Hebammensuche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von infostud 24.03.11 - 07:29 Uhr

Hallöchen,

ich will schon anfangen nach einer Hebamme in meinem Ort zu suchen. Wie muss ich da vorgehen und welche Kriterien sind wichtig?
Habt ihr Erfahrungen mit diesem Schritt???

lg

Beitrag von steffisz 24.03.11 - 08:08 Uhr

Hallo,
die Kriterien hängen vor allem von dem ab, was du gerne magst. Bist du eher die, die gerne über Gefühle sprechen will und alle möglichen "alternativen" Dinge haben will. Oder brauchst du eher eine, die direkt mit dir redet und die Dinge auch eher medizinisch ausdrückt.
Es gibt Hebammen, die Kaiserschnitte und Betäubungen verurteilen...

Höre dich doch am besten erstmal bei deinen Freunden und Bekannten um. Ich habe damals in meiner FA--Praxis eine Liste mit Hebammen im Umkreis bekommen und sie mir dann im Internet angeschaut. Wer keine ordentlich Homepage hatte, fiel für mich schon mal raus, da ich eher der "moderne" Typ bin ;-)
Dann habe ich mich daran orientiert, wie ich den Internetauftritt fand. Ich habe mich ganz schnell zu einer hingezogen gefühlt und das ist sie jetzt schon eine ganze Weile.

Einfach anrufen und ein unverbindliches Treffen ausmachen. Du musst deswegen nicht sie nehmen, das ist dann nur ein Kennenlernen.

Viel Erfolg und eine schöne Schwangerschaft!

Lg, Steffi 35. SSW

Beitrag von claraaa 24.03.11 - 08:16 Uhr

Hallo du,

ich habe mir auch bereits eine Hebamme gesucht, wegen der Schwangerschaftsvorsorge.
Ich habe bei meinen Freundinnen herumgefragt, wen sie mir empfehlen können und habe ausserdem im Internet in den Hebammenlisten geschaut.
Dann hab ich bei einer angerufen, nen Termin vereinbart, wir waren uns sympathisch und fertig.
Welche Kriterien wichtig sind, musst in erster Linie du wissen.
Mir war wichtig, dass ich mich dort gut aufgehoben fühle und mit ihr reden kann, dass mir die Praxis angenehm warm vorkommt, dass sie Schwangerschaftsvorsorge macht, Akupunktur, Yoga, Geburtsvorbereitung etc. anbietet und nach der Geburt für mich da sein kann.
Ideal ist auch, wenn sie schon Erfahrung hat, eventuell eigene Kinder, pro stillen eingestellt ist, und zumindest jemanden weiss, bei dem man Trageberatung bekommen kann. Ich mag nicht, wenn mir jemand versucht, ständig etwas zu verkaufen oder Produktpröbchen von diversen Babynahrungs- und Babypflegeherstellern oder Fläschchenfirmen unterzujubeln..

Hebammen, die mit ins Krankenhaus kommen oder gar Praxisgeburten anbieten, gibt es hier leider nicht, ansonsten hätte ich natürlich gern auch ihre geburtshilflichen Dienste in Anspruch genommen.