Erfahrungen: langen Zyklus verkürzen mit Babywunschtee?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleinehexe74 23.03.11 - 20:56 Uhr

Hey,

ich habe gelesen, dass einige von euch einen langen Zyklus durch Tee regulieren konnten. Mich würden eure Erfahrungen dazu interessieren.

Ich habe aktuell 1 Zyklus mit 48 Tagen, im 2. bin ich bei ZT 45 und noch keine Mens in Sicht.
Ich will jetzt anfangen, Babywunsch-Tee zu trinken.
Wie war das bei euch? Hat sich gleich der 1. Zyklus etwas verkürzt in dem ihr den Tee vom ersten ZT an getrunken habt oder hat es dann doch mehrere Zyklen gedauert?

Hintergrund der Frage ist, dass ich mir einen CBM zugelegt habe. ich wollte eigentlich den CBM nicht gleich am 1. ZT starten, da ich mit den 20 möglichen Stäbchen bei 48 ZT nicht hin komme. Wenn der Tee gleich regulierend wirken sollte, wäre es aber wohl doch besser, wie vorgesehen zu starten....

Könnt ihr mir raten?#kratz

LG
Bianca

Beitrag von zauberfee0304 23.03.11 - 21:51 Uhr

der cbm geht doch nur bis 35tage oder? also so hop hop geht das nicht das braucht schon 2-3monate... sorry

Beitrag von kleinehexe74 23.03.11 - 22:22 Uhr

Ist kein Problem, wenn es länger dauert- Hauptsache es bringt irgendwann was :-)

Offiziell geht der CBM bis zu Zyklen von 42 Tagen.
Bei längeren habe ich den Tipp bekommen, so zu tun als wäre z.B. mein 9. ZT der erste und dann den CBM zu starten.