Stuhlabgang bei Geburt?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nickilein1985 24.03.11 - 08:49 Uhr

Hallo zusammen!

Ganz blöde Frage: Kommt es oft vor, dass man während der Geburt auch etwas Stuhl verliert? Mir wäre das sehr unangenehm vor meinem Mann.
Ich weiß, dass bei vielen kurz vor der Geburt der Körper sich nochmal "entleert", aber es passiert ja doch hin und wieder oder?

LG Nicki mit Julian 37. SSW

Beitrag von yvonneh1983 24.03.11 - 08:51 Uhr

hi,

ich hab während der wehen einen einlauf bekommen.

glg

yvonne + leonie 28 tage

Beitrag von muko 24.03.11 - 08:52 Uhr

Hallo,

ja kommt es. Ich habe mir damals wie ich ins KH gekommen bin, gleich einen Einlauf geben lassen.

Der war zwar auch nicht ganz angenehm, aber ich hatte ein besseres Gefühl.

Das mit dem Stuhlabgang kannst du aber auch nicht selber Kontrollieren.

LG muko

Beitrag von klara4477 24.03.11 - 08:53 Uhr

Ja, es passiert hin und wieder, aber wenn Dein Mann nicht gerade am Fussende steht und Dir zwischen die Beine schaut wird er in aller Regel garnichts davon mitbekommen. Die Hebamme wird sowas schnell und diskret entsorgen und gut ist.

Solltest Du Dir dennoch zu sehr einen Kopf darum machen kannst Du Dir ja alternativ auch vorher einen Einlauf geben lassen, wenn Dein Körper das nicht schon selbst erledigt hat, denn oft bekommen Frauen vor der Entbindung nochmal "ordentlich" Stuhlgang bzw. sogar Durchfall.

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 09:01 Uhr

"denn oft bekommen Frauen vor der Entbindung nochmal "ordentlich" Stuhlgang bzw. sogar Durchfall. "


bei spontan gebärenden eigentlich auch eher normal!

Beitrag von klara4477 24.03.11 - 09:13 Uhr

Eben, deshalb meinte ich das ja.
Aber selbst wenn nicht kann sie sich ja immer noch einen Einlauf geben lassen. Vieleicht fühlt sich die TE dann diesbezüglich etwas "sicherer".

Beitrag von anna.blume 24.03.11 - 08:54 Uhr

hallo nicki,

du kannst dir ja, wenn du ein besseres gefühl dabei hast, vor der geburt einen einlauf machen lassen. normalerweise wird das nicht mehr automatisch gemacht, nur bei wunsch.

nur noch als kleiner tipp:
wenn du angst hast, stuhl zu verlieren während der geburt, dann ist es meistens auch so, dass du nicht richtig loslassen kannst, dich verkrampfst, und dem baby damit den weg nach draußen erschwerst. also denk mal über einen einlauf nach.

und falls es doch passiert... ganz ehrlich? die geburt ist ein so unglaublich schönes erlebnis, da fällt das nicht einmal ins gewicht. außerdem wird die hebamme sofort dafür sorgen, dass alles verschwindet.

lg, anna

Beitrag von beat81 24.03.11 - 08:54 Uhr

huhu,
also es ist so, dass man quasi so presst, als würde man auf Klo gehen, wenn die Presswehen einsetzen. Unter Umständen kann es passieren, dass dabei was mit rauskommt. Dafür kannst du dir vor der Geburt einen Einlauf geben lassen.

Ich persönlich habe darauf verzichtet. Aus folgenden Gründen:

1. Wieso sollte es mir vor meinem Mann peinlich sein?!
2. Die Hebammen machen das im Fall des Falles ganz diskret weg
3. Dein Mann guckt nicht immer da unten rum
4. Ist es dir sooooowas von egal unter der Geburt. Das ist wirklich wahr #rofl

Also quasi eine Sache, wegen der ich mir, wie zum Beispiel auch um den Dammriss so viele grundlose Sorgen gemacht habe, dass ich mich im Nachhinein schon drüber ärgere...

Alles hab so schlimm, versprochen!

LG beat

Beitrag von chrisdrea24 24.03.11 - 08:56 Uhr

Lach.... Das erinnert mich an was. War bei unzählichen Entbindungen in der Ausbildung damals mit dabei. Die eine liegt da in den Wehen und dann sagt sie auf einmal " Oh, hab ich jetzt eine Wurst gemacht?" und wir so "NEIN" und haben alles verschwinden lassen.
Ich hätte bei meiner Großen damals einen Einlauf bekommen, hab ihn aber nicht gebraucht, weil ich bei den WEhen schon mal automatisch aufs Klo bin.
Andrea (38. SSW)

Beitrag von sephora 24.03.11 - 09:00 Uhr

Ja, das passiert schon öfters..auch wenn man vorher einen Einlauf hatte! Die Hebammen im KH meinte, das wäre ganz normal und fast jede Frau verliert etwas Stuhl beim pressen. Die denken sich da doch nix dabei!!!!
Und dein Mann sieht das auch nicht! Er steht ja neben oder hinter dir und nicht zwischen deinen Beinen:-)
Wenn du zum pressen kommst, dann fühlt es sich wirlich so an als müsstest du gaaaaanz dringend aufs Klo! Ist ein ganz komisches Gefühl...wirklich, man hat einfach das Gefühl dass man super dringend muss und kann das auch nicht kontrollieren. Aber das ist das Kind, welches so aufs Steißbein drückt! Wenn eine Frau sagt, dass sie dringend zur Toilette muss wegen Stuhlgang dann wissen die Hebis: Jetzt gehts los, sie kann pressen!
So haben sie es mir im Vorfeld erklärt und genauso war es dann auch bei der Geburt. Ich hab keine Ahnung, ob bei mir auch ein wenig Stuhl gekommen ist..das merkt man beim pressen nicht!
Mach dir um sowas keine sorgen, die ganze Geburt ist sowas mit vielen Flüssigkeitsverlusten verbunden *lol*

Es ist eins schönes Erlebnis und das alles interessiert dich irgendwann nicht mehr wenn du dort auf dem Bettchen liegst.

Liebe Grüße

Beitrag von erstes-huhn 24.03.11 - 09:00 Uhr

Ja, das passiert, meist merken die das aber nicht wirklich, da frau in der Phase des pressens irgendwie andere Probleme hat.

Ich weiß ja nicht, wie du dir das vorstellst, aber wenn dein Mann so bei der Geburt steht, dass er das mitbekommt, dann steht er der Hebamme und/oder Arzt voll im Weg.

Es ist also ganz normal dass soetwas passiert, aber viele lassen sich auch vor der Geburt einen Einlauf machen, dann ist das Problem gelöst.

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 09:00 Uhr

ich musste daheim nochmal aufs klo und im KH dann nur pipi.


als ich dann so in den wehen lag meinte ich plötzlich zu meinem mann "aaaahhhh ich muss aufs klo" und dann 2 sec später: "oder sind das etwa die presswehen!?" #rofl es waren die presswehen und ich musste dann nimmer aufs klo!!! eigentlich erst viel viel später wieder!!



einlauf hätte ich nicht gewollt #schock

Beitrag von bussygirl 24.03.11 - 09:16 Uhr

Also mir das das leider auch trotz vorherigen einlauf noch passiert aber es war mir wirklich total egal das mein mann in dem moment dabei war daran hab ich garnicht gedacht aber im nachhinein war es mir schon etwas peinlich #rofl

Beitrag von findus2010 24.03.11 - 10:12 Uhr

Das ist echt nicht schlimm. Ich war zwar vor der Geburt nochmal auf dem Klo, aber da wollte nix raus. Mitten unter den Presswehen kam dann ein kleiner Plöps raus...das haben die Hebammen schnell und diskret entsorgt.

Lass Dich blos nicht wegen falschem Schamgefühl darauf ein NICHT zu pressen....das kann dann gefährlich werden!

Beitrag von geliebtesnichts 24.03.11 - 21:14 Uhr

Dein Mann sieht da so viele Körperflüssigkeiten, da kommts auf das eine oder ander mehr wirklich nicht drauf an #rofl

Ich habe mir bei der ersten SS auch Gedanken über sowas gemacht... oder darüber, was ich im Entspannungsbad so trage oder dann bei der Geburt.... als die Wehen da waren, war mir alles egal, wie ich aussehe, welche Dinge aus mir herauslaufen,.... von mir aus hätte auch der Hausmeister während der Geburt im Kreissaal ein paar Löcher in die Wände bohren können, ich hätte es nicht mal bemerkt.

Grüße