Vor-/Nachteile von 2 oder 3 Jahren Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von derhimmelmusswarten 23.03.11 - 20:15 Uhr

Kann mir die jemand kurz nennen? Ich hatte vor, dieses Mal 3 Jahre zu nehmen. Hat das irgendwelche Nachteile im Vergleich zu den 2 Jahren? Ich muss dazu sagen, dass ich definitiv nicht an meine Arbeitsstelle zurückkehren möchte. Ob ich komplett 3 Jahre zu Hause bleibe, weiß ich allerdings auch nicht. Es könnte also auch sein, dass ich nach 2 oder 2 1/2 Jahren wieder arbeiten will.

Beitrag von tigerbaby1976 23.03.11 - 21:24 Uhr

Hallo,
Du musst Dich ja zunächst für 2 Jahre festlegen und kannst das dritte Jahr dann noch nachmelden.
Falls Du nach 2 Jahren wieder arbeiten willst kannst Du das 3. Jahr noch bis zum 8.Lebensjahr übertragen lassen. Ob das auch bei Arbeitgeberwechsel funktioniert weiss ich allerdings nicht.
Dann nimm doch erstmal 2 Jahre und beantrage zu gegebener Zeit das 3. Jahr, wenn Du dann doch noch nicht arbeiten willst.
Elternzeit ist sicher besser als arbeitssuchend.