Bewerbung wie formulieren?? Aushilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kuschel_wuschel17 23.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

ich wollte mich bei einer Bäckerei als Aushilfe für Sonntags bewerben. Und zwar ist die Vorgeschichte so das ich in dem Discounter in dem diese Filiale ist meine Ausbildung gemacht habe, und danach durch meine SS nicht übernommen wurde! Jetzt kenne ich die Angestellt dieser Bäckerei von früher da sie wusste das ich was für Sonntags suche sprach sie mich beim Einkaufen an. Ihr Chef weiß schon bescheid und nun soll ich eine Bewerbung abgeben.

So jetzt weiß ich nicht wie ich den Anfang am besten fomuliere ob ich rein schreiben soll das es für Sonntags ist und das ich es von der Angestellten die ich mit Namen nennen soll.

Habe von einer Bewerbungsagentur die ich mal besucht habe diese Vorlage bekommen die ich gerne verwenden möchte:

Bewerbung als Kauffrau im Einzelhandel


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige in der Rheinpfalz gelesen und bewerbe mich sogleich als Kauffrau im Einzelhandel. Wie Sie meinem Lebenslauf bitte entnehmen können, habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bereits viele Jahre Berufserfahrung sammeln können. Daher bin ich mir sicher, den Anforderungen in Ihrem Unternehmen gerecht zu werden. Meine Qualifikation ergibt sich aus den beigefügten Unterlagen und Zeugnissen.

Für die ausgeschriebene Stelle bringe ich folgende Voraussetzungen mit:

- Gelernte Kauffrau im Einzelhandel
- 2 Jahre Berufserfahrung
- Teamfähig
- Lernbereit
- Flexibel

Wenn Sie eine solche Mitarbeiterin für Ihr Team gewinnen möchten, dann sollten Sie Kontakt mit mir aufnehmen. Ich kann sofort beginnen.

Über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen




Hoffe ihr könnt mir etwas helfen.


Lg Jenny und danke im Vorraus #winke

Beitrag von atarimaus 23.03.11 - 22:24 Uhr

Sehr geehrter Herr xxx,

in einem Gespräch mit Ihrer Angestellten Frau XXX stellte sich heraus, dass Ihre Filiale in der XXxstr. 25 im Markt PLAMPLAMP eine Mitarbeiterin für den Sonntagsverkauf sucht.

Auf diese Stelle bewerbe ich mich. Besonders der Sonntagsverkauf passt ideal in meine Lebenssituation. noch etwas blablabla zur Ausbildung, dass du gern und gut verkaufst, Brötchen und Brot deine Besrtimmung sind...

Anbei finden Sie meine Zeugnisse und meinen Lebenslauf. Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Gülcan Kamps

Beitrag von klara4477 24.03.11 - 08:41 Uhr

Was sich meiner Meinung nach echt beisst ist:

"...habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bereits viele Jahre Berufserfahrung sammeln können."

und

" 2 Jahre Berufserfahrung"

Du solltest den oberen Satz vieleicht weglassen oder umformulieren, denn 2 Jahre sind nicht viel. Hört sich so nicht gut an.