Haarausfall !!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elimausi 24.03.11 - 08:12 Uhr

hallo,
hat jemand eine Idee was man gegen Haarausfall machen kann?
Meine schönen dicken langen Haare suchen das weite ;(

Beitrag von marmar28 24.03.11 - 08:46 Uhr

Willkommen im Club#heul

Meine Schwägerin hat sich von ihrem Frauenarzt ne Tinktur anmixen lassen, weil sie schon kahle Stellen hatte.

Ich warte ab bis sich die Hormone wieder eingepegelt haben und darf mich nur noch draußen kämmen (lange schwarze Haare). Es geht auch schon seit 5 Monaten so. Durch das Stillen kann sich die ganze Sache noch länger hinziehen, wenn du nicht genügend Nährstoffe zu dir nimmst.

Gruß

Beitrag von only_love 24.03.11 - 08:47 Uhr

Guten Morgen,

mit dem Problem muß leider fast jede Frau leben * auch ich*. Hat was mit dem Hormonhaushalt zu tun. (Stillen etc.)

Meine Hebamme sagt das es wieder besser wird. Und die Haare wieder nachwaschen.

War erst beim Haareschneiden und jetzt ist es mit dem Haareausfall besser (denk ich) meine Haarbürste und mein Kopfkissen blieben bis jetzt Haarlos.

Und jetzt hab ich gemerkt das ich sogar kleine Wellen in den Haaren bekommen habe. hatte vorher keine :)


Aber Kopf Hoch die Haare kommen wieder.


Lg Susanne

Beitrag von corky 24.03.11 - 08:50 Uhr

huhu #winke

Tja leider wohl angeblich nichts #aerger
Mir geht das nun schon seit 4 Monaten so und ich habe auch eigentlich schöne lange dunkle Haare - nun sind sie überall in der Wohnung #zitter

Wenn es sehr schlimm ist und du nicht stillst gibt es eine Pille die gleichzeitig gegen hormonellen Haarausfall helfen soll. Das müsstest du wenn mit deinem Frauenarzt absprechen.

Ich hoffe jeden Tag auf Besserung aber bisher warte ich vergebens ;-)

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von crumblemonster 24.03.11 - 09:06 Uhr

Hallo,

machen kannst Du leider nichts :-(. Bei mir ist nun seit gut 3 Tagen die Milch endgültig weg (vorher habe ich noch gut 40 % der Tagesration durch Abpumpen 'ergattern' können). Dann kam meine erst Mens und damit dann auch der extreme Haarausfall.

Ich habe mal gelesen, daß alle Haare die normalerweise nach der Ruhephase ausfallen, aufgrund der Schwangerschaft bzw. der damit verbundenen Hormonsituation in der Ruhephase verbleiben. Nach der Schwangerschaft und speziell nach 'abruptem' Abstillen (egal ob gewollt oder ungewollt) ändert sich der Hormonhaushalt noch einmal massiv (also nicht nur mit der Geburt des Kindes) wodurch dann alle Haare plötzlich in die 'Ausfallphase' kommen, die vorher schon länger in der 'Ruhephase' verweilt sind. Also kannst Du Dir ausrechnen, was da an Haaren runter geht. Wären es täglich ca. 30 Haare gewesen, so haben diese ja dann 9 Monate (und länger) auf dem Kopf verweilt und wollen nun alle mit einem Mal den Kopf verlassen..... schon eine blöde und auch häßliche Sache.

Ich traue mich schon gar nicht mehr, meine Haare zu kämmen. Gestern beim Haarewaschen mußte ich zweimal das Sieb (habe so ein Sieb über dem Abfluß, damit die Haare nicht das Rohr verstopfen) ausleeren, damit das Wasser wieder abfließen kann. Bald habe ich Glatze #heul.

Aber eine Trost gibt es ... sie wachsen irgendwann wieder nach. Man darf nur nicht daran denken, daß sie ja nur ca. 1 cm pro Monat wachsen und gut 60 cm lange Haare (also fast taillenlang) dafür mind. 5 Jahre benötigen.

LG