durchschlafen dank Milchnahrung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von pink-kizz 23.03.11 - 20:38 Uhr

hi ihr lieben

zur zeit stille ich voll.mein knirps is aber auch erst 5 wochen alt.
heute habe ich mich mit meiner schwiegermutter unterhalten,als ich ihr gesagt habe,dass der kleine nachts 2 bis 3 mal aufwacht und gestillt werden will,meinte sie,ich soll doch mal versuchen ihm die letzte mahlzeit vorm schlafen durch milchnahrung zu ersetzen,dann würde er durchschlafen.

klingt schon logisch,weil muttermilch ja relativ scgnell verdaut wird,aber schläft er dann wirklich durch?
und findet ihr es nicht ein bisschen früh um eine mahlzeit zu ersetzen????

Beitrag von lilly7686 23.03.11 - 20:40 Uhr

Blödsinn. Meine Große war ein Flaschenkind und brauchte ewig, bis sie durchgeschlafen hat.

Nein, Durchschlafen ist Sache der Hirnreife. Hat nix mit Nahrung zu tun.

Beitrag von pink-kizz 23.03.11 - 20:41 Uhr

also er wacht nur auf zum essen und schläft dann direkt weiter

Beitrag von matsel 23.03.11 - 20:47 Uhr

der magen deines kindes ist so groß wie eine daumenkuppe. wie lange sollte denn die nahrung darin bleiben und satt machen? 2-3 mal nachts ist doch nicht soo schlecht.
meine schwiegermutter nutzt gerne das wort "abfüttern" in bezug auf die ernährung ihrer kinder im säuglingsalter. obs was gebracht hat weiß ich nicht. falls aber nicht wurden dann die kinder in den anderen teil des hauses gebracht, wo sie sie nicht schreien hörte. - nur mal so am rande zu den schwiegermüttertips;-)
früher war die nahrung sicher ne totale pampe, die 8h lang im magen des kindes verweilte - oder so ähnlich. aber heute ja nicht mehr. laß dir deine stillkunst und deinen rhythmus durch solche deletantischen tips, von leuten die meist keine ahnung haben, nicht kaputt machen.
lg

Beitrag von svea08 23.03.11 - 20:46 Uhr

Was für ein Quatsch! Ohren auf Durchzug, wenn die 'ältere Generation' Ratschläge gibt. Damals hat man vieles anders gemacht (u.a. Gläschen mit 3 Monaten, schreien lassen, etc.).
Ein Säugling kann und soll mit 5 Wochen nicht durchschlafen können, es ist normal, dass der Magen noch nicht mehr fassen kann und die Babys dementsprechend häufig trinken müssen. Kommt Zeit, kommt durchschlafen...

Beitrag von pink-kizz 23.03.11 - 20:47 Uhr

danke.
ich war eh dagegen,hab aber drüber nachgedacht

Beitrag von denise1976 24.03.11 - 08:04 Uhr

das musste ich mir auch sehr sehr lange anhören, habs aber erfolgreich ignoriert (trotz immer wiederkehrenden Zweifeln), als Beweis kann ich Dir aber bieten dass es absolut nichts mit dem Essen zu tun hat: Unser Kind hat nun alle Mahlzeiten nebst Stillen, isst sie meistens leer und schlafen tut er deswegen trotzdem nicht durch, von dahergesehen jedes Kind ist einfach anders, immer schön auf Durchzug schalten (wenns auch wirklich schwer ist)

Beitrag von strubbelsternchen 23.03.11 - 20:54 Uhr

Nö, deswegen schläft er auch nicht länger!
Mein Kleiner kriegt inzwischen abends Milchbrei und ißt davon eine ordentliche Portion, kommt aber trotzdem noch 1-2 mal pro Nacht und stillt.
Das hat nix mit vollem Magen oder langsameren verdauen zu tun. Außerdem ist ja beim Stillen auch einfach der enge Kontakt mit Mama für die Zwerge oft wichtiger als die Nahrung selbst. Ganz besonders wenn sie noch so jung sind wie deiner.

LG #winke
Bettina + Vitus (7 Monate)

Beitrag von simse1975 23.03.11 - 20:54 Uhr

Huhu,

völliger Quatsch! Ich kann es mit Sicherheit behaupten, da ich Flaschenkinder und Stillkind habe.

Meine beiden Ältesten wurden nicht lange gestillt und bekamen dann Flasche. Mein Sohn hatte ab der 6. Woche Flaschennahrung - er hat erst mit einem Jahr richtig durchgeschlafen. Unsere Mittlere wurde gestillt, bis sie 4 Monate alt war und hat bis zu 10 Stunden durchgeschlafen seit dem sie 8 Wochen alt war!!! Vollgestillt also genauso wie auch nachher mit Flasche!

Unser Kleinster ist jetzt 20 Wochen alt und wird noch immer vollgestillt. Er schläft seit ca. 6 Wochen nachts immer zwischen 7-8 Stunden und letzte Woche waren es auch schonmal 9 Stunden AM STÜCK!

Kann also in keinster Weise sagen, dass Flaschenkinder eher und länger durchschlafen.

Ich für mich kann nur sagen, dass stillen halt nicht nur das Beste fürs Kind ist, sondern auch das bequemste für die Mama. An deiner Stelle würde ich nicht die Flasche geben, das bringt nur alles durcheinander - vor allem so früh!

Lass dich nicht verunsichern. Leg ihn an, wann immer er möchte. Genieße es - die Zeit geht sooo schnell vorbei!

Liebe Grüße
Simse

Beitrag von yvka1 23.03.11 - 20:57 Uhr

Hallo!

Es KÖNNTE sein, dass ein Kind mit "sättigender" Nahrung länger schläft (von Durchschlafen mag ich mit 5 Wochen nich reden, das wär echt zuviel verlangt), aber, ist es das wert ihm die wertvolle MuMi zu entziehen? Du hast es doch super getroffen mit 2-3 mal stillen.

Ich konnte nich stillen, meine Tochter hat durchgeschlafen mit einigen Monaten, phasenweise mal wieder nich, dann wieder...das ändert sich immer mal.

Was ich allerdings nich richtig finde, ist zu sagen, Durchschlafen hätte nix mit Nahrung zu tun. Ein Baby, das von der Hirnreife her in der Lage wäre durchzuschlafen aber Hunger hat, wacht ja auch auf.

Lass mal alles auf dich zukommen und setz euch nich unter Druck.
Leg nich zuviel Wert auf Ratschläge anderer und vertrau auf dein Gefühl.

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von isilay09 23.03.11 - 20:58 Uhr

Hallo

Meine Kleine hatt bis ihr 3 Monat Mumi bekommen,Tags-Nachts jede 2-3 Std wollte sie.
Danach musste ich Flasche geben bis jetzt (5 Monate) kommt sie jede 4std.

Also es hatt mit MFertigmiclh nichts zu tun.Es kann ja sein das dein Baby die erste Nacht lange schläft aber wenn es sich dran gewöhnt hatt was dann ??Es kann passieren das dein Baby auch Nachts 2-3xmal Hunger bekommt.

Meine Erfahrung

Und Herzlichen Glückwunsch

Beitrag von sarahjane 23.03.11 - 22:49 Uhr

Brustmahlzeiten kann man je nach Alter des Kindes entsprechend mit Säuglingsmilchnahrung aus dem Handel oder per Beikost ersetzen, wann immer man es will bzw. es nötig ist.

Beitrag von hebigabi 24.03.11 - 07:48 Uhr

Aber durchschlafen tun sie deswegen noch lange nicht

Gabi

Beitrag von sarahjane 24.03.11 - 08:58 Uhr

Hallo Gabi,

keine Sorge, ich habe nur auf die letzte Frage der TE geantwortet. :-)

Beitrag von crumblemonster 24.03.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

dieses Gerücht hält sich hartnäckig, ist meiner Meinung nach aber absoluter Blödsinn.

Ich habe 3 Kinder. Die 'großen' haben nach 11 bzw. 14 Tagen keine Muttermilch mehr bekommen können und waren Flaschenkinder. Der Große war/ist ein 'Superschläfer'. Er hat schon sehr früh durchgeschlafen. Der Kleine hat auch mit 6 Monaten nicht mehr als max. 6 Stunden nachts geschlafen. Er brauchte zu diesem Zeitpunkt zwar dann keine Flasche mehr nach dem Aufwachen, aber er konnte allein nicht wieder einschlafen.
Meine Kleine habe ich 12,5 Wochen voll stillen können. Sie hat bereits mit 5 Wochen ca. 5 Stunden nachts geschlafen und seit sie ca. 8 Wochen ist dann auch gute 7-8 Stunden. Und ca. 10 Stunden hat sie auch mit Muttermilch durchschlafen können.

Es ist keine Frage des Hungers, sondern des 'Körpers'. Es gibt Babys, die haben einen leichten Schlaf und wachen sehr schnell auf und welche, neben denen eine Bombe hochgehen könnte, die trotzdem weiter schlafen würden.

Wenn Du voll stillen kannst, dann bewahre Dir das und mache es Dir nicht 'kaputt' in dem Du eine nicht notwendige Flasche einführst. Das ist meine Meinung.

LG

Beitrag von mullemaus23 24.03.11 - 09:58 Uhr

die ältere genaeration hat meistens mehr kinder groß gezogen wie die junge generation, und ja es stimmt, bei uns in der familie bei den babys war es immer so das wenn die mama gestillt hat alle 2 stunden raus musste.sobald abends die letzte flasche kommt waren die nächsten 3 nächte noch normal und dann aber schliefen sie durch.auch mein sohn schlief nach der umstellund nach 3 tagen durch.

liebe grüsse