Inhalieren ist doof :(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wir3inrom 24.03.11 - 08:43 Uhr

Guten Morgen,

nachdem Merle nun wieder seit 2 Tagen mit heftigem Schnupfen und seit heute Morgen mit Husten den Tag beginnt, haben wir gestern erneut angefangen, mit Kochsalzlösung zu inhalieren.

Dass sie das hasst, ist irgendwie verständlich, ständig schiebt sie mit ihrer Hand die Maske zur Seite oder windet sich aus meinem Arm. Hauptsache weg von dem doofen Dampf!

Gestern spätabends habe ich mir gedacht, probierst du es, während sie schläft. Hab also die Maske möglichst nah an ihr Gesicht gehalten und den Inhalator eingeschaltet.

Peng! #schock war sie sofort wach, weil ja der sch.... Motor des sch.... Inhalators so einen sch.... Lärm macht!!

Ich mag ihr die Maske nicht mit (wenn auch sanfter) Gewalt aufs Gesicht drücken, das macht es ja nur noch schlimmer. Aber so ganz ohne ist auch nix, weil ich aus der Erfahrung heraus weiß, dass der Husten und Schnupfen dann nur noch schlimmer statt besser werden. #aerger

Ein Kochsalzlösungsdampfbad im kellereigenen Spabereich. Das wär's!

Liebe Grüße
Simone mit Merle (heute 6,5 Monate alt und sehr inhalierunwillig!)

Beitrag von xyz09 24.03.11 - 09:34 Uhr

Ich fühle mit dir! Wir inhalieren seit drei (!) Wochen drei Mal täglich mit Kochsalzlösung, Salbutamol und Atrovent (wegen einer Bronchitis) und es wird und wird nicht besser :-(
Ich mag nicht mehr. Motte schon gar nicht. Manchmal hält sie es tapfer aus, wenn wir zu zweit sind, lenkt sie einer ab aber wenn es gar nicht geht, muss sie auch mal weinen. So leid mir das tut!

Viele Grüße
xyz mit Motte Ida, 6 Monate