Sry mein generve... Panik Attacke und Mann noch auf der Arbeit ^^

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grachtenela 23.03.11 - 20:50 Uhr

Ja ja...

ich hab heute Mittag erst gepostet das mein kleiner wohl heute oder morgen landen wird laut Gyn da ich schon regelmäßige Wehen hab und der MuMu sich immer weiter öffnet.

Nun bekomm ich aber doch wieder Panik. Mir sagte man ja das ne Spontane Geburt dazu führen kann das aufgrund meiner Sectio vor 3 Jahren (Not-KS) die Narbe aufreißt und ich oder Wurmli oder beide nicht überleben werden. Er müsse mir das sagen würde aber momentan keinen KS bei mir machen.

Hatte mir noch andere Meinungen geholt die mich dann auch beruhigt haben das das zwar nen Risiko sei, aber nicht soooo hoch.

Jetzt hab ich die ganze Zeit heute immer wieder im Kopf... hoffentlich geht alles gut. Hoffentlich überleb ich das und auch mein Würmchen. Hoffentlich sehe ich meinen Kleinen (3 Jahre) und meinen Mann wieder...

Ich weiß, das sind ggf total abstrakte Gedanken aber vielleicht kennt ihr das auch.

Zudem kommt das ich diese Schwangerschaft starke Krampfadern bekommen hab so das ich auch Strünpfe tragen musste, was seid 3 Wochen aber nicht mehr geht wegen der Wassereinlagerungen. Sie passen einfach nicht mehr. War aber mit dem Doc abgesprochen.

Was macht ihr gegen so Ängste? Habt ihr so was oder gehöre ich in ne geschlossene^^

Schönen Abend noch ^^

Beitrag von taechst 23.03.11 - 21:03 Uhr

Nach drei sectios hab ich mich etwas eingehender mit dem Thema auseinandergesetzt.

Du machst Dir viel zuviele Sorgen, hast bestimmt viel zuviele Horrorgeschichten von gerissenen Narben/ Uterus gehört, die Wahrscheinlichkeit einer Ruptur liegt meines Wissens bei unter 0,2 % und das kann ohne vorangegangene sectio genauso passieren. wenn Dein FA auch nur im Ansatz dahingehende Befürchtungen hätte, weil er Unregelmäßigkeiten bei der Gewebedicke festgestellt hat, würdest Du längst nicht mehr zu Hause sein.
Desweiteren musst Du wissen, dass eine Uterusruptur mit enormen (Vernichtungs)schmerzen einhergeht, sollte dies unter der Geburt passieren, würdest Du sofort in den Op gefahren, es ist sowas von unwahrscheinlich, dass einer von Euch Schaden davonträgt.

Hab keine Angst, vertrau Deinem Körper und Deinem Baby, ganz gewiss geht alles gut.
Ich drück Dir beide Daumen, alles liebe,

taechst.