mannes ist eine echt ... Sie hatte in den letzten 2 Jahren 5 Freunde und hat versucht von allen schwanger zu werden.(Das gibt Sie zwar nicht zu aber was sie in den letzten 2 Jahren an SS Test verbraucht hat #kratz ) Mit ihrem letzten Freund war Sie 5 Wochen zusammen als sie erfahren hat das sie in der 4. Woche schwanger ist.Und 2 Wochen später hat sie sich von ihm getrennt.Weil ihr seine Art nicht passt. Er darf keine US Bilder sehen , er darf nicht mit zur Entbindung und Sorgerecht bekommt er auch keins nur zahlen das darf er...Er war jetzt bei mir und hat sich ausgeheult aber was soll ich machen?Er tut mir sehr leid...

Beitrag von aberalleachtung 23.03.11 - 17:58 Uhr

ist immer eine ansichtssache und wo man steht, versuch es doch mal so zu sehen:
Die Schwester meines Mannes echt verzweifelt auf männersuche, irgendwie scheint sie den richtigen nicht zu finden... Sie hatte in den letzten 2 Jahren 5 Freunde und da sie die pille nicht verträgt ( oder was auch immer) hatte sie immer grosse sorge schwanger zu sein(was sie in den letzten 2 Jahren an SS Test verbraucht hat)
Mit ihrem letzten Freund war Sie 5 Wochen zusammen als sie erfahren hat das sie in der 4. Woche schwanger ist.
leider hat er sich doch nicht als traummann entpuppt
Und 2 Wochen später hat sie sich von ihm getrennt.Weil ihr seine Art nicht passt.
aber sie hat sich gesagt, ein kind ist ein wunder und sie bekommt es auch allein gross...

liesst sich schpn ganz anders, oder? du wirst bestimmt nicht 24 stunden täglich mit den beiden verbracht haben, also woher willst du das alles wissen- genau wie ich?!
Er darf keine US Bilder sehen , er darf nicht mit zur Entbindung und Sorgerecht bekommt er auch keins - ich würde meinen ex auch nicht mit zur entbindung nehmen und du weisst ja auch garnicht wie er sich zu ihr verhält...
nur zahlen das darf er- ja so ist es im gesetz vorgesehen
...Er war jetzt bei mir und hat sich ausgeheult aber was soll ich machen?Er tut mir sehr leid...

was du machen sollst ist ganz einfach- die sind gross und erwachsen und regeln das allein...


liebe grüsse andrea

Beitrag von sch... 23.03.11 - 18:08 Uhr

schön wäre es aber die ziehen mich immer in ihre Probleme mit rein. Sie reden nur noch über mich miteinander die Schwester meines Mannes sitzt jeden Tag hier. Ich kenne Sie sehr genau und weis das sie es daraufangelegt hat.Sie ist Arzthelferin und wusste nicht das sich die Pille und Antibiotika nicht vertragen. Sie hat schon bevor sie schwanger war einen KInderwagen SS-Kleidung und Babysachen gekauft.Und von dem Sie jetzt ss ist das war 12 Jahre ihr bester freund also ganz ehrlich.........

Beitrag von aberalleachtung 23.03.11 - 18:17 Uhr

...dann setze beide vor die tür- die sollen sich zusammensetzen und reden, nicht über dich


für mich hört sich das dann aber eher so an, als wenn sie unbedingt ein baby wollte ?!
vielleicht dachte sie der beste freund ist auch der ideale partner und in der beziehung war er ganz anders ?

lass sie iher probleme selber lösen,

liebe grüsse andrea

Beitrag von osiris3105 23.03.11 - 18:52 Uhr

Wenn er bezahlen soll hat er auch Rechte! Er soll sich mal beim Jugendamt erkundigen.

LG
Simone

Beitrag von meandco 24.03.11 - 00:20 Uhr

;-) aber kein sorgerecht ...

allerdings frage ich mich, warum man sich als frau automatisch verpflichtet fühlen muss, das sorgerecht zu teilen #kratz

lg
me

Beitrag von meandco 24.03.11 - 00:19 Uhr

sache deiner schwester und nicht deine #cool

und warum soll sie das sorgerecht teilen? #kratz

lg

Beitrag von marjatta 24.03.11 - 11:49 Uhr

Also, schick ist das nicht, was sie da macht und zeugt u.U. auch von einer bei ihr veranlagten Bindungsunfähigkeit. Allerdings kenne ich auch genug Fälle, wo das "Beuteschema" einfach immer nur Nieten zieht. Sich dann möglichst schnell zu trennen, ist in diesen Fällen die beste und schmerzfreieste Lösung.

Klar, wenn sie jetzt von diesem letzten Ex schwanger ist, wird es sicherlich Probleme geben. Nach der neuesten Rechtslage hat er bei Anerkennung der Vaterschaft auf jeden Fall ein Umgangsrecht mit dem Kind. In besonderen Fällen kann er auch das gemeinsame Sorgerecht erstreiten, wird sicherlich in Zukunft so geregelt werden, weil Deutschland in dieser Angelegenheit einen Rüffel von der EU Menschenrechtskommission bekommen hat (wegen Benachteiligung der Väter).

Während der Schwangerschaft hat er keine Rechte. So ist das eben.

Du kannst da nichts machen. Sollten zwei Erwachsene Menschen sein, die das dann auch miteinander regeln.

Ich persönlich stehe nicht so sehr auf Männer, die nicht manns genug sind, der Ex in die Augen zu sehen und zu sagen, ich akzeptiere, dass Du dieses Kind von mir bekommst, aber ich will meinen Teil der Verantwortung übernehmen und spätestens nach der Geburt mich an der Erziehung beteiligen. Dazu habe ich ein Recht und das Kind hat einen rechtlichen Anspruch darauf.

So schauts aus..... er soll sich nicht ins Boxhorn jagen lassen. Nach aktueller Gesetzeslage hat das Kind einen Anspruch darauf a) seinen Vater zu kennen und b) einen Umgang mit ihm zu haben.

Gruß
marjatta, die auch im Falle einer Trennung dem Vater ihrer Kinder jegliche Besuchs/Telefon/Skype-Wünsche hinsichtlich Kontakt versuchen würde zu erfüllen. Die Bindung und das Interesse der Kinder am Vater gehen hier den eigenen Befindlichkeiten vor