Medikamenten-Marathon... Total verunsichert :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von st3phi 23.03.11 - 20:31 Uhr

Hallo meine Lieben Mit-#schwanger,


Seit 3 Tagen liege ich mit heftigem, schleimigem Husten, Schnupfen, Fieber und Ohrenschmerzen im Bett. Heute morgen war ich dann bei meinem Hausarzt, leider bei einer Vertretung, da meiner im Urlaub ist. Der sagte mir, ich könne nichts machen, außer Tee trinken, viel schlafen und mit Meersalz inhalieren. Ach ja, und auf keinen Fall Kamilletee trinken, da der die Schleimhäute austrocknet. Und viel Salbeibonbons lutschen für den schmerzenden Hals.

Gesagt, getan. Nachdem es mir im Laufe des Tages immer schlechter ging, war ich eben in der Apotheke um dort nochmal zu fragen. Tja.....

Die Dame sagte mir, ich dürfte Meersalznasenspray nehmen und mit Meersalz inhalieren. Soweit sogut. Auf keinen Fall dürfte ich pflanzliche Tees trinken und auch Salbei solle ich in jeglicher Form vermeiden, da dieses und auch die pflanzlichen Tees Wehen auslösen könnten. Mache mir jetzt natürlich total Gedanken, weil ich seit ner Woche nur Tee trinke und Bonbons lutsche.

Auf die Idee, meinen FA anzurufen kam ich erst vorhin, werde ich morgen machen. Was nehmt ihr denn ein und vorallem, was sagen eure Ärzte? Bin echt etwas verunsichert #gruebel

liebe Grüße
Eure total kranke Stephi (27+0)

Beitrag von becca78 23.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo!

Ja, den Mist kenne ich.

Also, mein FA sagte zu mir, ich dürfte Nasenspray für Kinder nehmen (ohne Konservierungsstoffe - gibt es z.B. von Ratioph...).

Weiterhin viel trinken. Hab da so nen Schwangerschaftstee, den ich mit Honig schlürfe.

Du darfst ohne Einschränkung homöopathische Mittel nehmen (z.B. Ferrum Phosphoricum Globuli, Sinusitis von Hevert (Tabletten, die ähnlich wie Sinupret wirken, also verhindern, dass sich alles "festsetzt").

Alte Hausmittel gehen auch. Zwiebelsirup, z.B. = Zwiebel(n) zerkleinern, mit Zucker und Wasser langsam einkochen und anschließend die Zwiebelmasse auspressen. Wirkt Wunder gegen Husten, Grippe und Erkältung. Der Sirup kann mehrmals täglich eingenommen werden.

LG und gute Besserung! #klee
Becca
mit N. (*2.11.07) und R. (*2.11.09) und #ei 17. SSW

Beitrag von karbolmaeuschen 23.03.11 - 21:01 Uhr

Liebe Stephi!

Schau mal in Deine Hausapotheke, was Du da hast und vergleiche die Medikamente mit der Liste bei http://www.embryotox.de/wirkstoffe.html
Das ist das Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie in Berlin. Die forschen auf dem Gebiet der Verträglichkeit von Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit.

Hast Du eine Hebamme?
Auch die kann Dir mit Homöopathie etc. weiterhelfen. Wenn Du noch keine hast, wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt Dir eine zu suchen.

LG Silke

Beitrag von mondfluesterin 23.03.11 - 21:09 Uhr

Paracetamol gegen das Fieber darfst Du nehmen - ich hatte die Schweinegrippe und ohne Medikamente ging leider nichts.
Dass mit dem Tee habe ich noch nie gehört. Wenn es so einfach wäre, würde ja keine Schwangere mehr über Termin gehen :)

Beitrag von specki1009 23.03.11 - 21:28 Uhr

Ich bin letzte Woche Mi gleich zu meiner Frauenärztin weil meine Allgemeinärztin sehr vorsichtig ist und auch auch schon unschwanger immer nur Tee verschreiben will.

Meine Frauenärztin meinte es spricht nix dagegen im Fieberschub oder Schmerzfall bis zu 3x2 Tabletten Paracetamol zu nehmen. Außerdem darf man ruhig auch mal normale Nasentropfen nutzen. Sie meinte es ist - wenn man soweit ist wie wir - fast schlimmer fürs Kind man macht nix als wenn man mal einen Tag was nimmt.

Sie hat mir außerdem auch gleich ein Antibiotika verordnet.

Was soll ich sagen, ich glaube und vertraue ihr und hatte nach tagelanger Quälerei endlich ne Besserung. Bin nun nach ner Woche wieder fast fit.

Ergänzend habe ich mich aber auch in Apotheke beraten lassen und nehme noch Schüssler Salze ergänzend dazu.

Laß dir unbedingt was ordentliches Aufschreiben. Wenn du es weiter verschleppst kann es sein dass dein Zwergi ausziehen will - war das Zitat meiner Ärztin.

LG und gute Besserung

PS: mach unbedingt was gegen das Fieber!!! Lt. meiner Ärztin ist das überhaupt nicht gut für die Zwerge.

Beitrag von inis 23.03.11 - 21:35 Uhr

Huhu!

Welche Tees trinkst du denn, so ganz normale Hustentees?

Die meisten Kräuter da drin sind okay (Thymian z.B. #pro, Fenchel sowieso), nur mit allem stark durchblutungsfördernden wie Wacholder oder Rosmarin sollte man vll ein bißchen vorsichtig sein.
Also eher mal bei den Erkältungsbädern nachgucken, was da so drin ist - die Tees dürften in Ordnung sein.
Achja, Salbei kann die Milchbildung hemmen, aber bis zum Beginn der Stillzeit bist du ja hoffentlich schon wieder gesund... ;-)

Alles Gute! #klee

inis mit Iulian und Klein-Lionel *21.02.2011