Tipps - unser Süßer demoliert das Haus

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sohnemann_max 24.03.11 - 06:03 Uhr

Guten Morgen,

gerade eben dachte ich, ich kriege die Krise.

Unser Süßer Schoßhund hat unsere neue - handgefertigte - Treppe angenagt. Die untere Stufe ist total zerbissen und zerlegt, das Holz spreiselt in sämtliche Richtungen davon. #zitter Dazu hat er mit seinen filigranen Pfoten ein paar nette Dellen in die Wand gezaubert, so dass gleich der Putz runtergebröckelt ist. :-(

Hülfe, wie kann ich ihm das abgewöhnen?! Sicherlich tut er das nicht in unserem Beisein, denke mal dann, wenn wir ausser Haus sind und ihm langweilig wird. Hat er wohl gestern irgendwann gemacht.

Unser Schosshund ist ein Leonberger, 10 Monate jung. Wir haben einen Hundetrainer, er hört super - ein ganz lieber Hund, dennoch ärgert mich das mit dem Geknabber an der Einrichtung.

Gehen wir weg, bekommen beide Hunde zum Beschäftigen etwas zum Knabbern.

Hülfe, was tut man da?! Unser Hundetrainer kommt erst wieder in 2 Wochen - Urlaubstechnisch.

LG #danke
Caro

Beitrag von julie1108 24.03.11 - 08:17 Uhr

Hi,

ui, das hört sich ja nicht so gut an. In der Pubertät macht man halt viel Misst. Meiner hat damals immer den Teppich vor der Wohnungstüre rausgerissen. Das war auch sehr ärgerlich. Ich kann dich beruhigen. Das geht vorbei. Kann er denn grundsätzlich gut alleine bleiben?

LG

Beitrag von bonny89 24.03.11 - 12:32 Uhr

Dass problem haben wir mit kira auch, 16wochen, sobald sie mal ne halbe std alleine ist frisst sie alles an, macht alles kaputt, teller, tassen sofa, mein lappy kabel durfte auch shcon dran glauben :(

Nun wurde mir der tipp gegeben , wenn ich mal weg muss ( höchstens 2std, was man aber nicht tun soll) .. sie in einen "käfig" stecken.

Sie langsam dran gewöhnen und sobald sie von alleine dahineingeht kann man sie alleine lassen.

Ich hab mir heut so ein ding gekauft ,da ich sie ja nicht mit überhal hinnehmen kann ,auch wenn ich wollte und es klappt ganz gut , das ding steht hier ist offen und sie geht rein und raus ,als würde sie nichts anderes mehr tun xD ..

LG

Beitrag von michaela6684p 02.07.11 - 17:41 Uhr

#winke

10 monate ist doch schon relativ alt um es aus ihm heraus zu bekommen,aber mit viel liebe und geduld wird es klappen....
so wie es scheint,habt ihr ihm nie wirklich richtig beigebracht alleine zu bleiben....er hat absolute langeweile und sucht sich beschäftigung...ein kauknochen ist etwas für ein paar minuten und wenn der uninteressant wird,dann sucht er sich etwas anderes.....
er weiß ja leider nicht das es nicht gut ist wenn man die gute treppe anfuttert,ihm bringt es nur in dem moment eine menge spass.....

vielleicht könnt ihr ja einen raum einrichten nur für ihn,wo er dann nach und nach mal alleine bleiben muss....
erst 5 minuten,wenn das klappt ohne zerstörung dann 10 minuten und immer so weiter,bis ihr da angekommen seit,was ihr als absolutes limed für ihn ansieht ihn alleine lassen zu müssen.....
wenn er gelernt hat diesen zeitraum ruhig zu bleiben und nichts zerstört,dann lasst ihr dann mal die tür von dem zimmer auf,müsst dann aber wieder von vorne anfangen 5 minuten alleine,10 minuten und so weiter....sollte es dann bei 5 minuten ok sein aber bei 10 minuten nicht,dann muss er wieder in seinem zimmer mit tür zu...
das wird ein langer prozess und der kostet viel zeit,aber irgend wann macht es klick und er weiß was du von ihm willst,dann wird er auch deine liebe wohnugnseinrichtung und so in ruhe lassen und du brauchst in nicht mehr in seinen raum bringen....

liebe grüße michaela:-D