Ist das richtig so?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lumidi 24.03.11 - 07:20 Uhr

Hallo zusammen,

mir ging so eben durch den Kopf wie das denn nun geregelt ist, wenn der Elternteil, der die Betreuung des Kindes übernimmt, krank werden sollte.

Bekommt der "gesunde" Elternteil dann einen AU-Schein oder muss er sich Urlaub nehmen.

Meine Frage bezieht sich auf ein oder zwei Tage Abwesenheit des "gesunden" Elternteils. Die Möglichkeit einer Haushaltshilfe fällt da dann bestimmt flach oder?

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG

Lumidi

Beitrag von simse1975 24.03.11 - 07:37 Uhr

SChönen guten Morgen,

also wir haben es immer so gemacht: Wenn eines der Kinder krank war und ins Krankenhaus musste (und dann war einer von uns ja bei dem anderen Kind zu Hause und einer mit im Krankenhaus), dann hat mein Mann sich unbezahlten Urlaub genommen und das Geld bekam er dann nachher von der Krankenkasse.
Wie gesagt, das war, wenn eins im Krankenhaus war und eines zu Hause betreut werden musste.

Wie das ist, wenn DU krank wirst, weiß ich leider nicht. Aber ich denke, dass es dann genauso laufen kann. Denn das Kind oder die Kinder müssen ja betreut werden. Und wenn sonst in der Familie niemand kann, müssten sie das auch zahlen.
SChau doch mal auf der Internetseite deiner Krankenkasse nach.

LG
Simse

Beitrag von mariju 24.03.11 - 07:39 Uhr

Meine Freundin ist Dialysepatientin mit einem Kind, alle zwei Tage muss sie zur Dialyse. Die KK zahl keine Haushaltshilfe da sie ja jeden 2. tag fit ist und keine Tagesmutter für den halben Tag. Seit dem sie es machen muss geht ihr Mann auf eigenen Kopf alle zwei Tage nur halbtags und arbeitet die Stunden an den ganzen Tagen raus. Von der KK gibt es Quartalsmäßig einen minimalen Ausgleich.

Also demnach bin ich mir ziemlich sicher der Partner bei einer Grippe oder Erkältung auch Urlaub machen muss. Finde ich auch eigentlich richtig, sonst käm der Partner schnell mal an Urlaub der nicht von dem Regulären abgezogen wird.

LG

Beitrag von nana13 24.03.11 - 09:25 Uhr

Hallo,

Vor kurzem hatten wir eine solche situation, da hatte ich und meine beiden süssen die grippe erwischt.

tja mein mann muste arbeiten, konnte nicht frei nehmen, meine eltern konnte mir auch nicht helfen und eine freundin die sonst gerne hilft hatte selber 2 kranke kinder.
also war ich alleine mit fast 40 grad fieber zuhause, und habe zu den kranken kinder geschaut.

irgendwie ging es, was ich mir kaum vorstellen konnte, die kleine wollte nur rumgetragen werden und ich durfte nicht mit ihr hinsetzen, und der grosse hat sich ausnahmsweise vom fernsehr ablenken lassen.
was bei uns eigentlich nicht gibt.

auf die idee mit einer haushalts hilfe kam mir gar nicht, den den haus halt habe ich haushalt sein lassen und einfach uns 3 irgendwie über den tag gebracht.

lg nana