18.SSW Schwanger & Knoten in der Brust

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manana85 23.03.11 - 19:34 Uhr

Ich habe seit 2 Wochen einen ca. Erbsen-Großen Knoten in der Brust!
Da ich das Gefühl hatte, dass er größer wird, und weh tat, bin ich zum Arzt!
Leider hatte er keinen guten Ultraschall & konnte es nicht sehen, aber fühlen!
Er meinte zwar, es kommt öffters vor, wenn ich aber zu beunruhigt bin, sollte ich trotzdem zur Mammografie!
Ich habe antürlich ein bisschen Angst, aber würde lieber noch abwarten, als mich & meinem Baby den Röntgenstrahlen auszusetzen!
Kennt das jemand, oder hatte jemand das auch??
LG

Beitrag von uta27 23.03.11 - 19:37 Uhr

Hi!
Mach Dir bitte keine Sorgen, denn das ist völlig normal!
Das ist das Brustdrüsengewebe, was sich auf das stillen vorbereitet!
Das sind Milchdrüsen!
LG, Uta

Beitrag von manana85 23.03.11 - 19:41 Uhr

Ja, das habe ich mir auch gedacht, kenne das aus meiner 1.SS nicht, aber wenn der Arzt doch beunruhigt wäre, würde er doch direkt auch handeln oder nicht?!?!?

Beitrag von uta27 23.03.11 - 19:46 Uhr

Ich hatte das erst in der 3.Schwangerschaft und habe beide Kinder vorher schon 4 und 3 Jahre gestillt.
Da war icch natürlich auch beunruhigt und hab mir nen Kopp gemacht wegen Brustkrebs....
Aber alles gut, meine Hebi hat mir das richtig gut erklärt.
Manchmal kommt es auch schon in der Schwangerschaft vor, dass ein Milchgang verstopft und es dann sogar wehtut.
Wenn Dein FA besorgt wäre, würde er dich weiterschicken zum Spezialisten!
Wenn Du ne Hebi hast,. lass dir das mal gut erklären!
Und wenn noch nicht, ist dies ein guter Zeitpunkt, eine zu kontaktieren!
LG, Uta

Beitrag von manana85 23.03.11 - 19:56 Uhr

Habe auch fast 2 Jahre gestillt :-)
Klar habe ich eine, werde Sie dann mal anrufen morgen :-) DANKE FÜR DEINEN ZUSPRUCH!!!!

Beitrag von momiundunbekannt 23.03.11 - 20:45 Uhr

Also ich würde es weiter untersuchen lassen.

Meine beste Freundin (28) hat während dem STillen auch einen Knoten getastet, der Frauenarzt meinte das kommt vom Stillen, und 2 Monate später waren es schon 3 Knoten.

Vor einem Jahr dann die Diagnose: Brustkrebs bösartig.

Ich will Dich jetzt nicht verunsichern, aber sie hat damals auch gedacht wird schon nix sein...
heute denkt sie, wäre sie nur gleich zum Abklären gegangen...

Ich wünsch Dir alles Gute! Und dass es nur eine Milchdrüse ist :-)