SST positiv- Zuverlässig????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von manuela76 24.03.11 - 08:23 Uhr

Guten morgen ihr lieben!

Habe vor 12 Tagen (Samstag) Pregnyl 10 000 zum auslösen gespritzt,- wie lange meint ihr ist da der SST positiv? Habe heute einen gemacht und es ist eine schwache Linie die aber sehr deutlich zu sehen.
Habe ihn heute schon gemacht weil ich seit Tagen sehr empfindliche Brustwarzen habe,- kann nicht mal ankommen. KAnn das auch von den Urogestan Kps. sein? Bin total verunsichert,- was würdet ihr glauben? Kann es sein das es funktioniert hat? Oder ist es doch noch zu früh? Wie sind eure Erfahrungen?
Liebe Grüße, Manuela

Beitrag von supermami81 24.03.11 - 09:33 Uhr

hi du,
ich habe leider keine ahnung, wie sich das verhält.
aber es würde mich auch sehr interessieren.

ich hab vor 10 Tagen mit Ovitrelle ausgelöst, und ich will erst nach 14 Tagen testen (frühestens)... habe schon gehört, dass der SST vom Progesteron auch positiv anschlagen kann, aber ich weiß es wirklich nicht genau.
Ich würde jedenfalls einfach abwarten und nach 14 Tagen erneut testen, dann siehst du ja ob die linie wieder weggeht oder nicht. ich hoffe für dich, sie bleibt!!!
aber siehste, jetzt biste auch nicht schlauer, nur verwirrter ;-))))
aber ich weiß,. man kanns manchmal einfach nicht lassen!!
lg bine

Beitrag von es-ila 24.03.11 - 11:10 Uhr

Hi,
also Utrogest verfälscht ein Schwangerschaftstest definitiv nicht!

Teste doch einfach in zwei Tagen nochmal, wenn die Linie dann stärker wird kannst du davon ausgehen schwanger zu sein.


LG
es-ila #winke

Beitrag von manuela76 24.03.11 - 11:44 Uhr

Hallo!!
Danke für die Antwort,- das der test nicht utrogest verfälscht wird weiß ich,- ich wollte wissen ob durch das Utrogest die Müdigkeit und die Schmerzen der Brustwarzen kommen können?.
Lg Manuela

Beitrag von es-ila 24.03.11 - 13:10 Uhr

hmmmm...also kann natürlich schon sein...
wobei ich vom Utrogest eigentlich keinerlei Nebenwirkungen hatte...
aber das ist sicherlich bei jedem anders. ...

Mach in 2 Tagen einen weiteren Test und du hast Sicherheit!

LG