Fragen wegem dem berühmten Schleimpropf & Eipollösung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grisa 24.03.11 - 09:06 Uhr

Hallöle,
Lese sooo oft das ihr den Schleimpropf verlorgen habt... aber merkt man das überhaupt immer ? Der kann ja auch direkt ins Klo fallen oder ? Blöde frage sorry aber frag mich das echt schon lange...

Bei wem wurde eine Eipollösung gemacht ? Wie weit muss der MM dafür auf sein und wie schnell danach habt ihr wehen bekommen ?

LG Sandra ET morgen #schwitz

Beitrag von chrisdrea24 24.03.11 - 09:18 Uhr

Ich denke nicht, daß man den Schleimpfropf immer merkt, weil man ja danach nicht immer im Klo nachschaut. Aber am Toipapier hängen doch bestimmt Reste dran. Keine Ahnung. Bei meiner Großen hatte ich das nicht.
ANDREA (38. SSW)

Beitrag von myry 24.03.11 - 09:24 Uhr

Hallo!
Hab vom Schleimp auch nur was bei der grossen mitbekommen, bei der kleinen dagegen gar nix.

Würde mich auch mal intressieren wann überhaupt eine eipollösung gemacht wird ??? Und wie genau läuft das ab ?? stell mir das schmerzhaft, eklig und ziemlich unangenehm vor. Aber, wenn es wirklich was bringt.....


LG #winke

Beitrag von zuckerpups 24.03.11 - 09:34 Uhr

Den Schleimpfropfabgang merkt nicht jede Frau. Eben weil er auch im Klo landen kann.
Ich hab meinen ersten unter Wehen verloren, den zweiten in 3 Etappen beim Klogang über anderthalb Tage.

Zur Eipollösung: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3063211&pid=19391698&bid=2

Ich hatte meine Eipollösung freitags, MuMu 2cm. Wehen gingen dann los in der Nacht von Mo auf Di, davor waren es nur schmerzfreie "wilde" Wehen. ET wäre Sonntag gewesen, meine Tochter wurde dann Dienstagfrüh um 3:45 nach nur kurzer Wehendauer geboren.
Ich glaub nicht, daß in meinem Fall die Eipollösung was gebracht hat, obwohl mein Kind rein optisch übertragen war, rechnerisch (lt. Zeugung + US!) nur ET+2, also reif genug war da alles.

Beitrag von krissy2000 24.03.11 - 09:57 Uhr

Also in meiner 1. SS habe ich nie eine SP gesehen. Man kann ihn auch erst bei der Geburt verlieren.
Eipolloesung wurde bei mir morgens gemacht und ab 16 Uhr bekam ich Wehen. In der Nacht kam dann mein Sohn auf die Welt. Ich hatte schon etwas Wehen vorher.

Lg Krissy