Hilfe-stillen-ratlos :-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von happy-87 23.03.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich stille meinen Sohn und füttere inzwischen etwas zu weil er anscheinend nicht satt wird. Er nuckelt bis zu 1,5 Std an meiner Brust und hat danach immer noch Hunger :-(. Seit gestern hat er auch starke Blähungen und hat heute Nachtkaum geschlafen :-( :-(

Was kann ich tun?

Danke für Antworten.

LG

Beitrag von maerzschnecke 23.03.11 - 18:09 Uhr

Wie alt ist denn Dein Sohn??

Woraus schließt Du, dass er nicht satt wird??

Die Blähungen können durchaus vom Zufüttern kommen, weil durchs Fläschchen oder bei anderen Füttermethoden zuviel Luft geschluckt wird und zudem auch zwei unterschiedliche Milchsorten aufeinander treffen.

Wenn es echte Blähungen sind, hilft warmes Kirschkernkissen auf den Bauch, Windsalbe auf den Bauch reiben. Überhaupt den Bauch um den Bauchnabel herum im Uhrzeigersinn leicht massieren. Nach Rücksprache mit Kinderarzt oder Hebamme kannst Du ggf. auch ein halbes Carum Carvi Zäpfchen geben.

Und 1,5 Stunden Stillen (nuckeln oder trinken??) kann durchaus auch mal vorkommen (google mal zu Clusterfeeding). In der bisher schlimmsten Phase hatte ich Emilia an einem Abend mal 4 Stunden an der Brust, danach gings mir megabesch.... - bis ich von Clusterfeeding gelesen habe. Dann war es für mich o.k. und danach kam das in der Intensität auch nicht mehr vor.

Beitrag von nadja.1304 23.03.11 - 19:20 Uhr

Bist du sicher, das er nicht satt wird? Woran machst du das aus? Evtl. will er einfach nur an die Brust, um deine Nähe zu haben, z.B. weil sein Tag sehr anstrengend für ihn war oder weil er gerade einen Entwicklungsschub macht. Meine Kleine hatte das ganz extrem mit etwa 4 Wochen.
Gegen Blähungen hilft, was meine Vorschreiberin schon geschrieben hat.
LG Nadja mit Mikaela 7 Wochen