Einfach nur Traurig und irgendwie hilflos...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tigerlolly 23.03.11 - 21:12 Uhr

#winke Hallo! #winke

Habe schon einige Wochen das Forum immer wieder "beobachtet" aber nun muß ich mich doch irgendwie mal mitteilen. #kratz

Ich habe an Silvester festgestellt, das ich nach 14 Zyklen ENDLICH schwanger war. #huepf Ich konnte mein Glück kaum glauben... Dann Ende Januar die erste Untersuchung, wo der Papa den Zwerg auch sehen durfte und es war kein Leben zu sehen! #heul Hab das so schnell auch garnicht kapiert, weil ich mir in keinster Weise Gedanken gemacht habe, dass etwas hätte passieren können.
Meine Blutwerte wurden dann noch beobachtet und nach einer Woche (03.02.) dann die AS. Ich konnte es einfach nicht fassen und stand total neben mir!

Nicht dass das alles schon dramatisch genug wäre ist meine Schwester auch schwanger und wir hätten genau zur gleichen Zeit den ET. (2-3 Tage unterschied) Bei ihr läuft zum Glück alles gut und meine Schwester stand mir in der Zeit des Verlustes auch sehr bei... - ich hab mich bei ihr einfach verstanden gefühlt auch wenn sie nicht recht wußte, wie sie mit mir am besten umgehen soll in ihrem "Zustand". Dennoch ist es hart mit anzusehen wie es genau jetzt auch bei mir sein könnte... #heul

Gestern hab ich mich mit Freundinnen getroffen und da sagte mir eine gute Freundin, dass sie schwanger ist. #schock Grundsätzlich kein Problem - aber ich hab bei ihr halt so GARNICHT damit gerechnet, weil sie mit ihrem Partner auch noch nicht lange zusammen ist.

Ich hatte sie damals vom Absetzen der Pille informiert, weil sie zu dem Zeitpunkt schon länger Single war und einen Partner und Kinder auch immer gerne wollte. Ich wollte ihr einen Schock wie "Übrigens ich bin schwanger" einfach ersparen und sie langsam drauf vorbereiten. Ich glaube ihr ist die Botschaft gestern an mich, auch wenn ihr Kind ein geplantes Kind ist, auch nicht leicht gefallen, weil sie von dem Verlust des Kindes weiß! Da ich GARNICHT damit rechnete traf es mich wie die GEBALLTE FAUST ins Gesicht!!! #wolke Hat mir völligst den Boden unter den Füssen weggehauen. #schock Wußte garnicht so recht damit umzugehen auch wenn ich mich für sie freu....

Nach dem Treffen bin ich heimgefahren und hab nur noch geweint. Ich dachte eigentlich es würde mir etwas besser gehen (lenke mich auch viel ab: plane derzeit meine Hochzeit mit Polterabend und ein Hausbau)- aber seit gestern fühle ich mich wie an dem Tag, wo ich erfahren habe, dass ich mein Kind verloren habe....#heul #heul#wolke
Heute morgen hat dann auch noch eine andere Freundin ihre Tochter auf die Welt gebracht - passt ja.... (wobei das für mich nicht so bedrückend ist)

Ich weiß jetzt garnicht, wie ich mit meiner schwangeren Freundin umgehen soll, weil es mir zum einen einfach total weh tut, das es bei ihr direkt nach der Pille funktioniert hat und ich eigentlich auch etwas enttäuscht bin, dass sie mir nix davon gesagt hat, dass sie die Pille abgesetzt hat. (die beiden wollten es wohl keinem erzählen)

Bin einfach durch den Wind und gerade mit den Nerven einfach nur fertig... - wie soll das weitergehen?!

Kennt jemand vielleicht eine ähnliche Situation?

Nach außen merkt man mir nix an - aber trotzdem fragt kaum einer von denen die es wissen, wie es mir geht? Ich hab einfach den Eindruck ich steh mit meiner Trauer und meinem Empfinden alleine da... Kann auch keinem einen Vorwurf machen, der das nicht durchmachen mußte...

Wahrscheinlich denken viele: "Diesmal hats nicht geklappt - dann halt beim nächsten mal" oder " ist ja jetzt schon fast 2 Monate her, da wird sie drüber weg sein"! Bin ich aber nicht... - wills aber auch nicht jedem aufdrücken. Wisst ihr wie ich meine?!

#sorrySorry, dass es jetzt so lange geworden ist.. - trotzdem allen DANKE, die bis hierher gelesen haben! #schein

tigerlolly mit #stern (11 SSW) fest im #herzlich

Beitrag von wasislos 23.03.11 - 21:27 Uhr

Hallo erstmal lass dich erstmal #liebdrueck
ich kann dich sehr gut verstehen...
leider hatte ich schon 3 FG die letzte war im dezember.
Ich denke eher das deine Freundinnen dir sozusagen nicht auf den schlips treten möchten und dich evtl daran erinnern möchten bzw salz in die wunde streichen wollen.

Wenn du mit jemanden sprechen möchtest kannst du mir gerne auch privat schreiben :-)

ansonsten spreche deine freundinnen einfach lieb drauf an das dein #stern immer in deinem herzen bleiben wird

#kerze für dein #stern

und #stern#stern#stern#kerze#kerze#kerze für meine

Beitrag von honeyfoot 24.03.11 - 09:01 Uhr

Hallo #winke

ich verstehe deine Situation sehr gut, ich war in einer sehr ähnliches... und bin es immer wieder, da die Schwangeren um mich rum aus dem Boden spriesen wie die Tulpen im Frühling #aerger

Mir hat es etwas gebracht, auf Abstand zu gehen und offen darüber mit den Schwangeren zu reden. Und es haben eigentlich alle verstanden. Ich hatte Zeit für mich, meine Gedanken und Gefühle und jetzt werden die Kontakte wieder mehr und ich freu mich auch schon mit vielen auf ihre Babys!!!

Ich hab einfach gelernt - auch dank meiner Psychologin - dass andere SS mit mir nichts zu tun haben! Das fällt mir mal leichter mal schwerer zu akzeptieren. Es gibt Tage, da weine ich viel, weil es so weh tut, dass wir kein Baby bekommen dürfen und Tage, wo es einfach bisi besser läuft...
Auch ich hab schon nach Anrufen wie: "hey stell dir vor wir kriegen ein Baby" nur noch geheult #schmoll Es tut einfach weh, weil man das auch haben will, was die anderen haben: Eine intakte, glückliche Schwangerschaft an deren Ende man ein Baby im Arm hält!!!!

Die Gefühle - auch wenn sie noch so negativ sind wie z.B. Neid - einfach akzeptieren und damit umgehen lernen. Es ist nicht schlimm, negative Gedanken zu haben, es kommt allein drauf an, was man daraus macht!!!

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen

Fühl dich gedrückt

LG honeyfoot

Beitrag von singa07 24.03.11 - 09:08 Uhr

#liebdrueck Liebe Tigerlolly...

Ich war wochenlang nicht im Babyschwimmen - 2 Wochen wg AS; danach war mein Sohn krank, dann Ferien, dann Termin...

jedenfalls komme ich wieder hin und... drei (!!) mit schon offensichtlichem Babybauch. Ich hab gedacht, ich bin im falschen Film! Alle unsere ersten Kinder sind logischerweise im gleichen Alter, allen geht es (GSD) gut und alle wissen nicht, wie sie mit mir umgehen sollen... denn als eine fragte, warum wir so lange nicht da waren, da habe ich eben von der FG erzählt. Nur sehr knapp und nüchtern, will ja auch keinem Angst machen, aber... jedesmal in der Umkleide/ unter der Dusche schießen mir die Tränen in die Augen...

Klar, wenn man es selbst so sehr will, dann sieht man überall Schwangere und kleine Babys.

An deiner Stelle würde ich mit der Freundin reden. Erzähl ihr, dass es dir immer noch so sehr weh tut (und dass das auch so bleiben wird). Jemand, der das noch nicht durchgemacht hat (und hoffentlich auch nie muss) KANN es einfach nicht nachvollziehen.

GLG
Singa

Beitrag von dia111 24.03.11 - 10:28 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen.

Ich hatte zwei Frühaborts und war glücklich das diesmal alles gut ging.
Meine Schwägerin hat eine Wo nach mir ET gehabt, hat alles super gepasst, wir waren stolz auf unser Bäuchleins.

Doch dann setzten bei mir die Wehen ein, in der 22SSW und ich habe still entbunden.
Es tut so weh, meine Schwägerin jetzt zu sehen,und ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, sie warscheinlich auch nicht,da sie seidem nur einmal da war.

2Freundinnen vom mir sind SS und meine Schwester wird bestimmt auch bald SS, da sie schon länger üben.

Ich weiß nicht ob ich es schaffe, nach der GEburt zu meiner Schwägerin zu gehen, da ich keine Chance mehr habe, Mia Isabella lebend im Arm zu halten.
Bald ist der ET und ich weiß es echt nicht.

4weiter Freundinnen sind am üben, ja ich weiß das es schrecklich sein wird,auch wenn sie dann mit der Nachricht kommen.

Bei mir ist es jetzt 14mon her, aber es tut einfach so weh.

Lass dich mal ganz feste Drücken

LG
Diana