Schwangerschaft nach Impfung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gogi1976 23.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich habe mich auf Anraten meines Arztes gestern gegen Masern, Mumps und Röteln impfen lassen. Nun habe ich im Internet nach dem Impfstoff gesucht, was mir da genau gespritzt wurde. In einem "Beipackzettel" habe ich nun folgendes gelesen:

Schwangerschaft
Schwangere dürfen nicht mit M-M-RvaxPro
geimpft werden. Des Weiteren muss nach
der Impfung eine Schwangerschaft 3 Mona-
te lang verhindert werden #schock

Im Nachhinein bin ich nun etwas sauer auf meinen Arzt, da er mir die Impfung aufgrund meines Kinderwunsches empfohlen hat. Das ich danach aber 3 Monate pausieren soll, hat er mir nicht verraten. #heul

Was passiert denn, wenn ich jetzt trotzdem schwanger werde? Habe - ehrlich gesagt - keine Lust, für 3 Monate zu verhüten, da wir schon eine Weile am Basteln sind und es immer noch nicht geklappt hat. #schmoll

Naja, eigentlich ist es ja zu spät zum Jammern, der Impfstoff ist ja schon drin im Körper. Aber danke, dass ich mich hier mal ausk****n durfte.



Beitrag von 84sterchnchen84 23.03.11 - 21:35 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle lieber 3 Monate Pause machen, bevor es nachher Deinem Baby schadet, falls Du jetzt in dieser Zeit schwanger werden solltest.

War diese Impfung denn nötig?
Bei mir hatte man vorher den Titer per Bluttest ermittelt und daraus ergab sich, das eine weitere Impfung nicht notwendig ist.

Ich wünsche Dir alles gute und das die 3 Monate schnell vorbei gehen #liebdrueck