Machen eure gaaaanz Kleinen (7 Wochen) einen Mittagsschlaf?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sako227 23.03.11 - 22:36 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,
hab mal wieder eine Frage, machen eure Mäuse einen Mittagsschlaf? Wenn ja, wielange, wann und wie gestaltet ihr den?

Bei uns ists momentan so, das meine Kleine abends zwischen 21 und 22 Uhr zu Bett gebracht wird (mit Ritual etc.) und da schläft sie eigentlich relativ schnell und gut ein, dann wacht sie so gegen 4:30/5:00 Uhr auf, bekommt ihre Flasche und schläft nochmal weiter bis ca. 8:00 Uhr .. danach ist sie eigentlich bis auf zeitweise kurze Schläfchen (in etwa 15 Minuten) wach wenn wir den ganzen Tag zu Hause sind. (Im Auto, irgendwo unterwegs und im Kiwa schläft sie immer).
Nun ist es aber so das ich merke das sie gegen abends so ab 18/19 Uhr zunehmend quengliger und unruhiger wird, man kann dabei richtig sehen das sie müde ist, aber wohl nicht in den Schlaf findet.. von rumtragen bis zu uns aufs Sofa, in den Laufstall oder auf die Brust legen, da funktioniert dann meistens nichts mehr.. oder es ist eben so das sie nur mal kurz einnickt dann aber wieder aufwacht und total hysterisch ist.. bis sie eben dann die Flasche um 21 Uhr bekommt und ins Zimmer gebracht wird..
Nun dachte ich das sie sich vll abends leichter tut wenn sie einen Mittagsschlaf machen kann? Nur bin ich unsicher wie ich den gestalten soll? Wie das zu Bett gehen abends? (oder ist das nicht doof, weil sie ja dann nicht mehr unterscheiden kann?!)
Früher zu Bett bringen möchte ich sie eigentlich nicht, weil sie erstens auch noch was von ihrem Papa haben soll und zweitens weils eben so mit dem Rhytmus auch super hin haut! Außerdem hab ich natürlich auch Angst das sie mir nachts nicht mehr schläft, weil sie ja dann tagsüber schläft, wobei, wenn wir unterwegs sind und sie schläft wars eigentlich auch nie ein Problem.

Hoffe ihr habt Tips für mich! Danke

Beitrag von hailie 23.03.11 - 22:58 Uhr

Einen richtigen Mittagsschlaf haben meine Kinder jeweils mit einem Jahr gemacht. Vorher gab es mehrere Nickerchen nach Bedarf. Nach Bedarf sowieso immer - das Kind zeigt einem schon, welchen Schlafbedarf es hat.

Alina wurde einfach gleich in eine Tragehilfe gesteckt, sobald sie müde oder quengelig wurde. Darin hat sie am Tag immer geschlafen (auch heute noch) und auch abends schlief sie öfter darin, bis ich sie mit ins Bett genommen habe. Das hat vieles erleichtert!

LG

Beitrag von kikiy 24.03.11 - 12:59 Uhr

In diesem Alter haben Kinder doch überhaupt keinen Rhythmus #kratz Sie schlafen dann wenn sie es brauchen und da wo sie gerade sind.

Meiner Meinung nach bringt es nichts, einen Mittagsschlaf bei einem so jungen Kind einzuführen.So um die Zeit wenn es beim Mittagessen mit isst, könntest du mal drüber nachdenken.So wie dein Kind jetzt schläft wird es vielleicht nächste Woche schon nicht mehr schlafen und in 4 Wochen wird es wieder anders sein! Der Rhythmus wird sich bis zum ersten Geburtstag noch unglaublich oft ändern.Dein Kind zeigt dir schon, wann es schlafen muss. und DANN leg es hin, egal welche Tageszeit es ist!

Beitrag von michisimi 24.03.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

dem schliesse ich mich an. In dem Alter hat unser Kleiner geschlafen wie er Lust hatte. Ist ja noch kein Rhythmus drinne ;-)

lg